EXPOPHARM Medienpreis 2008

EXPOPHARM Medienpreis 2008 verliehen

Eschborn (ots) - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - Vor rund 200 geladenen Gästen fand am 17. September im Münchner Künstlerhaus die Verleihung des EXPOPHARM Medienpreis 2008 statt. In insgesamt vier Kategorien wurden die mit jeweils 5.000 Euro dotierten Preise für herausragende journalistische Arbeiten zum Thema: "Die Apotheke in der Gesellschaft" vergeben. Zusätzlich verlieh die EXPOPHARM in diesem Jahr einen Sonderpreis für eine besonders gelungene multimediale Aktion zur Förderung der Prävention. Den EXPOPHARM Medienpreis in der Kategorie "Apotheke und Politik" erhielt der Journalist Steffen Kraft für seinen Artikel "Der Hanfkampf", der in der Berliner Tageszeitung "Der Tagesspiegel" veröffentlicht wurde. Kraft beschäftigt sich darin mit den gesellschaftspolitischen und rechtlichen Problemen, vor denen Patienten stehen, die aus medizinischen Gründen Arzneimittel mit dem Cannabis-Wirkstoff verordnet bekommen wollen. In der Kategorie "Apotheke und Ökonomie" wurde Herbert Kordes für seinen Fernsehbeitrag "Medikamente: rezeptfrei aus dem Internet" ausgezeichnet, der im Wirtschaftsmagazin "Markt" des Westdeutschen Fernsehens ausgestrahlt wurde. Kordes zeigt dabei die Risiken des Kaufs bei illegalen Internet-Apotheken auf, die bis zur Versendung gesundheitsgefährdender Arzneimittelfälschungen reichen können. In der Kategorie "Apotheke und Verbraucher" erhielt Dr. Anika Geisler den EXPOPHARM Medienpreis 2008. Sie nähert sich in ihrem Beitrag "Dämonen im Schädel" dem quälenden Phänomen Kopfschmerz und zeigt auf, was die Betroffenen mit professioneller Hilfe dagegen tun können. Ein Thema, das so relevant ist, das das Magazin Stern ihr dafür die Titelgeschichte einräumte. Marco Rösseler und Mike Schaefer wurde für ihre Sendung "Contergan die zweite Chance", die im WDR-Fernsehen ausgestrahlt wurde, mit dem EXPOPHARM-Medienpreis 2008 in der Kategorie "Pharmazie und Forschung" ausgezeichnet. Der Beitrag beschreibt das Leid der Contergan-Opfer, zeigt aber auch auf, wie der Contergan-Wirkstoff heute erfolgreich in der Lepra- und Krebstherapie eingesetzt wird. Mit einem Sonderpreis wurden Gabriele Bensen und Marion Rohde ausgezeichnet, die projektverantwortlich den 1. SWR-Gesundheitstag organisiert und durchgeführt hatten. Vom 6. bis 8. Mai 2008 drehte sich dabei in Baden-Württemberg alles um das Thema Bluthochdruck, dessen Risiken und Möglichkeiten zur Prävention. Der SWR begleitete das Thema multimedial in Fernsehen, Hörfunk und Internet, in den Apotheken fand eine große Blutdruckmessaktion statt. Der EXPOPHARM Medienpreis wurde in diesem Jahr zum vierten Mal vergeben. Gefördert wurde er von den Unternehmen ARZ Haan AG, Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Deutsche Krankenversicherung, GOVI-Verlag, HEXAL AG und Sanacorp. Weitere Informationen über www.expopharm-medienpreis.de ots Originaltext: EXPOPHARM Medienpreis 2008 Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Pressekontakt: PRESSESTELLE - EXPOPHARM - Böhm, Timme & Partner GmbH - Bornheimer Landstraße 54 - 60316 Frankfurt - Telefon: 069 90 43 08 32 - Fax: 069 49 40 481 - Mail: pressestelle-expopharm@btp-ffm.de www.expopharm-medienpreis.de

Das könnte Sie auch interessieren: