Acceleware Corp.

Acceleware steigt mit der Vorstellung der Bildrekonstruktionslösung AxRecon(TM) in den Imaging-Markt ein

    European Congress of Radiology, Wien (ots/PRNewswire) -

    - AxRecon nutzt Leistungsfähigkeit von GPUs zur Beschleunigung der  Arbeitsabläufe von CT-Scannern

    Acceleware Corp. (TSX-V: AXE), führender Anbieter von Beschleunigungslösungen für Hochleistungs-Bildberechnungen, gab heute seine Bildrekonstruktionslösung AxRecon für die medizinische Bildverarbeitung, für Sicherheitsanwendungen und zerstörungsfreie Materialprüfung bekannt. Die Bildrekonstruktion für Computertomographie (CT)-Scanner ist of sehr langwierig und stellt ein bedeutendes Effizienzproblem für viele Organisationen dar. Die Lösung von Acceleware verkürzt die Zeit zur Durchführung dieser Arbeit von Stunden auf Minuten und beschleunigt so den Imaging-Workflow. AxRecon wird auf dem European Congress of Radiology (ECR), der diese Woche in Wien (Österreich) stattfindet, am Stand Nr. 435 vorgeführt.

    "Unser Eintritt in den medizinischen und gewerblichen Imaging-Markt stellt eine bedeutende Wachstumsmöglichkeit für Acceleware dar und ist zudem Teil der langfristigen Wachstumsstrategie von Acceleware, die die Inangriffnahme neuer Märkte beinhaltet", meint Sean Krakiwsky, CEO von Acceleware. "Die von frühen Kunden von AxRecon(TM) bereits genutzten Vorteile des höheren Durchsatzes und der höheren Bildqualität helfen uns, die Akzeptanz dieses Produkts auf dem grösseren Imaging-Markt voranzutreiben." Die lange Verarbeitungszeit der CT-Bildrekonstruktion begrenzt Datendurchsatz und Bildqualität für Unternehmen, Kliniken und Forscher. Diese Anwender opfern oft die Bildqualität, um die Anforderungen bezüglich ihrer Arbeitbelastung zu erfüllen und die Zeit zur Bildverarbeitung zu verkürzen. AxRecon arbeitet mit existierenden Cone-Beam CT-Scannern an der Eliminierung dieses Hemmschuhs, indem die Berechnungen der gefilterten Rückprojektionen signifikant beschleunigt werden. Damit können Mediziner und gewerbliche Anwender die Rekonstruktion ihrer Daten signifikant beschleunigen und die Qualität ihrer Bilder ohne Unterbrechung ihres derzeitigen Arbeitsablaufs verbessern.

    Die Lösung von AxRecon kombiniert die eigene Softwarebeschleunigungs-Libraries von Acceleware mit der massiven Parallelverarbeitungs-Rechenleistung der NVIDIA(R) Grafikprozessoren (GPUs, Graphic Processing Units) und verkürzt damit die Zeit umfangreicher Berechnungen erheblich. AxRecon lässt sich mit minimalem Aufwand nahtlos in bestehende CT-Scanner integrieren. Durch Beschleunigungsalgorithmen, wie beispielsweise zur Bildrekonstruktion der gefilterten Rückprojektion, können Kunden die Geschwindigkeit ihrer Arbeitsschritte und die Qualität ihrer Resultate verbessern, ohne den Energieverbrauch und die physische Grösse ihrer Hochleistungscomputersysteme zu verändern. "Bei biomedizinischen Mikrocomputer-Tomographieanwendungen haben die räumlichen Abmessungen unserer Rekonstruktionen in den letzten Jahren drastisch zugenommen", meint David Holdsworth von Robarts Imaging. "Im gleichen Zeitraum hat sich aber die Scan-Zeit auch verringert; das führt dazu, dass die Rekonstruktionszeit beim Cone-Beam CT manchmal der Hemmschuh für die Arbeitsabläufe ist. GPU-basierte Rekonstruktion stellt eine kostengünstige Lösung für diese Aufgabe dar und wir haben herausgefunden, dass AxRecon von Acceleware 3D-Rekonstruktionen bis zu 50-mal schneller als ein einzelner Prozessor berechnen kann."

    Besuchen Sie Acceleware auf der ECR an Stand Nr. 435, die diese Woche in Wien (Österreich) stattfindet. Weitere Informationen zu AxRecon sowie Fallstudien von Kunden und Whitepapers, finden Sie unter http://www.acceleware.com/solutions/imaging/imagingintegrator.cfm.

    Unternehmensprofil Acceleware

    Acceleware entwickelt und vermarktet Lösungen, die es Softwareanbietern ermöglichen, heterogene, Mehrprozessor-Hardwareumgebungen zu nutzen, ohne ihre Anwendungen für die Parallelverarbeitung umschreiben zu müssen. Die Abstraktionsbeschleunigungstechnik führt dazu, dass der Endanwender eine signifikante Beschleunigung der Rechenleistung erzielt und ermöglicht die Migration von Einprozessor-Anwendungen auf Mehrprozessor-CPUs, GPUs oder sonstige Beschleunigungsprodukte.

    Lösungen von Acceleware werden von Unternehmen in aller Welt zur Beschleunigung von Computersimulations- und Datenverarbeitungsanwendungen in vielen Bereichen eingesetzt, u. A. in der Elektromagnetik, der Öl- & Gasindustrie, in der Bildverarbeitung für Medizin und Sicherheit, im Industrie- und Endproduktdesign, in der Finanz- und akademischen Forschung.

    Die dritte Generation der Acceleware Multiboard-GPU-Lösungen kann Simulations- und Verarbeitungsalgorithmen um mehr als das 35-fache beschleunigen und reduziert die Datenverarbeitung von mehreren Stunden auf mehrere Minuten. Acceleware ist ein an der kanadischen TSX Venture Exchange unter dem Symbol AXE notiertes Unternehmen.

    TSX Venture Exchange Inc. übernimmt keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit und Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

ots Originaltext: Acceleware Corp.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Weitere Informationen: Ansprechpartner für Investoren: Norman Tsui,
Chief Financial Officer, Tel. +1-403-444-7778, E-Mail:
investor@acceleware.com; Tom McMillan, The Equicom Group, Tel.
+1-403-536-5903, E-Mail: tmcmillan@equicomgroup.com; Ansprechpartner
nur für Presse: Liaison Inc., Heidi Lowell, Tel. +1-503-796-9822,
E-Mail: heidi@liaisonpr.com; Kerry Tescher, Tel. +1-415-391-0859,
E-Mail: kerry@liaisonpr.com; Ansprechpartner für Leser: Charlee
Forbrigger, Marketing Manager Acceleware Corp., Tel. +1-403-249-9099,
Durchwahl 287, E-Mail: charlee.forbrigger@acceleware.com



Das könnte Sie auch interessieren: