Kommunikationsverband

DIE KLAPPE passt Einreichungskategorien für Bewegtbildkommunikation der Marktentwicklung an - Google Deutschland ist Partner der KLAPPE 2011 - den Juryvorsitz übernimmt Dr. Michael Trautmann

    Hamburg (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Der Kommunikationsverband und Google Deutschland zeigen bei der 31sten KLAPPE 2011 welche Relevanz das Internet für die Kommunikation mit bewegten Bildern hat.

    Gemeinsam mit Dr. Michael Trautmann, kempertrautmann, der den Juryvorsitz der KLAPPE 2011 übernimmt, will der Kommunikationsverband e.V. eine neue Ära für den Bewegtbildpreis: DIE KLAPPE einläuten.

    "Vor dem Hintergrund der ständig steigenden Anzahl von Kommunikationswettbewerben hat die Klappe eine erfreuliche Sonderrolle. Das hat zwei Gründe. Zum ersten konzentriert sich DIE KLAPPE zu 100% auf das Thema "Bewegtbild". Darüber hinaus kennzeichnet die Klappe eine hochkarätige Jury bestehend aus Werbungtreibenden, Agentur- und Medienvertretern sowie wichtigen Partnern bei der Umsetzung (Regie, Musik, Produktion und Postproduktion etc.).  Das bedeutet, DIE KLAPPE  ist eine echte Orientierungshilfe für Auftraggeber und Dienstleister. Ich freue mich, das Projekt zu unterstützen." kommentiert Dr. Michael Trautmann, kempertrautmann.

    "Der Kommunikationsverband ist sehr froh, dass Michael die Rolle des Juryvorsitzenden übernommen hat. Wir sind überzeugt, dass das er die verschiedenen Gesichtspunkte von Auftraggebern, Kreativen und Produzenten optimal zusammenführen kann" so Katharina Stinnes, Geschäftsführerin des Kommunikationsverbands. "Der Kommunikationsverband zeigt seit über 30 Jahren mit der KLAPPE einen Querschnitt durch alle Disziplinen der Bewegtbildkommunikation. Das ist heute wichtiger denn je, denn die Entwicklung ist durch Internet-Plattformen, wie YouTube so rasant vorangetrieben worden, dass vor allem Auftraggeber sich neu orientieren und relevante Kanäle für ihre Kommunikation suchen müssen!" so Stinnes weiter: "Google/YouTube und DIE KLAPPE werden gemeinsam die Bedeutung der Bewegtbildkommunikation im Internet für die Branche aktualisieren!"

    Lars Lehne, Country Director Agency, Google Deutschland: "Kommunikation findet immer mehr online statt. Deshalb freuen wir uns darauf, in Kooperation mit dem Kommunikationsverband DIE KLAPPE Einreichungen und Gewinner auf YouTube vorzustellen. Wir zeigen das "Best of" der Bewegtbildkommunikation, das von deutschsprachigen Agenturen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz entwickelt wurde und machen es somit weltweit verfügbar." Auch Markenfilm, Hamburg und die Freie und Hansestadt Hamburg werden die KLAPPE 2011 wieder unterstützen.

    Einreichungskategorien wurden komplett umstrukturiert: DIE KLAPPE 2011

    Keine andere Kommunikationsdisziplin bespielt so viele Kanäle wie das bewegte Bild - allen voran das Internet. "Die Kommunikation über bewegte Bilder ist mittlerweile so extrem vielseitig und findet über so verschiedene Kanäle statt, dass wir darauf dringend eingehen und unsere Einreichungskategorien anpassen mussten", stellt Prof. Hans-Joachim Berndt das neue Konzept der KLAPPE vor. "Wir haben uns entschieden, dass in Unterkategorien eingereicht werden kann. In den Jurysitzungen müssen wir zum Teil Arbeiten vergleichen, die man eigentlich nicht vergleichen kann, das haben wir jetzt durch diesen Schritt für alle Einreicher gelöst", so Prof. Berndt weiter.

    Die Kategorien sind:

    1) TV: Spots / Commercials

    Trailer Dauerwerbesendungen Programmsponsoring

    2) KINO: Spots / Commercials

    Trailer 3 D Commercials

    3) INTERNET*: Virals

    Brand Channel / IPTV Display / Banner Pre-, Mid-, post Roll Intersticials (pop under / pop over)

    * Bewegbild-Kommunikation im Internet ist mit Zahlen zu belegen - zählt für die Wertung. 4) INDUSTRIEFILM: Imagefilme VKF- und PoS-Filme Messe- & Eventfilme

    5) USER GENERATED CONTENT: ((Sonderpreis Internet)) Wird von den Juroren vorgeschlagen (Klickraten) und prämiert 6) REGIE/SKRIPT/KONZEPT Eingereicht werden: Treatment,  Directors Interpretation Shooting List + Film 7) SOUNDDESIGN 8) KAMERA 9) DIGITAL IMAGING: Schnitt Post Production Computeranimation 10) MAKING OF 11) NACHWUCHS

    Die Ausschreibung für die 31. KLAPPE beginnt am 1. September 2010 - Einsendeschluss für die Beiträge ist der 20. Februar 2011.

    Über den Kommunikationsverband:

    Der Kommunikationsverband ist die einzige interdisziplinäre, übergeordnete Berufsorganisation in der Kommunikationsbranche in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Sitz in Hamburg. Er hat rund 1000 Mitglieder, die sich auf 18 Clubs in 15 Bundesländern verteilen. Neben Einzelpersonen können auch Firmen die Mitgliedschaft erwerben. "Kommunikation professionalisieren" ist das Motto des Verbandes, der seinen Mitgliedern Dienstleistungen, wie u.a. eine Hinterlegungsstelle zum urheberrechtlichen Schutz für Ideen den "Ideen-Tresor", Rechtsberatung, Ausbildungsveranstaltungen und Vortragsreihen anbietet. Außerdem schreibt der Kommunikationsverband Kreativwettbewerbe wie DIE KLAPPE, den BOB "Best of Business to Business" Award aus.

Pressekontakt: Kommunikationsverband e.V. Katharina Stinnes Kattunbleiche 35, 22041 Hamburg, Tel: +49 40.41 917-787 (Fax -790) geschaeftsstelle@kommunikationsverband.de



Weitere Meldungen: Kommunikationsverband

Das könnte Sie auch interessieren: