Jedox AG

Jedox erzielt Rekordergebnis und wächst um 10,1 Prozent

Freiburg (ots) - Mit einem vorläufigen Jahresendergebnis von 8,8 Millionen Euro Umsatz 2013 (2012: 8 Mio. E) hat die Freiburger Jedox AG sowohl die eigenen als auch die Ziele ihrer Stakeholder mehr als erfüllt. Darüber hinaus erreichte der Spezialist für Self-Service BI- und Performance Management Lösungen trotz erneut hoher Investitionen in Forschung und Entwicklung und Personal ein positives Ergebnis.

Das Marktforschungsunternehmen Gartner hat das globale Wachstum im BI-Sektor vergangenes Jahr auf 6 bis 7 Prozent eingeschätzt. "Das bedeutet, dass wir um 50 Prozent stärker gewachsen sind als der traditionell sehr starke Markt für Business Intelligence. Ein solch ausgezeichnetes Ergebnis ist nur mit einem Spitzenteam und leistungsfähigen Partnern möglich", freut sich Jedox- Vertriebsvorstand Bernd Eisenblätter.

Das Umsatzverhältnis Software-Lizenzen zu Consulting betrug im vergangenen Jahr 70 zu 30 Prozent; 142 Neukunden entschieden sich 2013 für eine Jedox-Lösung, darunter auch einige Großkonzerne. Das Umsatzverhältnis Direktvertrieb zu Partnern belief sich auf 63 zu 37 Prozent. Im Heimatmarkt Deutschland beträgt der Umsatzanteil 49 Prozent, 51 Prozent ihres Umsatzes erlöst die Jedox AG mittlerweile international (2012: 57 zu 43%). Auch die Mitarbeiterzahl ist deutlich gestiegen, derzeit arbeiten 101 Performance Management- Begeisterte bei der Jedox AG. Darüber hinaus ist Jedox Fair Company beigetreten, einer renommierten Kampagne des Handelsblatts, die dazu dient, Praktikanten, Trainees und Berufseinsteigern faire und bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu bieten. Ebenso unterstützt das Freiburger Softwarehaus das von der Universität Freiburg vergebene Deutschlandstipendium, eine vom Bundesforschungsministerium ins Leben gerufene Initiative. "Wir nehmen unsere Verantwortung als Arbeitgeber sehr ernst und sehen, dass junge Talente dies wertschätzen und sich bei uns bewerben", so Jedox-CEO und Gründer Kristian Raue.

Insbesondere im internationalen Geschäft legte Jedox deutlich zu. So konnte das Softwarehaus 21 weitere Partner akquirieren, und dies nicht nur im deutschsprachigen Ausland, sondern auch in Osteuropa, im Nahen Osten, den USA und im Raum Asien/Pazifik. "Die erfolgreiche Internationalisierung des Geschäfts zu forcieren, ist auch dieses Jahr unser erklärtes Ziel. Dies geschieht zum einen durch die Eröffnung neuer Dependancen und zum anderen durch den Ausbau unserer strategischen Kooperationen weltweit tätiger Top- Beratungsunternehmen, wie PwC und KPMG", sagt Vorstand Eisenblätter.

"Dieses Ergebnis zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Aufgrund unserer Software-Innovationen wurden wir 2013 von Gartner in den Kreis der "Cool Vendors" aufgenommen und haben ebenfalls zum wiederholten Male Spitzenplätze beim renommierten BI-Survey des Analystenhauses BARC belegt. Wir werden auch 2014 alles daran setzen, diese Erfolgsgeschichte fortzuschreiben", kommentiert Jedox- CTO Matthias Krämer abschließend.

Kontakt:

Jedox AG: Dr. Joachim Eicher, Presse@Jedox.com, Tel.+49 761 15147 -0 


Das könnte Sie auch interessieren: