Jedox AG

Jedox 5.1: Die neue Dimension des Self-Service BI

Freiburg (ots) - Anwendungen für Performance Management, Reporting und Analyse sind längst nicht mehr auf die IT beschränkt, sondern werden immer häufiger auch von den Fachabteilungen aufgegriffen. Die Anwender wollen schnell, flexibel und ohne ständigen Rückgriff auf ihre IT-Abteilung arbeiten, sie verlangen deshalb nach Self-Service Business Intelligence. Mit der ab heute verfügbaren Version 5.1 seiner Software setzt das Freiburger Unternehmen Jedox erneut Maßstäbe in diesem Segment.

Im Mittelpunkt der neuen Lösung steht das "Data-driven Modelling"- Verfahren. Dies ist eine einzigartige Kombination der inhaltlichen Tiefe klassischer OLAP-Werkzeuge und der Einfachheit moderner Data Discovery Software. Während OLAP Werkzeuge ihre Stärken in der aktiven Modellierung durch den Anwender und der Unterstützung von Planungsprozessen haben, zeichnen sich Data Discovery Lösungen durch schnelle und flexible Analyse von Daten aus. Das "Data-driven Modelling" erlaubt dem Anwender, aus einem vorhandenen Datenbestand auf Knopfdruck ein komplettes OLAP Modell automatisiert zu erzeugen. Dieses steht anschließend sofort für Analyse, Reporting und Planungsaufgaben zur Verfügung.

Gleichzeitig speichert die Software die Prozesslogik während des Erstellungsprozesses in einem Importskript. Das hat den Vorteil, dass sich der derart erzeugte Ad-hoc-Prozess nachträglich weiter verfeinern und zu einem späteren Termin beispielsweise zeitgesteuert wiederverwenden lässt. "Im Sinne eines Rapid Prototyping können die Nutzer mit Version 5.1 sehr schnell selbst anspruchsvolle Modelle aufsetzen und in der Praxis ausprobieren. Dabei lassen sich die erzeugten Ergebnisse ohne Doppelarbeit schrittweise in eine produktive Umgebung überführen", kommentiert Jedox-Technikvorstand Matthias Krämer die Vorteile von Data-driven Modelling.

Unternehmensweite Planung vereinfacht

Darüber hinaus erleichtert Jedox 5.1 die unternehmensweite Planung. Planwerte und komplexe Top-Down-Verteilungsregeln lassen sich in der Software nun direkt vorgeben, Eingabemöglichkeiten regulieren und für bestimmte Anwendergruppen nur vorgegebene Bereiche freigeben. "Auf diese Weise ist beispielsweise eine exaktere Allokation von Kosten möglich und Budgets lassen sich dementsprechend genauer vergleichen", erläutert Matthias Krämer.

Zudem verfügt Jedox 5.1 über neue Funktionalitäten für Predictive Analytics, also vorausschauende Analysen, die auf dem weit verbreiteten Statistikpaket "R" beruhen. Derart lassen sich aus Bestandsdaten zukünftige Ereignisse wie etwa Prognosen oder Zeitreihen berechnen.

"Das renommierte Analystenhaus BARC hat uns in seinem letzten BI- Survey bescheinigt, ein führender Anbieter von Self-Service BI zu sein. Mit Jedox 5.1 festigen wir diesen Anspruch und bauen unsere Lösung im Sinne unserer Nutzer weiter aus. Die neue Version setzt Maßstäbe, sowohl in Geschwindigkeit und Komfort als auch hinsichtlich der Automatisierung von BI-Prozessen", so Jedox-CEO Kristian Raue.

Über Jedox:

Die Jedox AG mit Hauptsitz in Freiburg im Breisgau gehört zu den führenden Anbietern von Self-Service Business Intelligence-, Analytics- und Performance Management-Lösungen. Das Leistungsspektrum umfasst neben Software und Support auch die Imple-mentierung und Wartung. Darüber hinaus bietet die Jedox-Akademie entsprechende modulare Kurse und Trainings an. Seit Release 5.0 ist die Software des Unternehmens erstmalig in einer kostenfreien Basis-Version und einer kostenpflichtigen Premium-Version verfügbar. www.jedox.com

Kontakt:

Jedox AG: Dr. Joachim Eicher, Presse@Jedox.com, Tel.+49 761 15147-0



Weitere Meldungen: Jedox AG

Das könnte Sie auch interessieren: