Vienna Insurance Group

EANS-Adhoc: Vienna Insurance Group im 1. bis 3. Quartal 2010: -Konzernprämien um 7,1 Prozent auf 6,5 Mrd. Euro gesteigert -Gewinn (vor Steuern) um 10,9 Prozent auf 377,7 Mio. Euro erhöht

@@start.t1@@--------------------------------------------------------------------------------   Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer   europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------------------@@end@@

1. bis 3. Quartal 2010

09.11.2010

Nicht zur Verteilung in den USA, Kanada, Japan und Australien.

- Anhaltend kräftiges Wachstum in der Lebensversicherung - Ausbau der soliden Kapitalausstattung des Konzerns

WESENTLICHE KONZERNDATEN FÜR DIE ERSTEN DREI QUARTALE 2010 IM ÜBERBLICK (NACH IFRS)

In den ersten drei Quartalen 2010 erzielte der Konzern Vienna Insurance Group verrechnete (konsolidierte) Prämien von insgesamt 6,5 Mrd. Euro und damit im Vergleich zur Vorjahresperiode ein Plus von 7,1 Prozent.

Mit einem Konzerngewinn (vor Steuern, konsolidiert) von 377,7 Mio. Euro setzt die Vienna Insurance Group die kontinuierliche Ergebnisentwicklung mit einer beachtlichen Steigerung von 10,9 Prozent fort.

Die Combined Ratio des Konzerns (netto, das heißt nach Rückversicherung, ohne Berücksichtigung von Veranlagungserträgen) belief sich auf 98,2 Prozent und lag damit - trotz einer Erhöhung durch die Naturkatastrophen - weiterhin unter der 100-Prozent-Marke. In Summe beliefen sich diese Schäden (vor Rückversicherung) - insbesondere in Österreich, der Tschechischen Republik, Polen und Rumänien - auf mehr als 180 Mio. Euro.

Das Finanzergebnis des Konzerns belief sich in den ersten drei Quartalen des laufenden Jahres auf 895,7 Mio. Euro und konnte somit im Vergleich zur Vorjahresperiode um 23,2 Prozent gesteigert werden.

Die Kapitalanlagen des Konzerns betrugen zum 30. September 2010 27,7 Mrd. Euro und stiegen somit im Vergleich zum Jahresende 2009 um 6,9 Prozent.

Das Eigenkapital des Konzerns stieg um 6,2 Prozent auf insgesamt 4,9 Mrd. Euro.

BEKRÄFTIGUNG ERGEBNISAUSBLICK

Das Management der Vienna Insurance Group bekräftigt, dass der angestrebte Zuwachs beim Gewinn vor Steuern von zumindest 10 Prozent für das laufende Geschäftsjahr wie geplant erreicht werden sollte.

Für das Jahr 2011 wird eine erneute Steigerung des Gewinns vor Steuern von rund 10 Prozent bei einer Steigerung des Prämienvolumens im einstelligen Prozentbereich erwartet. Dies setzt voraus, dass es zu keiner deutlichen Verschlechterung der wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen und zu keiner dramatischen Entwicklung bei den Schäden aus Naturkatastrophen kommt.

PRÜFUNG ZUR BEGEBUNG EINER ANLEIHE

Mit einer Eigenkapitalquote von 12,6 Prozent und einer Deckung des Kapitalerfordernisses von über 200 Prozent verfügt der Konzern über eine sehr gute finanzielle Ausstattung. Um die zukunftsorientierte Eigenkapitalbasis und die Kapitalstruktur weiter zu optimieren, überlegt der Vorstand die Begebung einer nachrangigen Anleihe.

Disclaimer:

Diese Mitteilung dient Informationszwecken in Österreich und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe hat noch nicht stattgefunden. Etwaige derzeit erteilte Zeichnungsaufträge werden zurückgewiesen. Wenn ein öffentliches Angebot gestellt wird, wird ein von der österreichischen Finanzmarktaufsicht gebilligter Prospekt in Österreich veröffentlicht und bei der VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe, Schottenring 30, 1010 Wien kostenlos erhältlich sein.

Diese Mitteilung stellt insbesondere kein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in einer Rechtsordnung dar, in der solche Angebote unrechtmäßig sind. Diese Wertpapiere wurden nicht gemäß des U.S. Securities Act of 1933 in der geltenden Fassung ("Securities Act") registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) ohne Registrierung oder Ausnahme von den Registrierungserfordernissen gemäß des Securities Act weder angeboten noch verkauft werden. Diese Mitteilung ist nicht zur Weitergabe in die USA bzw. innerhalb der USA bestimmt und darf nicht an U.S.-amerikanische Personen (einschließlich juristischer Personen) sowie an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den USA verteilt oder weitergeleitet werden.

Diese Mitteilung ist nur an Personen gerichtet, (i) die außerhalb des Vereinigten Königreichs sind oder (ii) die Branchenerfahrung mit Investitionen im Sinne von Artikel 19 (5) der U.K. Financial Services and Markets Act 2000 (Financial Promotion) Order 2005 (in der geltenden Fassung) (die "Order") haben oder (iii) die von Artikel 49 (2) (a) bis (d) der Order ("high net worth companies, unincorporated associations etc.") erfasst sind (alle solche Personen im folgenden "Relevante Personen" genannt). Eine Person, die keine Relevante Person ist, darf nicht auf Grund dieser Mitteilung oder ihres Inhaltes tätig werden oder auf diese vertrauen. Jede Investition oder Investitionstätigkeit, auf die sich diese Mitteilung bezieht, steht nur Relevanten Personen zur Verfügung und wird nur mit Relevanten Personen unternommen.

@@start.t2@@Ende der Mitteilung                                                 euro adhoc
--------------------------------------------------------------------------------@@end@@

Rückfragehinweis: VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe 1010 Wien, Schottenring 30

Alexander Jedlicka Public Relations, Pressesprecher Tel.: +43 (0)50 350 21029 Fax: +43 (0)50 350 99 21029 E-Mail: alexander.jedlicka@vig.com

Thomas Schmee Investor Relations Tel.: +43 (0)50 350-21900 Fax: +43 (0)50 350 99-21900 E-Mail: thomas.schmee@vig.com

Branche: Versicherungen
ISIN:      AT0000908504
WKN:        A0ET17
Index:    WBI, ATX Prime, ATX
Börsen:  Prague Stock Exchange / Börse
              Wien / Amtlicher Handel



Weitere Meldungen: Vienna Insurance Group

Das könnte Sie auch interessieren: