ARVAL (Schweiz) AG

Flottenmanagement: Aus LHS-ARVAL wird ARVAL PHH Schweiz AG

Cham (ots) - Der Name LHS-ARVAL Schweiz AG war bislang der Begriff für individuelle Dienstleistungen und Lösungen im Bereich Flottenmanagement. Nun hat die deutsche LHS ihren Anteil am Aktienkapital der LHS-ARVAL Schweiz AG an die ARVAL PHH, Paris verkauft. Als Folge davon tritt das führende Flottenmanagement-Unternehmen neu unter dem Namen ARVAL PHH Schweiz AG auf. Wer hinter ARVAL PHH steht Die ARVAL PHH-Gruppe ist entstanden durch die Übernahme der europäischen PHH durch ARVAL, einer Tochter der weltweit bekannten Bank BNP PARIBAS. Die ARVAL PHH Schweiz AG ist daher Teil eines der grössten Outsourcing-Partner von nationalen und internationalen Unternehmen (1,2 Millionen betreute Fahrzeuge weltweit). Mit über 600'000 Fahrzeugen in mehr als 13 Ländern nimmt ARVAL PHH auch in Europa eine Leaderposition ein. Verbesserte Leistungen, grosse Flexibilität An den Leistungen der Schweizer Niederlassung von ARVAL PHH hat sich nichts geändert, ausser dass die Kunden zusätzlich von der internationalen Zusammenarbeit profitieren können. Die grosse Flexibilität in Form von massgeschneiderten Dienstleistungen, die ARVAL PHH in jedem Teilbereich anstrebt, zeigt sich auch im Firmensymbol Chamäleon: So, wie das Chamäleon sich den äusseren Bedingungen anpasst, passt sich die ARVAL PHH Schweiz AG ihren Kunden an. Meilensteine in der Firmengeschichte der ARVAL PHH Schweiz AG 1990 Gründung LHS Leasing, Handels und Service AG als Jointventure zwischen der LHS Deutschland mbH, Stuttgart und der Th. Willy AG, Ford-Vertretung, Schlieren. 1994 Beginn der europäischen Zusammenarbeit "Frontier Leasing" mit den Partnern LHS, ARVAL Service Lease Paris, Lex Leasing UK. 1995 Ende der Zusammenarbeit mit dem schweizerischen Jointventure-Partner. Übernahme des gesamten Aktienkapitals durch die LHS Leasing- und Handelsgesellschaft Deutschland mbH. 1998 ARVAL übernimmt 50 % am Aktienkapital der LHS. Namensänderung auf LHS-ARVAL AG und Verlegung der Büros von Zug nach Cham. 1999 Die deutsche Muttergesellschaft (SG-Holding) wird an die Emil Frey Gruppe verkauft. Die ARVAL beginnt die Verhandlungen zur Übernahme von 100 % des Aktienkapitals an der Schweizer Gesellschaft. 2000 Die BNP Paribas, Mutter der ARVAL, übernimmt 80 % der Europa- und 20 % der USA-Aktivitäten der PHH Inc. Die ARVAL heisst neu ARVAL PHH. Die Verhandlungen in der Schweiz kommen voran. 2001 Die Kaufsverhandlungen in der Schweiz werden abgeschlossen. Die ARVAL PHH übernimmt 100 % des Aktienkapitals an der LHS-ARVAL AG. Mit Datum 21.03.2001 erfolgt die Namensänderung auf ARVAL PHH Schweiz AG. Die ARVAL PHH Schweiz AG gehört ab diesem Datum zur BNP Paribas-Gruppe und beschäftigt 14 MitarbeiterInnen. Die Filiale Renens der ARVAL PHH Schweiz AG, Cham, nimmt ihre Aktivitäten auf. ots Originaltext: ARVAL PHH Schweiz AG Internet: www.newsaktuell.ch Kontakt: ARVAL PHH Schweiz AG Herr Max Longhi, Managing Director Gewerbestrasse 7 CH-6330 Cham Tel. +41 41 748 07 70 Fax +41 41 748 07 89 E-Mail: max.longhi@arvalphh.ch Internet: www.arvalphh.ch

Das könnte Sie auch interessieren: