Wartsila Corporation

Wärtsilä erhält den weltweit ersten Auftrag für ein Heizkraftwerk auf Basis von Jatropha-Rohöl

Helsinki (ots/PRNewswire) - Wärtsilä hat einen ersten Auftrag für ein motorengetriebenes Heizkraftwerk erhalten, das mit flüssigem Biokraftstoff betrieben wird. Für die Erzeugung von Strom und Wärme wird weltweit erstmals Öl verwandt, welches aus den Samen der Jatropha-Pflanze gewonnen und in unverarbeiteter Form eingesetzt werden kann. Der Auftrag hat ein Volumen von circa 7 Millionen Euro. Das Kraftwerk wird in der landwirtschaftlich dominierten Region Merksplas in Belgien gebaut. Der zukünftige Eigentümer des Kraftwerks - Greenpower NV - ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Thenergo (50%), dem belgischen Entwickler nachhaltiger Energieprojekte, vier lokalen Landwirtschaftsbetrieben (40%) und einem privaten Investor (10%). Im Februar 2009 soll das Heizkraftwerk in Betrieb genommen werden. "Die Bedeutung dieser Bestellung liegt darin, dass unsere Motoren erstmals mit Pflanzenöl von der Jatropha-Pflanze betrieben werden und sowohl Elektrizität als auch Wärme erzeugt wird. Jatropha ist ein flüssiger Biokraftstoff mit viel Potenzial, die Pflanze kann auch ausserhalb von Regenwäldern oder in besonders trockenen Regionen, wie z.B. Wüsten, angebaut werden. Dies ist ein Schritt in Richtung eines CO2-neutralen Kraftstoffs, der nicht im Wettbewerb mit wertvollen Nahrungsmittel-pflanzen steht", so Ronald Westerdijk, Wärtsiläs Geschäftsbereichsleiter für die Benelux-Staaten. Die erzeugte Abwärme wird vorwiegend für den Pflanzenanbau in nahegelegenen Gewächshäusern eingesetzt. Die Anwärme wird weiterhin für eine Anlage zur Trocknung von anfallendem Tierdung, die Produktion von Biogas und zum Trocknen von Düngemittel genutzt. Die gewonnene Elektrizität wird dem öffentlichen Netz zugeführt. Wärtsilä wird ein Heizkraftwerk mit einem 20V32 Motor und einer elektrischen Leistung von 9 MW liefern, welches die Stromversorgung von etwa 20.000 Haushalten sicherstellt. Der Vertrag beinhaltet auch die Technologie für die Abgasreinigung und die Wärmeauskopplung. Das Heizkraftwerk wird eine Strom-Effizienz von 44,2% erreichen und einen Gesamteffizienzgrad von 85%. Greenpower und Wärtsilä planen zudem, einen 10-Jahresvertrag für Operations & Maintanance -Services abzuschliessen. Wärtsilä wird als verlässlicher und erfahrener Partner mit überzeugenden Referenzen für die Lieferung von biokraftstoffbasierten Heizkraftwerken geschätzt. Ebenso anerkannt sind die Services, welche die lange Lebensdauer und den reibungslosen Betrieb der Anlagen gewährleisten. Jatropha - ein Kraftstoff der Zukunft Jatropha Bio-Öl wird aus den Samen der Jatropha-Pflanze gewonnen. Die Samen sind nicht essbar, aber sehr energiereich und die Pflanze gedeiht auf wasserarmen und anspruchslosen Böden. Da sie weder Lebensmittel noch Futtermittelpflanze ist, pflanzt man Jatropha auch an Feldrändern. Damit wird Weidevieh ferngehalten und somit wertvolle Anbaufläche geschützt. Das aus den Pflanzensamen gepresste Öl, betreibt Dieselmotoren. Die Pressrückstände eignen sich als gutes Düngemittel und können für die Strom- und Wärmeerzeugung genutzt werden. In den letzten fünf Jahren hat Thenergo das Potenzial und die Nachhaltigkeit von Jatropha erforscht. Das Heizkraftwerksprojekt unterstützt Thenergos Ansatz, verschiedene Kraftstoffe für die nachhaltige Energiegewinnung auszumachen. Die Strategie besteht darin, die Rohstoffbasis zu verbreitern - auf Biogas, Erdgas, Bio-Öle, Holzbiomasse und Kraftstoffe geringerer Güte. Thenergo im Überblick Angesiedelt in Antwerpen (Belgien) ist Thenergo ein unabhängiger, integrierter und schnell wachsender Entwickler und Betreiber von nachhaltigen Energieprojekten auf der Basis von Biogas, Erdgas, Bio-Ölen, Holzbiomasse und weiteren Kraftstoffen. Thenergo ist Komplettanbieter von Lösungen für die nachhaltige Energieerzeugung, bei der saubere und nachwachsende Rohstoffe in Strom und Wärme umgewandelt werden. Seit dem 14. Juni ist Thenergo an der Alternext, Paris gelistet. http://www.thenergo.eu Wärtsilä im Überblick Die Wärtsilä Corporation, ein finnischer Konzern mit Hauptsitz in Helsinki, gehört mit 150 eigenen Standorten in 70 Ländern zu den weltweit führenden Unternehmen in der Schiffs- und Antriebstechnik sowie stationärer Energieversorgungssysteme. Bei der Entwicklung wirtschaftlicher, zuverlässiger und umweltverträglicher Technologien legt Wärtsilä den Schwerpunkt auf die Schifffahrts- und Energiemärkte. Als Systemlieferant bietet das Unternehmen seinen Kunden Produkte und Konzepte an, die einen wirtschaftlichen und zuverlässigen Betrieb über die gesamte Lebensdauer gewährleisten. Wärtsilä ist mit mehr als 16.000 Mitarbeitern weltweit, seinen innovativen Produkten sowie modernen Serviceangeboten für seine Kunden ein wertvoller und zuverlässiger Geschäftspartner. http://www.wartsila.com ots Originaltext: Wartsila Corporation Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Kontakt für weitere Informationen: Ronald Westerdijk, Business Development Manager, Benelux countries, Wärtsilä Power Plants, Tel: +31-653285190, e-mail: ronald.westerdijk@wartsila.com. Maria Nystrand, Public Relations Manager, Power Plants, Wärtsilä Corporation, Tel: +358-10-709-1456, e-mail: maria.nystrand@wartsila.com. Jutta Rubach & Partner, Marketing - Kommunikation & Networking, Rosenstr. 18 (Am Hackeschen Markt), D-10178 Berlin, Tel: +49-30-826-62-05, Fax: +49-30-89-72-82-10, Mobil: +49-172-39-21-310, e-mail: berlin@rubach-pr.de, http://www.rubach-pr.de

Das könnte Sie auch interessieren: