Laeiszhalle

Laeiszhalle: m-Konzerte 2008/2009 mit großen Künstlern und neuen Abonnements

Hamburg (ots) - In ihrer siebten Spielzeit warten die m-Konzerte der Laeiszhalle - Musikhalle Hamburg mit sieben Abonnement-Reihen, zahlreichen Konzerthighlights und international renommierten Künstlern auf, darunter Stars wie Renée Fleming, Rolando Villazón, Ian Bostridge, Katia und Marielle Labèque, Fazil Say, Gabriela Montero, Esa-Pekka Salonen und Christoph Eschenbach. Höhepunkt zum Saisonabschluss ist eine konzertante "Dreigroschenoper" in exzellenter Besetzung. Im Rahmen einer Kooperation der wichtigsten nordeuropäischen Konzerthäuser bringen die "Nordic Concerts" internationale Orchester nach Hamburg, darunter das Philharmonia Orchestra unter seinem neuen Chef Esa-Pekka Salonen und das Orchestre de Paris, das unter Christoph Eschenbach Renée Fleming bei der Schlussszene aus Richard Strauss' "Capriccio" begleiten wird. Der Zyklus "Große Solisten" ist durch drei Konzerte mit Barockmusik profiliert: Emmanuel Pahud, Jonathan Manson und Trevor Pinnock spielen im Trio Bach und Telemann, Ian Bostridge und Northern Sinfonia bereiten ein Händel-Programm vor, und das italienische Alte-Musik-Ensemble "il Giardino Armonico" begleitet Bernarda Fink bei einer Auswahl von Monteverdi-Kantaten. Nach dem Alban Berg Quartett im Februar 2007 ist nun mit dem Hagen Quartett ein weiteres legendäres Streichquartett im Großen Saal zu Gast. Unter dem Motto "Kleiner Saal - Große Musik" treten unter anderem die charismatischen Duos Patricia Kopatchinskaja / Fazil Say, Gautier Capuçon / Gabriela Montero und Håkan Hardenberger / Colin Currie mit aufregenden Programmen im Kleinen Saal der Laeiszhalle auf. Als "Rising Stars" empfehlen führende europäische Konzerthäuser die besten Nachwuchskünstler ihres Landes und schicken sie auf eine internationale Tournee, die nun erstmals auch nach Hamburg führt. Neben dem traditionellen Auftritt der Jungen Deutschen Philharmonie finden zwei weitere Konzertereignisse außerhalb des Abonnements statt: Rolando Villazón widmet einen ganzen Abend dem Jubilar Georg Friedrich Händel, wobei er vom Gabrieli Consort & Players unter der Leitung von Paul McCreesh begleitet wird. Am 11. Juni 2009 findet schließlich in der Laeiszhalle eine konzertante Aufführung von Kurt Weills "Die Dreigroschenoper" in einer exzellenten Sängerbesetzung statt, angeführt von Ian Bostridge (Mackie Messer), Hannah Schwarz (Mrs. Peachum), Dorothea Röschmann (Polly Peachum) und Angelika Kirchschlager (Jenny). Bis auf diese drei Sonderprojekte sind alle Konzerte im Abonnement erhältlich. Für alle Abonnenten gilt der Elbphilharmonie-Bonus: Sobald das Programm von Hamburgs neuem Konzerthaus steht, wird allen Abonnenten ein auf die persönlichen Musikvorlieben unterbreitetes Abo-Angebot gemacht. ots Originaltext: Laeiszhalle Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Bitte wenden Sie sich bei Rückfragen an Presse- und Öffentlichkeitsarbeit HamburgMusik gGmbH - Elbphilharmonie und Laeiszhalle Betriebsgesellchaft Henry C. Brinker, Leiter Marketing & Kommunikation Telefon: +49 40 357 666-50, Fax: +49 40 357 666-43 brinker@elbphilharmonie.de, www.elbphilharmonie.de

Das könnte Sie auch interessieren: