Gebäudehülle Schweiz / Enveloppe des édifices Suisse

PolybauerIn EFZ - Berufe mit Perspektive
PolybauerIn ist eine vielfältige Lehre im Baugewerbe mit Zukunft

Die Fachrichtung "Dachdecken" steht für Freude an der Arbeit in luftiger Höhe / Weiterer Text ueber ots und auf http://www.presseportal.ch. Die Verwendung dieses Bildes ist fuer redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung unter Quellenangabe: "obs/Gebäudehülle Schweiz"

Uzwil (ots) - Schon in der Ausbildung wird auf energieeffiziente Bauweise und Sanierung Wert gelegt. Das Berufsbild hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt und ist komplexer geworden. Die Ausbildung zum Polybauer/zur Polybauerin EFZ bietet ambitionierten Jugendlichen den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere in der Gebäudehüllenbranche. Noch sind Frauen rar in diesem Berufsfeld, die Tendenz ist aber steigend.

5 verschiedene Fachrichtungen als Grundlage

In der Ausbildung PolybauerIn EFZ kann eine Spezialisierung in einer der fünf Fachrichtungen erreicht werden, wobei das erste Lehrjahr gemeinsam ausgebildet wird. Die "Dachdecker" gestalten mit verschiedenen Materialien die Dächer und montieren auch Solaranlagen. Beim "Abdichten" wird auf dem Dach eine wasserdichte Schicht aufgebaut, um das Gebäude gegen Witterungseinflüsse zu schützen. Sie begrünen auch Dächer. "Fassadenbauer" bekleiden das rohe Gebäude mit verschiedenen Materialien. PolybauerInnen mit Fachrichtung "Sonnenschutz-Systeme" sind für die Montage und den Unterhalt des Sonnenschutzes verantwortlich, zum Beispiel auf dem Balkon. "GerüstbauerInnen" bauen Gerüste rund um das Gebäude und garantieren sichere Arbeitsplätze für die Berufsleute auf der Baustelle. Im Rahmen von einjährigen Zusatzlehren kann eine weitere Fachrichtung abgeschlossen werden.

Anforderungen

Eine erfolgreich abgeschlossene obligatorische Schulzeit, gute Handfertigkeiten, technisches Verständnis, Freude an abwechslungsreicher Arbeit und vielfältigen Materialien, Freude an der Arbeit im Freien und an Teamarbeit sind die Anforderungen an den Nachwuchs im Berufsfeld Gebäudehülle.

Ausbildung

Die Lehre umfasst 3 Jahre berufliche Grundbildung. Dazu gehört der theoretische Unterricht an den interkantonalen Polybau-Bildungszentren Uzwil und Les Paccots. Überbetriebliche Kurse dienen als Ergänzung zur beruflichen Praxis im Betrieb. In der Berufsfachschule und den überbetrieblichen Kursen werden im ersten Lehrjahr die Grundlagen in gemischten Klassen erarbeitet. Danach werden die Klassen getrennt und es folgt die spezialisierte Ausbildung in der Fachrichtung. Die Jugendlichen erhalten damit eine kombinierte Allrounder-/Spezialisten-Ausbildung.

Breite Kompetenzen als Grundlage

Polybauerinnen und Polybauer sind auf den Baustellen aufgrund ihrer vielfältigen Grundausbildung und ihres spezialisierten Wissens gesuchte Arbeitskräfte. Die sich laufend wandelnden technischen Herausforderungen und die Entwicklung von neuen Materialien erfordern ein vertieftes Wissen, aber auch den Willen, sich ständig weiterzuentwickeln. Immer wichtiger wird zudem die Kommunikation mit Mitarbeitenden sowie Kundinnen und Kunden.

Karriere mit gutem Verdienst ist möglich

Der reibungslose Ablauf auf einer Baustelle bedingt klare Aufgabenteilungen und Verantwortlichkeiten. PolybauerInnen steht eine breite Palette an Fachkursen und Lehrgängen offen, die im Rahmen der modularen Weiterbildung besucht werden können. Mit der Weiterbildung zum Gruppenleiter oder zum Objektleiter können PolybauerInnen mehr Verantwortung übernehmen. Polybau-Poliere sind baupraktische Manager, die auch berechtigt sind, Lernende auszubilden. Der Polybau-Meister oder die Polybau-Meisterin sind die Unternehmer im Gebäudehüllenmarkt. Auch die Ausbildung zum Energieberater Gebäude bietet interessante Perspektiven. Die Berater leisten mit ihrem Wissen bei der Umsetzung von Gebäudesanierungen einen grossen Beitrag zum Klimaschutz.

Weitere Informationen finden Interessenten auf www.polybau.ch .

Kontakt:

Marianne Heller
Leiterin Kommunikation & Marketing
Gebäudehülle Schweiz / Verein Polybau
Lindenstrasse 4
9240 Uzwil
Tel.: +41/71/955'70'46
Fax: +41/71/955'70'40
Mobile: +41/78/670'70'68


Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Gebäudehülle Schweiz / Enveloppe des édifices Suisse

Das könnte Sie auch interessieren: