Kommunikationsverband

DIE KLAPPE - PR Filmfestival 2012 powered by Allianz Kommunikationsverband und Allianz Deutschland schreiben den ersten "PR Film-Förderpreis" aus

Hamburg (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

Mit der KLAPPE Preisverleihung 2011 gab der Kommunikationsverband den Startschuss für das 1. KLAPPE PR Filmfestival, das der Verband gemeinsam mit der Allianz Versicherung umsetzen wird.

"In der PR Arbeit sind Filme unterschiedlichster Machart fester Bestandteil der Kommunikationskonzepte. Handycam und iPhone kommen ebenso zum Einsatz wie klassisch gedrehtes Footage-Material. Gemeinsam mit der Allianz wird der Verband im Rahmen der KLAPPE, die sich seit 31 Jahren mit dem Thema Werbefilm beschäftigt, erstmals zeigen, wie groß das Spektrum wirklich ist. Wir werden mit dem PR Filmfestival dem Markt eine Orientierungshilfe bieten, die zeigt, welche unterschiedlichen Inhalte mit welchen Techniken umgesetzt werden können", erklärt die Geschäftsführerin, Katharina Stinnes, die Motivation des Verbandes.

Was ein Unternehmen, wie die Allianz dazu bewegt, sich für PR-Filme zu engagieren, beantwortet Pressesprecher Christian Weishuber, Allianz Deutschland AG so: "Auch wir setzen verstärkt Filmbeiträge rund um unsere Kernthemen wie Risikobewusstsein, Risiko und Sicherheit, also rund um unsere Kernkompetenz als Versicherungsunternehmen ein. Der PR-Film-Wettbewerb bietet eine gute Möglichkeit zu zeigen, wie man Inhalte und Ideen mit den Stilmitteln der PR-Kommunikation transportieren kann."

Ein Wettbewerb - zwei Kategorien

Im Hauptwettbewerb können alle Formate von PR Filmen, die für die Öffentlichkeitsarbeit bzw. Unternehmenskommunikation im Zeitraum Januar bis Dezember 2011 entwickelt und öffentlich eingesetzt wurden, eingereicht werden. Einreichen können: Agenturen, Unternehmen, Produktionen und Institutionen und Freiberufler. Die Einreichungsgebühr beträgt 250 EUR pro Film, Serien mit bis zu 5 Beiträgen 500 EUR. Und den PR Film "Förderpreis" für den Nachwuchs.

Erster PR Film "Förderpreis" powered by Allianz - Junge Ideen, die sich durchsetzen!

Als erster Verband schreibt der Kommunikationsverband gemeinsam mit der Allianz Deutschland einen PR Film Förderpreis für den Nachwuchs aus. Angesprochen sind Studenten an Hoch- und Filmschulen, Nachwuchsregisseure, junge Kreative und Volontäre in TV Sendern, Filmproduktionen und PR-Agenturen. Teilnehmen können sowohl Einzelpersonen als auch Teams (2 Personen). Die Teilnehmer müssen aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommen und nach dem 27. Juni 1983 geboren sein. Eingereicht werden sollen Ideen (Skripte), die von der KLAPPE PR Film Jury bewertet und zur Produktion ausgewählt werden. Die Einreichung PR Film Nachwuchs Förderpreis ist kostenlos und kann ab dem 15. Mai 2011 auf der KLAPPE Seite www.dieklappe.de erfolgen.

Im ersten Veranstaltungsjahr 2011/2012 steht der PR Film "Förderpreis" powered by Allianz unter dem Motto: Persönliches Risikomanagement rund um Auto & Straßenverkehr. Es geht darum, das Thema Risikomanagement interessant zu umschreiben und die Auswirkung der getroffenen Entscheidung für den Menschen und sein Umfeld dar zu stellen.

Die von der Jury ausgewählten Skripte werden gemeinsam mit den Skript Writern und einer professionellen PR Film Produktion umgesetzt. "Ähnlich wie beim Nachwuchswettbewerb für DIE KLAPPE setzt der Kommunikationsverband darauf, den Nachwuchs mit Coaching gezielt zu fördern. Dabei unterstützt uns die Allianz und hat für jede Produktion ein Budget von 2.000 Euro zur Verfügung gestellt. Aus allen PR Nachwuchsproduktionen, die ab jetzt bis 2012 entstehen, werden wir über unseren BrandChannel auf YouTube den Favoriten ermitteln und bei der Preisverleihung der KLAPPE 2012 mit 1.000 Euro und einer KLAPPE prämieren", kommentiert Katharina Stinnes, den Ablauf des Nachwuchswettbewerbs.

Zur Jury des DIE KLAPPE PR Filmfestival powered by Allianz gehören:

Adam Opel AG, Volker Hoff, Vice President Government Affairs; Allianz Deutschland AG, Christian Weishuber, Pressesprecher; Faktor 3 AG, Sabine Richter, Vorstand; Deutsche Public Relations Gesellschaft e.V., Christina Kahlert, Geschäftsführerin, INDOC Industrie & Fernsehfilm; Fischer Appelt AG, Bernhard Fischer-Appelt, Vorstand; Google Deutschland GmbH, Stefan Keuchel, Corporate Communications & Public Affairs Manager; Hochschule der Medien Stuttgart, Prof. Dr. Burkard Michel, Dekan Fakultät Electronic Media; kempertrautmann, Dr. Michael Trautmann, Inhaber; Kommunikationsverband e.V., Katharina Stinnes, Geschäftsführerin; MHoch4 GmbH, Bernhard Jungwirth, Geschäftsführer; NDR Hamburg, Sascha Henn, Redakteur DAS!; news aktuell, Carl-Eduard Meyer, Geschäftsführer.

Kontakt:

Kommunikationsverband e.V., Katharina Stinnes, Kattunbleiche 35, 22041 Hamburg, Tel: +49 40.41 917-787 (Fax -790) - geschaeftsstelle@kommunikationsverband.de



Weitere Meldungen: Kommunikationsverband

Das könnte Sie auch interessieren: