Knight Capital Group, Inc.

Knight Capital Group ergänzt Knight Direct EMS um die Fähigkeit, mit europäischen Aktien- und Devisen zu handeln

    London und Jersey City, New Jersey (ots/PRNewswire) -

    - Die zusätzliche Fähigkeiten richten sich an US-amerikanische und europäische Händler, die eine Institution vertreten und ein umfassendes System für die Handelsabwicklung für verschiedene Anlageklassen suchen

    Knight Capital Group, Inc. (Nasdaq: NITE) gab heute Erweiterungen seiner elektronischen Handelsplattform namens Knight Direct EMS bekannt, die es institutionellen Händlern ermöglichen, mit europäischen Aktien und Devisen zu handeln. Als brokerneutrale Handelsplattform bietet Knight Direct EMS direkten Marktzugang zu verschiedenen Anlageklassen, darunter US- und Nicht-US-Aktien, Futures, Optionen und Devisen.

    "Knight bietet eine umfassende Lösung für den elektronischen weltweiten Handel, die direkten Marktzugang an wichtigen europäischen Börsen, Marktdaten mit geringer Verzögerung und umfangreicher, hochmoderner Funktionalität wie z. B. Portfoliohandel miteinschliesst", so Joseph Wald, Managing Director, Direct Trading Institutional, L.P., eine Tochtergesellschaft von Knight Capital Group. "Institutionelle Händler, die nach selbst gesteuerter Verbindungsfähigkeit zu einer Vielzahl von Liquiditätszielen in einem Post-MiFID-Umfeld suchen, können unsere Kompetenz und Technologie ins Auge fassen, um ihre Bedürfnisse anzugehen."

    Knight Direct EMS ermöglicht direkten Marktzugang an den meisten europäischen Börsen und bietet damit die ortseigene Funktionalität an allen Börsen und Märkten. Damit sind US-amerikanischen und europäischen Händlern leistungsstarke Liquiditätsmanagementlösungen für den Umgang mit der Fragmentierung der europäischen Aktienmärkte an die Hand gegeben.

    Zusätzlich zu den europäischen Aktienhandelsfunktionen hat Knight den elektronischen Zugang zum FX-Markt mittels des untergeordneten Hotspot FX ergänzt. Damit ist Knight Direct EMS eine umfassende Lösung für flexible Handelsfähigkeiten in verschiedene Anlageklassen. Hotspot ermöglicht den Zugang zum Handel mit 48 Währungspaaren sowie Gold und Silber mittels eines transparent ECN-Modells, das verbessertes Handelsabwicklungsverwaltung und Transaktionskostenanalyse sowie die Erzeugung überdurchschnittlicher Ergebnisse unterstützt.

    "Mit den neu hinzugefügten Funktionen zum Handel mit europäischen Stammaktien und Währungen bietet Knight Direct EMS eine robuste Plattform für Vermögensverwaltung und Hedge-Fonds, die selbst gesteuerte Handelslösungen zur effektiven Liquiditätsschaffung in verschiedene Anlageklassensuchen wollen", so Joseph Wald.

    Knight Direct EMS wird über Direct Trading Institutional, L.P. und Knight Equity Markets International Ltd., zwei Tochtergesellschaften von Knight, vertrieben.

    Informationen zur Knight

    Knight Capital Group, Inc. (Nasdaq: NITE) ist eine führende Finanzdienstleistungsgesellschaft, die Käufern, Verkäufern und Unternehmenskunden elektronischen und telefonischen Zugang zu den Kapitalmärkten für verschiedene Anlageklassen bietet und Vermögensverwaltungsdienste für Institutionen und Privatkunden durchführt. Unsere Global-Markets-Abteilung bietet Marktzugang und Handelsabwicklungsdienste für nahezu alle US-Wertpapiere und eine grosse Anzahl internationaler Wertpapiere, Futures, Optionen, Devisen und festverzinslicher Anlagen. Wir bieten eine qualitativ hochwertige Handelsabwicklung durch natürliche Liquidität, handelsfördernde Dienste (Capital Facilitation) und Handelstechnologie mit einem umfassenden Produkt- und Serviceangebot zur Unterstützung von überdurchschnittlichen Geschäftsergebnissen und Kapitalaufbau. Unsere Vermögensverwaltungssparte namens Deephaven Capital Management ist eine globale strategieübergreifende alternative Investitionsverwaltung, die sich auf das Erzielen attraktiver risikoangepasster Renditen mit geringem Korrelationsgrad zum breiteren Markt konzentriert Weitere Informationen über Knight finden Sie unter www.knight.com.

    Gewisse in dieser Pressemitteilung und durch Verweis einbezogenen Dokumenten gemachte Aussagen können "zukunftsgerichtete Aussagen" im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 sein. Diese zukunftsgerichteten Aussagen stellen keine historischen Tatsachen dar und basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen, Schätzungen und Prognosen hinsichtlich der Branche des Unternehmens, der Überzeugungen der Geschäftsführung und gewissen von der Geschäftsführung gemachten Annahmen, von denen viele von Natur aus unsicher sind und vom Unternehmen nicht kontrolliert werden können. Aus diesem Grund werden die Leser warnend darauf hingewiesen, dass solche zukunftsgerichteten Aussagen keine Garantie für zukünftige Leistung darstellen und gewissen Risiken, Unwägbarkeiten und Annahmen unterliegen, die nur schwer vorhergesagt sind, so u. a. Risiken, die mit Kosten, Integration, Leistung und Betrieb der Unternehmen zusammenhängen, die vor kurzem von Knight übernommen wurden oder möglicherweise in der Zukunft übernommenen werden. Da solche Aussage mit Risiken und Unwägbarkeiten einhergehen, können die tatsächlichen Ergebnisse und Leistungen des Unternehmens wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen gemachten oder angedeuteten Ergebnissen abweichen. In Anbetracht dieser Unwägbarkeiten sollte der Leser zukunftsgerichteten Aussagen kein übermässiges Vertrauen schenken. Ausserhalb des gesetzlich vorgeschrieben Rahmens übernimmt das Unternehmen auch keine Verpflichtung zur Aktualisierung seiner Ansichten zu solchen Risiken und Unwägbarkeiten oder zur Veröffentlichung der Ergebnisse möglicher Überarbeitungen der hier gemachten zukunftsgerichteten Aussagen. Der Leser sollte sorgfältig die Risiken und Unwägbarkeiten prüfen, die in den vom Unternehmen bei der US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) eingereichten Berichten offengelegt sind, darunter u. a. solche, die unter den Überschriften "Certain Factors Affecting Results of Operations" und "Risk Factors" im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K für das Jahr zum 31. Dezember 2007 und in anderen vom Unternehmen von Zeit zu Zeit bei der SEC eingereichten oder beigebrachten Berichten oder Dokumenten im Einzelnen dargelegt werden. Diese Informationen sollten auch zusammen mit den konsolidierten Abschlüssen (Consolidated Financial Statements) des Unternehmens und den Anmerkungen (Notes) zu diesen gelesen werden, die im Jahresbericht des Unternehmens auf Formular 10-K für das Jahr zum 31. Dezember 2007 und in anderen von Zeit zu Zeit bei der SEC eingereichten oder beigebrachten Berichten oder Dokumenten enthalten sind.

    Website: http://www.knight.com

ots Originaltext: Knight Capital Group, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Margaret Wyrwas, Senior Managing Director, Communications, Marketing
& Investor Relations, +1-201-557-6954, mwyrwas@knight.com oder Kara
Fitzsimmons, Director, Media Relations, +1-201-356-1523,
kfitzsimmons@knight.com oder Ludwig Marek, Vice President, Marketing
Communications - Institutional Group, +1-201-356-1506,
lmarek@knight.com, alle von Knight Capital Group, Inc.



Weitere Meldungen: Knight Capital Group, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: