McKinsey & Company

Kreative Ideen für Umweltschutz in Kenia gesucht
McKinsey-Workshop: Studenten unterstützen die Nichtregierungsorganisation Green Belt Movement bei der strategischen Neuausrichtung

Düsseldorf (ots) - Wie lässt sich eine afrikanische Non-Profit-Organisation von Spenden unabhängiger machen? Beim Strategieworkshop "Venture Africa" der Unternehmensberatung McKinsey & Company und der Umweltorganisation Green Belt Movement aus Kenia haben engagierte Studenten und Doktoranden die Möglichkeit, mit wegweisenden Antworten auf diese Frage einen wichtigen Beitrag zu leisten. Die Veranstaltung vom 26. bis 28. September 2013 in Hamburg richtet sich an Studierende ab dem 3. Semester und Doktoranden aller Fachrichtungen, die gezeigt haben, dass sie Außergewöhnliches leisten können. Außerdem sollten Teilnehmer bereit sein, im November zu einem einwöchigen Social-Business-Folgeworkshop nach Nairobi zu reisen, um die besten Konzepte vor Ort weiterzuentwickeln. Bewerbungen sind bis zum 11. August unter www.venture-africa.mckinsey.de möglich.

Von der Spendenorganisation zum Social Business

Während des dreitägigen Workshops in Hamburg lernen die Teilnehmer die Beraterpraxis unter realen Bedingungen kennen. Es geht um die Neuausrichtung der international renommierten Umweltorganisation Green Belt Movement mit Sitz in Nairobi. Die Non-Profit-Organisation möchte soziale Geschäftsideen entwickeln, um neue Einkommensquellen für sich zu erschließen und sich so auf Dauer unabhängiger von Spenden zu machen. Die Studenten unterstützen das Führungsteam von Green Belt Movement gemeinsam mit erfahrenen McKinsey-Beratern bei der Bewältigung dieser Herausforderung.

Die McKinsey-Experten vermitteln Interview- und Problemlösungstechniken und stehen bei der Problemanalyse und der Entwicklung von Lösungsansätzen mit Rat und Tat zur Seite. Am dritten Tag präsentieren die Teams ihre Ideen dem Klienten und einer Social-Business-Jury. Anschließend fällt die Entscheidung, welche der Teilnehmer die Möglichkeit erhalten, ihre Vorschläge zusammen mit McKinsey und Green Belt Movement in einem einwöchigen Strategieworkshop im November in Nairobi weiterzuentwickeln.

Selbstverständlich erhalten die Teilnehmer darüber hinaus viele Informationen über McKinsey, die verschiedenen Einstiegsmöglichkeiten und den Berateralltag. Beim abendlichen Freizeitprogramm in Hamburg bleibt genügend Gelegenheit, die McKinsey-Berater und die anderen Teilnehmer näher kennenzulernen und sich auszutauschen.

Voraussetzung für die Teilnahme an "Venture Africa" sind exzellente Hochschulleistungen, ein Interesse an gesellschaftlichen Herausforderungen, Vielseitigkeit und Engagement. Zu den Bewerbungsunterlagen sollten ein tabellarischer Lebenslauf, Kopien sämtlicher Zeugnisse sowie Referenzen für Praktika und andere außeruniversitäre Aktivitäten gehören. Bewerbungsschluss ist der 11. August.

Weitere Informationen erhalten Bewerber unter www.venture-africa.mckinsey.de sowie bei Ines Filz, Telefon 0221 208 7555.

Hintergrund

Green Belt Movement

1977 von der späteren Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai gegründet, zählt Green Belt Movement heute zu den international renommierten Umweltorganisationen in Afrika. Beim Workshop in Hamburg arbeiten McKinsey und die Teilnehmer direkt mit dem Green-Belt-Führungsteam zusammen. Mehr Informationen zu Green Belt Movement auf www.Greenbeltmovement.org.

McKinsey & Company

McKinsey & Company ist die weltweit führende Unternehmensberatung für das Topmanagement. 28 der 30 DAX-Konzerne zählen aktuell zu den Klienten. In Deutschland und Österreich ist McKinsey mit Büros an den Standorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Köln, München, Stuttgart und Wien aktiv.

Kontakt:

Für journalistische Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Mirona Kraljic, Telefon 0211 136-4517,
E-Mail: Mirona_Kraljic@mckinsey.com
www.mckinsey.de


Weitere Meldungen: McKinsey & Company

Das könnte Sie auch interessieren: