netforge Internet & Networks GmbH

Barack Obama - Sexiest President alive
Der zukünftige US-Präsident ist auch das Objekt der Begierde der weiblichen FirstAffair.de-User

    Berlin (ots) - Bald ist er der mächtigste Mann der Welt, schon jetzt ist er der begehrteste. 26 Prozent aller weiblichen FirstAffair.de-Nutzer würden ein Schäferstündchen mit Barack Obama nicht ablehnen, wenn sie die Chance zu einem Rendezvous mit ihm bekämen. Das ergab eine aktuelle Umfrage des führenden deutschsprachigen Seitensprungportals FirstAffair.de unter 7.000 Nutzern. Damit verweist der zukünftige US-Präsident seine attraktiven Konkurrenten Pitt, Schweiger, Craig und Co. auf die hinteren Plätze.

    Erfolg, Macht, sexy

    Überraschend ist es nicht, dass die Wahl der weiblichen FirstAffair.de-User als begehrtester Promi-Seitensprungpartner von 25 möglichen Kandidaten auf Barack Obama gefallen ist. Denn Mr. President in Spe vereint den Charme des Hugh Grant, die Gelassenheit des Richard Gere, den Kampfgeist des Michael Ballack und den Waschbrettbauch des Daniel Craig in einer Person. 26 Prozent der Userinnnen wählten ihn damit auf Platz eins. Platz zwei ging an Johnny Depp (17 Prozent), gefolgt von Richard Gere (zwölf Prozent), Brad Pitt (elf Prozent) und Till Schweiger (zehn Prozent). Mr. Bond Daniel Craig lag trotz des nicht zu verachtenden Ausstiegs aus den Fluten in der Gunst der Seitenspringerinnen mit Platz sechs nicht besonders hoch. Lediglich neun Prozent konnten sich für den Geheimagenten erwärmen. Noch weniger Fans hatten Robbie Williams (acht Prozent), Jude Law (sieben Prozent) sowie Will Smith und Hugh Grant (je sechs Prozent). Schlusslicht der Top-Ten der begehrtesten männlichen Promi-Rendezvous ist Leonardo di Caprio mit gerade einmal vier Prozent der Stimmen.

    Blondes Gift ist eine Sünde wert: Barbara Schöneberger liegt vorn Die männlichen FirstAffair.de-User waren sich in der Wahl ihrer Wunsch-Affäre nicht so einig. Hier ist die Top-Ten mit Hollywood-Schönheit, Partyluder, Grand Dame des deutschen Films oder internationalem Topmodel sehr vielseitig. Mit blonder Mähne und weiblichen Kurven schaffte es die ehemalige "Blondes Gift"-Moderatorin und Sängerin Barbara Schöneberger auf Platz 1 der männlichen Beliebtheitsskala (18 Prozent), dicht gefolgt vom weiblichen Teil des Brangelina-Duos, Angelina Jolie (17 Prozent). Auch die in Latex gekleidete Catwoman Halle Berry schaffte es mit 15 Prozent aufs Treppchen. Es folgten Topmodel Heidi Klum (zwölf Prozent) und Jeanette Biedermann (elf Prozent). Holland-Export Sylvie Van-der-Vaart belegte Rang sechs (zehn Prozent) der begehrtesten weiblichen Promis, gefolgt von Jennifer Aniston (neun Prozent), Wieder-Single Paris Hilton und ex-in-love Sarah Connor (je acht Prozent). Auch mit über 50 noch immer voller Sexappeal sicherte sich Iris Berben Platz neun, mit sieben Prozent der abgegebenen Stimmen, vor Veronika Ferres auf Platz zehn (fünf Prozent).

    Übrigens: Obwohl immer propagiert, scheint Humor wenig Anziehung auf beide Geschlechter auszuüben, denn sowohl Lady-Kracher Anke Engelke als auch Entertainer Stefan Raab waren mit weniger als zwei Prozent die Verlierer der Umfrage.


ots Originaltext: netforge Internet & Networks GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Presseteam FirstAffair.de
Julia Mertens
Tel: 030 / 340 600 23 82
E-Mail: presse@firstaffair.de



Weitere Meldungen: netforge Internet & Networks GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: