VibroGym Deutschland

Klinisch geprüft: Vibrationstraining auf einer VibroGym lindert Symptome bei MS-Patienten

    Köln (ots) - Kontinuierliches VibroTraining® kann die Symptome von Menschen mit Multipler Sklerose (MS) deutlich lindern, wie eine aktuelle englische Studie ergeben hat. Das Vibrationstraining findet bereits Anwendung in physiotherapeutischen Praxen, Kliniken und Rehabilitationszentren in ganz Europa. In Großbritannien wurden jetzt in einer Studie im Auftrag des Herstellers VibroGym betroffene Patienten und medizinische Therapeuten nach der Wirkung von Vibrationstraining befragt. Die Ergebnisse sind verblüffend: Auch wenn es nur wenige Studien zu den konkreten positiven Auswirkungen des VibroTrainings® auf die Gesundheit und das Befinden von MS-Patienten gibt, empfinden 90% der Betroffenen das Training mit einer VibroGym®-Platte als sehr positiv. Die häufigsten Veränderungen, die Patienten und Therapeuten feststellen konnten, waren der Rückgang muskulärer Spastik, erhöhte Muskelkraft und die deutliche Verbesserung der Blutzirkulation.

    Das sogenannte VibroTraining® basiert auf dem Konzept des russischen Wissenschaftlers Prof. Vladimir Nazarov, der in den 70er Jahren das Vibrationstraining als effiziente Trainingsmethode für Spitzensportler einsetzte. 1999 entwickelte der niederländische Designer Marcel Tamminga die erste original VibroGym-Vibrationsplattform mit Siemens-Technologie. Damit legte er den Grundstein für eine Revolution im Gelenk schonenden Ganzkörpertraining mit Vibrationstrainingsgeräten. Bei den Übungen auf einer VibroGym® wird enorm viel Energie verbrannt und nicht nur einzelne Muskelgruppen aktiviert, sondern die gesamte Muskelkette für alltägliche Bewegungen trainiert und in ihrem Zusammenspiel optimiert. Dadurch kommt es zu einer erhöhten Blutzirkulation, zur Aktivierung der Lymphgefäße und zum verstärkten Proteinaufbau bei gleichzeitig gesteigertem Verbrauch.

    "Das größte Trainingsziel eines jeden MS-Patienten ist die Steigerung der subjektiven Lebensqualität", wie Dr. med. Felmet, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie der Orthopädischen Praxis & ARTICO Sportklinik VS-Schwennigen, bestätigt. "Durch das Vibrationstraining als besonders effiziente Form des Fitness- und Muskelaufbautrainings sowie Möglichkeit zur Steigerung von Flexibilität und Gleichgewicht wird für viele Patienten dieses Ziel etwas greifbarer. Allerdings sollte nicht im aktiven Schub trainiert werden." Da es abgesehen von der aktuellen Studie und den Erfahrungsberichten bisheriger Patienten und Ärzte noch keine Langzeitstudien zu den Auswirkungen des Vibrationstrainings auf MS-Patienten gibt, wird empfohlen, nur unter Aufsicht und Betreuung durch einen speziell ausgebildeten VibroTrainer, Arzt oder Therapeuten zu trainieren. Einige Aussagen der Befragten:

    "The VibroGym® is an important piece of equipment. One of the main benefits to our MS patients is that they suffer less spasms", Andrea Wildersby, MS Support Center, Chester/UK.

    "People with MS call it the giggle machine. Wonderful and valuable piece of equipment. Our neurophysio and osteopath use the VibroGym® in their rehab programmes", Lynne Foster, MS Therapy Centre, South Yorkshire/UK.

    "I use it everyday (...). My right leg hadn`t moved in two years and now my movement is coming back", Naomi Fitzpatrick, Cheshire/UK.

    "Over the last nine months, regular use has improved my muscle tone, strengthened my legs, arms, knees and ankles and reduced pain. This has helped me fight those periods of depression endemic to my condition", Stephen Platt, Huddersfield/UK.

    Weitere Informationen zum Unternehmen VibroGym, seinen Produkten sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie im Presseportal unter www.vibrogym-deutschland.de .


ots Originaltext: VibroGym Deutschland
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unser Pressebüro FNBpublic,
Nadja Schäfers, Tel.: +49 (0)221 788708 21, n.schaefers@FNBpublic.de.



Weitere Meldungen: VibroGym Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: