DPRG e.V.

"Internationaler Deutscher PR-Preis 2011": Die Jury nominierte 62 Finalisten für die Endausscheidung

Berlin/Frankfurt, 22. Juni 2011 - (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
  http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - 

DPRG und FAZ-Institut gratulieren den 62 Finalisten.Die Preisträger des Internationalen Deutschen PR-Preises 2011 werden am 7. Oktober 2011 im Kurhaus in Wiesbaden aus- gezeichnet. Sonderpreise für den Image-Award, Kommunikator des Jahres, DPRG Junior-Award und den DPRG-Medienpreis "inkom.Grand Prix."

Die 38-köpfige Jury mit Führungskräften aus der Kommunikations-wirtschaft, -wissenschaft und -verbänden hat am vergangenen Wochenende bei adidas in Herzogenaurach 62 Finalisten für den Internationalen Deutschen PR-Preis nominiert. 25 DAX-Unternehmen haben sich an der Ausschreibung beteiligt. Die meisten Einreichungen waren bei den Kategorien Online-Kommunikation/Social Media und Corporate Media vertreten.

"Die Finalisten sind die Highlights der Branche. Ihnen verdanken wir präzise und auf höchstem Niveau umgesetzte Kommunikationsleistungen", würdigt DPRG-Präsident UIrich Nies die Teilnehmer der Endrunde.Volker Sach, Geschäftsführer des F.A.Z.-Instituts, ergänzt: "Wir sehen der 41. Preisverleihung des Internationalen Deutschen PR-Preises mit Freude entgegen. Wir würdigen Arbeiten, die sich durch beispielhafte Qualität und Exzellenz und einen messbaren Beitrag zum Unternehmenserfolg auszeichnen Mit dem Deutschen Image Award zeichnen F.A.Z.-Institut, Prime Research und DPRG wiederum einen Vorstandsvorsitzenden und seinen Kommunikationschef für das beste Medienimage aus." Mit besonderer Spannung wird in diesem Jahr wieder die Auszeichnung einer öffentlichen Person zum "Kommunikator des Jahres" erwartet.

Der Berliner TV-Journalist Sascha Hingst wird die Preisgala am 7. Oktober in Wiesbaden moderieren, zu der rund 500 PR-Experten und Führungskräfte erwartet werden. Das Gala-Programm erscheint im Juli. Anmeldungen unter www.pr-preis.de

Weitere Informationen und Anmeldung zur Gala unter: www.pr-preis.de

Der Internationale Deutsche PR-Preis 2011 wird unterstützt von: Adidas Group, AUSSCHNITT Medienbeobachtung, BAYER, Bertelsmann media worldwide, Clariant SE, Continental, Deutsche Post DHL, ING DiBa, news aktuell, Metro Group, Prime Research und Skoda.

"Der Internationale Deutsche PR-Preis" wird seit 1970 für strategisch angelegte und exzellent umgesetzte PR-Konzepte und Kommunikationsprozesse im deutschsprachigen Raum verliehen. Er ist die höchste Auszeichnung der Branche im deutschsprachigen Raum und wird gemeinsam von der Deutschen Public Relations Gesellschaft e. V. - Berufsverband Öffentlichkeitsarbeit - und dem F.A.Z.-Institut ausgeschrieben.

Die Shortlist: http://dprg.enpress.de/anhang.aspx?ID=966958 Die Jury ermittelte unter der Leitung von Prof. Dr. Ansgar Zerfaß in der zweitägigen Sitzung in einem aufwändigen Bewertungsverfahren die Finalisten.

Kontakt:

Ansprechpartner:
Michael Kalthoff-Mahnke, DPRG-Geschäftsführer, Telefon 0171 8362410
Volker Sach, Geschäftsführer F.A.Z.-Institut, Telefon 069 7591 12 42

Informationen / Gala:
Rosemarie Büschel: Telefon 0228 620 92983, 0170 - 433 88 04
Cornelia Klaas, Projektleiterin PR-Preis, F.A.Z.-Institut, Telefon: 069 7591 12 94

Kontakt:
DPRG e. V. Bundesgeschäftsstelle
Marienstraße 24, 10117 Berlin-Mitte

Telefon +49 (0) 30 8040 9733
Telefax +49 (0) 30 8040 9734
E-Mail info@dprg.de
Web www.dprg.de



Weitere Meldungen: DPRG e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: