Wiener Städtische Versicherung AG - VIENNA INSURANCE GROUP

euro adhoc: WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG Vienna Insurance Group
Quartals- und Halbjahresbilanz
Vienna Insurance Group im 1. Quartal 2007: Steigerung des Gewinns (vor Steuern) um 38 Prozent auf 101 Mio. Euro Bereits nach drei Monaten die 2 Mrd.

-------------------------------------------------------------------------------- Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------------------------------------- 14.05.2007 WESENTLICHE KONZERNDATEN FÜR DAS 1. QUARTAL 2007* Die Vienna Insurance Group erreichte im 1. Quartal 2007 mit verrechneten konsolidierten Prämien (ohne sonstige Versicherungsbeteiligungen) von insgesamt 2,02 Mrd. Euro eine Steigerung von 15,2 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode. (Inkl. sonstiger Versicherungsbeteiligungen betrugen die unkonsolidierten, direkt verrechneten Prämien im 1. Quartal 2007 2,06 Mrd. Euro - 13,4 Prozent mehr als im 1. Quartal 2006). Der Konzerngewinn (vor Steuern, konsolidiert) erhöhte sich um 27,82 Mio. Euro auf insgesamt 100,73 Mio. Euro. Dies entspricht einer signifikanten Steigerung von 38,2 Prozent im Vergleich zum 1. Quartal des Jahres 2006. Die Combined Ratio des Konzerns nach Rückversicherung (ohne Berücksichtigung von Kapitalerträgen) weist mit 96,4 Prozent einen deutlich verbesserten Wert gegenüber dem 1. Quartal 2006 mit 98,3 Prozent auf. Diese wiederum markant unter 100 Prozent liegende Combined Ratio wurde trotz der Schadenbelastung aus dem Wintersturm Kyrill erreicht. Das Finanzergebnis belief sich im 1. Quartal des laufenden Jahres auf 205,32 Mio. Euro und ist somit gegenüber der Vorjahresperiode um mehr als ein Viertel gestiegen (plus 26,7 Prozent). Die Aufwendungen für Versicherungsfälle erhöhten sich um 12,9 Prozent auf 1,18 Mrd. Euro und weisen damit (trotz Kyrill) im Vergleich zur Prämiensteigerung ein unterproportionales Wachstum auf. Die gesamten Kapitalanlagen des Konzerns Vienna Insurance Group erhöhten sich von 19,60 Mrd. Euro zum 31. 12. 2006 auf 21,60 Mrd. Euro zum 31. März 2007. Dies entspricht einem Zuwachs von 10,2 Prozent. NEUE ERGEBNISZIELE FÜR DIE JAHRE 2007 BIS 2009 Angesichts der hervorragenden Geschäftsentwicklung des Konzerns in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres und des beachtlichen Gewinnsprungs von 38 Prozent erhöht das Management das Ziel für den Konzerngewinn (vor Steuern) für das Jahr 2007 auf bis zu 410 Mio. Euro. Dies bedeutet gegenüber dem Ergebnis 2006 eine Steigerung von rund 28 Prozent. Für das Geschäftsjahr 2008 wird ein Konzerngewinn (vor Steuern) in der Höhe von 470 - 480 Mio. Euro erwartet. Damit beabsichtigt die Vienna Insurance Group ihr für das Jahr 2009 geplantes Ergebnis bereits ein Jahr früher, nämlich 2008, zu erreichen. Für das Jahr 2009 wird das Ergebnisziel für den Konzerngewinn (vor Steuern) auf 520 - 530 Mio. Euro, also deutlich über die halbe Milliarde-Euro-Grenze, angehoben. Dies entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Steigerung des Konzernergebnisses von 2006 bis 2009 von knapp 20 Prozent. * Im 1. Quartal 2007 wurde die Union Versicherung erstmals voll konsolidiert (davor quotenkonsolidiert). Wiener Städtische Versicherung AG Vienna Insurance Group A-1010 Wien, Schottenring 30 ISIN: AT0000908504 Die Ad-hoc Meldungen finden Sie auch unter http://www.wienerstaedtische.com/ir unter Ad-hoc-News. Ende der Mitteilung euro adhoc 14.05.2007 07:21:41 -------------------------------------------------------------------------------- ots Originaltext: Wiener Städtische Allg. Vers. AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Rückfragehinweis: Mag. Barbara Hagen-Grötschnig Unternehmenskommunikation WIENER STÄDTISCHE Versicherung AG Vienna Insurance Group A-1010 Wien, Schottenring 30 Tel.: +43 (0)50 350-21027 Fax: +43 (0)50 350 99-21027 E-Mail: b.hagen@staedtische.co.at Branche: Versicherungen ISIN: AT0000908504 WKN: A0ET17 Index: ATX Prime, ATX, WBI Börsen: Wiener Börse AG / Amtlicher Handel

Das könnte Sie auch interessieren: