EOS Holding GmbH

Erwartungen weit übertroffen: EOS Konzern erwirtschaftet Rekordumsatz

EOS Einblicke App

Hamburg (ots) - Das Ergebnis des EOS Konzerns mit Hauptsitz in Hamburg erreichte im Geschäftsjahr 2012/13 einen neuen Höchstwert. Das EBT betrug 112,5 Millionen Euro im Vergleich zu 82,2 Millionen Euro in 2011/12. Mit einem Umsatz von 515,2 Millionen Euro hat der internationale Anbieter von Dienstleistungen aus den Bereichen Forderungsmanagement, Liquiditätsmanagement und Informations-management die Erwartungen deutlich übertroffen.

Mit Ausnahme von Asien erzielte EOS in allen Regionen einen Umsatzzuwachs, insgesamt erwirtschaftete der Konzern ein Umsatzplus von 57,2 Millionen Euro (12,5%). Hans-Werner Scherer, Vorsitzender der Geschäftsführung der EOS Gruppe, kommentiert: "EOS hat sich in den vergangenen Jahren in vielen Märkten breit aufgestellt. Wir können schwache Marktphasen in einem Land mit Erfolg in anderen Ländern kompensieren". Er ergänzt: "Zudem setzen wir weltweit auf eine hohe Qualität unserer Dienstleistungen. Diese Strategie zahlt sich aus".

Trotz der im Geschäftsjahr 2012/13 weiter vorangetriebenen Internationalisierungsund Expansionsstrategie bleibt Deutschland innerhalb des EOS Konzerns mit einem Umsatzanteil von 40,6 Prozent der wichtigste regionale Markt. Sowohl getätigte Forderungskäufe als auch die Einzugsleistung bei bestehenden Portfolien entwickelten sich positiv.

In Westeuropa konnte der Konzern vor allem aufgrund von erfolgreichen Forderungskäufen weiter wachsen. Insgesamt steigerte der EOS Konzern seinen Umsatz in Westeuropa um 7,1 Prozent auf 103,5 Millionen Euro.

Der Umsatz des EOS Konzerns übertraf auch in Osteuropa die Zahlen des Vorjahres. Insgesamt stieg der Umsatz um 21,4 Prozent auf 90,4 Millionen Euro. Insbesondere die Gesellschaften in der Slowakei, Russland und Polen trugen mit hohen Investitionen und guten Ergebnissen im Bereich Forderungskauf zur Umsatzsteigerung bei.

Auch in Amerika konnte der EOS Konzern seinen Umsatz steigern. In Nordamerika erzielte EOS in 2012/13 einen Umsatz von 65,5 Millionen Euro (52 Millionen Euro in 2011/12). Zudem trug die im Oktober 2011 akquirierte kanadische Gesellschaft zur deutlichen Umsatzsteigerung bei. Auf dem brasilianischen Markt erzielte EOS den größten Umsatzzuwachs des Konzerns: Die Region wurde erstmals ganzjährig in die Ergebnisse des Konzernabschlusses einbezogen und erwirtschaftete einen Umsatz von 45,4 Millionen Euro.

In China dämpfte insbesondere der starke Rückgang der Exporte in die Europäische Union den Außenhandel. Aufgrund dieser schwierigen Marktsituation erfüllte die Umsatzentwicklung des EOS Konzerns in Asien die Erwartungen im Geschäftsjahr 2012/13 noch nicht.

Als Folge eines Strategiewechsels hat der EOS Konzern den Hamburger Retargeting-Spezialisten xplosion interactive GmbH, die in Berlin ansässige RatePAY GmbH und die EOS Payment Solutions GmbH mit Sitz in Hamburg zum Ende des abgelaufenen Geschäftsjahres verkauft. Künftig konzentriert sich EOS stärker auf das Kerngeschäft Forderungsmanagement.

Weitere Informationen finden Sie in der aktuellen Jahrespublikation "EOS Einblicke" zum Download unter: www.eos-solutions.com/einblicke sowie als App für Android- Tablets und das iPad und unter http://app.eos-solutions.com.

Weitere Informationen: www.eos-solutions.com.

Kontakt:

Maja Alfke, Senior Public Relations Consultant
Tel.: +49 40 2850-1685, E-Mail: m.alfke@eos-solutions.com
Berit Ewald, Teamleiterin Corporate Communications
Tel.: +49 40 2850-1566, E-Mail: b.ewald@eos-solutions.com



Das könnte Sie auch interessieren: