European Freedom Alliance

Am 13. und 14. März 2008 findet an der European University of Rome in Italien eine internationale Konferenz zu den Überlebenschancen Europas statt

    Rom (ots/PRNewswire) -

    Die erste internationale Konferenz der European Freedom Alliance zur Identitätskrise findet am Donnerstag, den 13. und Freitag, den 14. März 2008 in der European University of Rome unter dem Motto: "Kann die europäische Zivilisation überleben?" statt. An der Konferenz werden zahlreiche internationale und inländische Akademiker, Journalisten, Regierungsmitglieder und Kommentatoren teilnehmen und sich mit Themen wie "Multikulturalismus", "Bedrohung der Identität Europas" und "Die Rolle des Christentums und der jüdisch-christlichen Werte beim Zusammenbruch und der Wiederherstellung der Identität Europas" befassen. Zu den 30 Rednern und Diskussionsteilnehmern der Konferenz gehören unter anderem der ehemalige Präsident des italienischen Senats Marcello Pera, der spanische Meinungsführer Raphael Bardaji, der dänische Kulturredakteur Flemming Rose, die britische Parlamentarierin Baronin Caroline Cox und der bekannte US-amerikanische Kolumnist Daniel Pipes. Informationen zur Konferenz stehen unter: http://www.europeanf reedomalliance.eu/microsite/identitycrisis/index.htm zur Verfügung.

    Die Konferenz findet auf Englisch statt, wird simultan ins Italienische übersetzt und unter www.europeanfreedomalliance.eu von Rom aus live über das Internet übertragen.

    "Ziel der Konferenz ist es nicht etwa, den unmittelbar bevorstehenden Zusammenbruch Europas heraufzubeschwören bzw. Europas Verurteilung zu fordern. Es geht vielmehr darum, die wichtigen und schwierigen Fragen nach Europas weiterem politischen, sozialen und kulturellen Weg zu stellen und welche Bedeutung die ungelösten Konflikte innerhalb der europäischen Gesellschaft für die Zukunft der westlichen Zivilisation haben werden", sagte Avi Davis, leitender Wissenschaftler und verantwortlicher Direktor der EFA.

    Die European University of Rome ist eine private katholische Universität, die vom italienischen Staat anerkannt und gefördert wird. Sie ist dem Päpstlichen Athenaeum Regina Apostolorum angeschlossen und befindet sich in der Via Aldobradeschi 190- 00163 Rom.

    Die European Freedom Alliance ist eine Organisation, die Einzelpersonen und Gemeinden rund um die Welt vereint, die die Sorge um die Freiheit und Unabhängigkeit Europas, dem Zentrum der westlichen Zivilisation, miteinander teilen. Die Programme, Veröffentlichungen, Konferenzen und Websites der Allianz entwickeln Mittel und Strategien, um dem wachsenden Einfluss von Ideologien und Bewegungen zu begegnen, die die Freiheit bedrohen und die Unantastbarkeit des persönlichen Gewissens in Frage stellen. Für weitergehende Informationen zur European Freedom Alliance besuchen Sie bitte die Webseite unter http://www.europeanfreedomalliance.eu oder rufen Sie unter der Telefonnummer +41-21-320-30-85 an. Weitergehende Informationen zur Konferenz stehen über die European University of Rome zur Verfügung, Telefon: +39-06-66-52-78-00, Fax: +39-06-66-52-78-50, E-Mail: info@unier.it

    http://www.europeanfreedomalliance.eu/microsite/identitycrisis/in dex.htm

ots Originaltext: European Freedom Alliance
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Avi Davis von der European Freedom Alliance, Tel.: +41-21-320-3085,
E-Mail: romeconference@europeanfreedomalliance.eu



Das könnte Sie auch interessieren: