Tobaccoland

tobaccoland präsentiert Telemetrie-Anbindung auf der Creativ-Messe: Schnittstellen-Lösung für Automaten-Verkäufe

    Wien/Salzburg (ots) - Automaten bieten den Vorteil, Produkte quasi von selbst zu verkaufen - sie haben jedoch auch einen erhöhten Wartungsbedarf. tobaccoland, Österreichs führender Großhändler im Tabakwarenbereich, stellt auf der Fachmesse "creativ" in Salzburg eine technische Lösung vor, die modernste IT in Automaten bringt. Das Ergebnis: leichtes Handling für den Betreiber, automatische SMS-Benachrichtigung über Fehler und Leerstände sowie neue Zusatzgeschäfte und Verkaufsmöglichkeiten im Automaten.

    "Telemetrie" heißt das neue Zauberwort für das Automatengeschäft der Tabakwaren-Branche. Mit einem kleinen Modul erhalten die Maschinen eine Datenanbindung und beginnen sich selbst zu verwalten. Für den Betreiber dieser Automaten bedeuten die Leerstands-Meldungen vor allem eine Steigerung des Umsatzes. Dazu kommt die statistische Selbstbeobachtung des Automaten: Verkaufs- und Umschlagsdaten werden aufgezeichnet und sind über einen Online-Zugang für den Betreiber auswertbar.

    "Dieses Upgrade ist eine wesentliche Verbesserung für alle, die Automaten betreiben: Kaufverhalten wird messbar und Verkäufe können spielerisch leicht optimiert werden", streicht Manfred Knapp, Geschäftsführer von tobaccoland, hervor. "In Zukunft ist mit diesen Automaten der Verkauf von einer Reihe anderer Produkte möglich - wie Telefonwertkarten oder Calling Cards."

    Die Einführung der Telemetrie-Anbindung hat tobaccoland lange vorbereitet: Gemeinsam mit Partnern wurde die Lösung entwickelt und monatelangen Eignungstests unterzogen. Die Automaten können bis Ende dieses Jahres zur Gänze umgerüstet werden.

    Produkteinführungen und Handels-Innovationen am Messe-Stand

    Eines der Highlights am Messestand ist die Einführung eines Internetpakets von Orange: Werbe-Testimonial und Paralympics-Sieger Thomas Geierspichler kommt zur Produkteinführung an den Stand des Großhändlers.

    Nach der erfolgreichen Einführung von alkoholfreien Erfrischungsgetränken im österreichischen Tabakwaren-Einzelhandel bringt tobaccoland eine Reihe von neuen Produkten mit, die auf der Messe vorgestellt werden.

    Neben den Größen der Tabakwaren-Industrie: Austria Tabak/JTI, Philip Morris, Imperial Tobacco, Habanos, Dannemann, Heintz van Landewyck, Oettinger, Villiger und viele mehr werden auch alle Mobilfunkanbieter und Konsumgüterriesen wie Coca Cola, Red Bull, Vöslauer und Mars am tobaccoland Stand mit der Nummer 106 in der Halle 13 vertreten sein.

    Über tobaccoland:

    tobaccoland ist ein modernes serviceorientiertes Dienstleistungsunternehmen, das österreichweit rund 7.300 Trafiken mit Artikeln des täglichen Bedarfs beliefert: Begonnen bei klassischen Rauchwaren mit mehr als 160 Zigaretten- und über 360 Zigarrensorten, Autobahnvignetten und Prepaid-Karten bis hin zu Süßwaren, Getränke und dem Dienstleistungsscheck. Für die internationalen Industriepartner übernimmt tobaccoland die Lagerhaltung. Der österreichische Marktführer beschäftigt an acht Standorten 325 Mitarbeiter und ist ein selbständiges Unternehmen innerhalb des internationalen JTI-Konzerns. Der Sitz befindet sich in Wien.

    Rückfragehinweis:

    tobaccoland Handels GmbH & Co KG     Corporate Affairs & Communications     Mag. Dr. Gabriela Maria Straka, MBA     Paltaufgasse 12-14, 1160 Wien     Tel.: 01 / 49 102 - 0     E-Mail: gabriela-maria.straka@tobaccoland.at


ots Originaltext: Tobaccoland
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: Tobaccoland

Das könnte Sie auch interessieren: