HANNOVER Finanz GmbH

Management-Team übernimmt Mehrheit bei der Schrack Technik Gruppe
Nach zehnjähriger erfolgreicher Zusammenarbeit gibt die HANNOVER Finanz Gruppe ihren Anteil ab

Wien/Hannover (ots) - Die Schrack Technik Gruppe zählt mit knapp 200 Mio. Euro Umsatz und 700 Mitarbeitern zu den führenden Anbietern von Bauteilen und Lösungen für Energie- und Datentechnik in Zentraleuropa. Das Unternehmen ging 1993 als eigenständiges Unternehmen aus dem ursprünglich 1920 gegründeten Familienunternehmen Schrack AG hervor. Im Jahr 2000 übernahm die französische Konzerngruppe Rexel das Unternehmen. 2005 setzte die HANNOVER Finanz gemeinsam mit dem damaligen Management, dass auch noch heute an der Spitze steht, einen Management-Buy-out um. Nach nunmehr 10 jähriger erfolgreicher Zusammenarbeit veräußert die HANNOVER Finanz ihre Anteile. Das Management-Team des Unternehmens übernimmt die Mehrheit, die Spitzenpositionen bleiben unverändert. Ein Minderheitsanteil wird von der ILAG, einer Wiener Beteiligungsholding mit industrieller Ausrichtung, übernommen.

"Als nachhaltiger Investor ist uns immer wichtig, auch bei unserem Ausstieg eine stabile Lösung zu finden", führt HANNOVER Finanz Austria Geschäftsführer Martin Walka aus. "Die Zusammenarbeit mit HANNOVER Finanz war über zehn Jahre sehr erfolgreich und immer von einer Partnerschaft auf Augenhöhe mit dem Management-Team geprägt", ergänzt Schrack CEO Wilhelm Großeibl. "Mit ILAG steigt nun ein langfristig orientierter Investor mit industriellem Hintergrund ein.", so Großeibl weiter.

Die Transaktion steht noch unter kartellrechtlichen Vorbehalten. Der Abschluss (Closing) wird im zweiten Quartal erwartet. Bis dahin haben die Parteien Stillschweigen über weitere Details vereinbart.

Bei Abdruck bitten wir um ein Belegexemplar.

Über SCHRACK Technik

Die Schrack Technik Gruppe zählt zu den führenden Anbietern von Bauteilen und Lösungen für Energie- und Datentechnik in Zentraleuropa. Das Unternehmen bietet seinen Kunden sowohl die Produkte und Lösungen als auch den Service für eine sichere, komfortable und wirtschaftliche Energieverteilung und Energienutzung in Wohn- und Gewerbeobjekten sowie im Industriebereich. Das Produktportfolio umfasst beispielsweise Sicherungsautomaten, Schutzschalter und Notbeleuchtungssysteme, aber auch Stromtankstellen und Photovoltaiktechnik. Aufgrund des breitgefächerten Produktportfolios gehören sowohl Elektroinstallationsunternehmen und Schaltschrankbauer als auch Datentechnik- und Industriespezialisten zum Kundenkreis.

Über ILAG

Die ILAG ist eine Wiener Beteiligungsholding mit industrieller Ausrichtung. Sie geht hauptsächlich langfristige Minderheitsbeteiligungen ein.

Über die HANNOVER Finanz Gruppe

Die HANNOVER Finanz Gruppe mit Sitz in Hannover und Wien ist seit über 35 Jahren ein gefragter Eigenkapitalpartner für den Mittelstand gleich welcher Branche. Die 1979 gegründete Beteiligungsgesellschaft gehört zu den ersten Wagniskapitalgebern in Deutschland und ist unabhängig von Banken oder Konzernen. Grundlage der auf Langfristigkeit angelegten Beteiligungen sind die derzeit acht Evergreenfonds mit unbegrenzter Laufzeit und institutionellen Investoren im Hintergrund. Namhafte Unternehmen wie Fielmann, Rossmann oder die AIXTRON AG haben ihr Wachstum mit Beteiligungskapital der HANNOVER Finanz realisiert und die unternehmerische Begleitung in Anspruch genommen. Auch im Fall einer Unternehmensnachfolge und bei mittelständisch strukturierten Ausgliederungen (Spin-off/ Carve-out) investiert die Gruppe. Die Engagements reichen von klassischen Industrien über Handel bis hin zu neuen Technologien bei soliden Unternehmen ab einem Jahresumsatz von mindestens 20 Millionen Euro. Neben Mehrheitsbeteiligungen übernimmt die HANNOVER Finanz Gruppe als eine der wenigen Beteiligungsgesellschaften im deutschsprachigen Raum auch Minderheiten.

Kontakt:

Redaktion: Jantje Salander, Leiterin Unternehmenskommunikation, 
E-Mail: salander@hannoverfinanz.de, HANNOVER Finanz GmbH,
Günther-Wagner-Allee 13, 30177 Hannover, www.hannoverfinanz.de


Das könnte Sie auch interessieren: