Edgar, Dunn & Company

Edgar, Dunn & Company veröffentlicht 10. Advanced Payments Report 2016

London (ots/PRNewswire) - Edgar, Dunn & Company (EDC), eine globale Strategieberatung, gab ihren 10. Advanced Payments Report 2016 (APR 2016) heraus, der von Wirecard, einem globalen Finanzdienstleistungs- und Technologieunternehmen, gesponsert wurde. Der Bericht bietet durch Interviews, Diskussionen und die jährliche Online-Umfrage über fortschrittliche Zahlungsmethoden von über 500 Branchenexperten Aus- und Einblicke von Führungskräften, Analysten und Akteuren der Zahlungsverkehrsbranche.

Zur Multimedia-Pressemitteilung (in Englisch):

http://www.multivu.com/players/uk/7801851-edgar-dunn-companys-report-2016/

Der APR 2016 deckt Themen von aktueller Relevanz für die globale Zahlungsverkehrsbranche ab. Er behandelt mobile Geldbörsen, die von Geräteherstellern eingeführt wurden und den Einrichtungsvorgang vereinfachen und bedienungsfreundlich sind. 73 % der Befragten stimmten zu, dass in Zukunft mehrere Geldbörsen mit unterschiedlichen Technologien gleichzeitig existieren werden, es jedoch in den nächsten zwei bis drei Jahren eine Marktkonsolidierung geben wird.

Persönliche (oder Person-to-Person-) Zahlungen sind bei Investoren weiterhin beliebt und finden durch Personal-Messaging-Apps, vor allem in China, neue Anwendungsmöglichkeiten. Wer wird den Kampf im Bereich persönliche Zahlungen gewinnen? Die Umfrageergebnisse waren gleichmäßig verteilt, jedoch schnitten die Anbieter von mobilen Geldbörsen mit 24 % der Stimmen am besten ab. Der Bericht behandelt darüber hinaus Echtzeitzahlungen, die zunehmend bei Start-up-Unternehmen Einzug halten und eingeführt werden, um die zugrundeliegende Infrastruktur für digitalen Handel und Zahlungen in der Zukunft bereitzustellen.

Der letzte Teil des Berichts konzentriert sich auf Innovationen wie das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), sogenannte virtuelle Währungen und Blockchain, die zugrundeliegende Technologie für Bitcoin, und identifiziert die praktischen Anwendungen und ihren möglichen Einfluss auf die Zahlungslandschaft in den kommenden Jahren. Interessanterweise gaben 64 % der befragten Bitcoin-Nutzer als wichtigste Motivation Anonymität an, und nur 34 % erklärten, die Methode für Online-Zahlungen im Allgemeinen zu nutzen. 70 % sind jedoch der Meinung, dass immer mehr Finanzinstitutionen in Blockchain-bezogene Technologien investieren werden, um finanzielle Vermögenswerte zu handeln und zu übertragen.

Der Bericht kann unter http://www.edgardunn.com/press/204-apr2016 heruntergeladen werden.

Über Edgar, Dunn & Company

Edgar, Dunn & Company (EDC) ist ein weltweit agierendes, unabhängiges Beratungsunternehmen in den Bereichen Finanzdienstleistungen und Zahlungsverkehr. Das 1978 gegründete Unternehmen wird weithin als zuverlässige Beratungsinstitution geachtet und bietet seinen Kunden die volle Bandbreite an Strategieberatungsdienstleistungen, Fachkenntnis und Marktverständnis. http://www.edgardunn.com

Über Wirecard

Wirecard AG ist ein globaler Technologiekonzern, der Unternehmen bei der Annahme elektronischer Zahlungen aus allen Vertriebskanälen unterstützt. Als führender, unabhängiger Dienstleister bietet die Wirecard Group Outsourcing- und White-Label-Lösungen für elektronische Zahlungen. Die Wirecard AG ist an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

http://www.wirecard.com

Ort der Herausgabe der Pressemitteilung: London

Kontakt:

Grégoire Toussaint +336-7026-9925
(Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20160401/350543-INFO )

Video:
http://www.multivu.com/players/uk/7801851-edgar-dunn-companys-report-
2016/


Das könnte Sie auch interessieren: