Galerie Art De Boga

Unterirdisches Kunstlabyrinth von De Boga

Unterirdisches Kunstlabyrinth von De Boga
De Bogas unterirdisches Kunstlabyrinth erfolgreich gestartet. Aesch (ots) - Über 500 original Bilder von über 230 bekannten Kunstschaffenden aus der ganzen Schweiz, veranstalteten am 9., 10. und 11. Mai ein Hyalite einer einmaligen Kunstbegegnung im Pfalzkeller in St.Gallen. Das noch nie gesehene Bilderlabyrinth wurde am Samstag den 10. Mai durch den neuen Mister Schweiz Stephan Weiler, der sich von seiner besten Seite gab, und Rene und Ruth Iseli von der Firma Talens CH eröffnet. Speziell wurde auch Kurt Felix herzlich im Labyrinth begrüsst der die Kunst neu entdecken konnte. Die Vision von Initiantin De Boga aus Emmetten NW war: Die verborgene Kunst an die Oberfläche weiter tragen, eingepackt in einer neuen Kunstplattform wie es die Schweiz noch nie erlebt hat. Über 230 Künstler haben ihrem Können ihre eigene Note verliehen indem sie sich von ihrer besten Seite zeigen konnten. "Kunst soll eine Bereicherung für die Menschheit sein und soll von innen heraus entstehen, nicht einen Juri beurteilen lassen, sondern der Kunstschaffende steht im Vordergrund mit seiner eigenen Persönlichkeit indem er sich selber sein kann." Das soll und wird die Zukunft der Kunst sein. Der wichtigste Standpunkt der von De Boga in neuen Kunstplattformen gefördert wird ist das der Besucher selber entscheidet was im gefällt und nicht das vorgegebene akzeptieren muss. Am 27. und 28. September wandert das Kunstlabyrinth mit den gleichen Bildern auf die gleichen Talents Staffeleien an die Oberfläche und bricht im Kulturzentrum Braui in Hochdorf zum neuen Weltrekord auf. Kunst soll bewegen. Infos www.deboga.ch ots Originaltext: De Boga Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Danijela Stankovic Mobile: +41/76/568'77'40 E-Mail: danis-art@hotmail.com De Boga Tel. +41/41/620'51'29 E-Mail: deboga@bluewin.ch

Das könnte Sie auch interessieren: