Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

JOM Jäschke Operational Media GmbH

JOM-Analyse: Start-ups werden in 2017 voraussichtlich die Milliarden-Grenze in TV-Werbung überschreiten

Hamburg (ots) - Zahlreiche Start-ups in der Wachstumsphase sehen sich mit der Herausforderungen konfrontiert, dass sie in Kommunikationskanälen wie Suchmaschinenmarketing (SEM) oder Social Media ihre Skalierungsgrenzen erreichen, ihre Neukundenbasis nur noch eingeschränkt steigern können und sich ihre Markenbekanntheit noch auf einem relativ geringen Niveau befindet. Vor diesem Hintergrund investiert eine Vielzahl dieser jungen Unternehmen in TV-Werbung als neuen Marketing-Kanal.

Die Hamburger JOM Group hat die TV-Werbeausgaben dieser Start-ups in den Jahren 2013 bis 2016 (1. Hj.) untersucht. Berücksichtigt wurden Start-ups aus den Branchen Dienstleistungen, Ernährung, Finanzen, Handel/ eCommerce, Telekommunikation und Touristik mit Brutto-Werbeausgaben von mehr als einer Mio. Euro im Jahr.

Die Brutto-TV-Werbeausgaben der untersuchten Start-ups sind von 362 Mio. Euro in 2013, 504 Mio. Euro in 2014 auf 637 Mio. Euro in 2015 gestiegen. Für 2016 prognostiziert die JOM Ausgaben von circa 800 Mio. Euro. Der erhoffte TV-Skalierungseffekt in Form von direkten Website-Visits, lässt sich bei den beobachteten Start-ups eindeutig mit einer Steigerung von durchschnittlich über 100% (2013, 2014) bzw. über 50% (2015) identifizieren. Aus diesem Grunde ist es nicht überraschend, dass 38 der 46 Start-ups, die in 2014 erstmals in TV-Kommunikation investierten, ihre Investition auch im Folgejahr wiederholten. Dieser Trend ist auch in den Folgezeiten zu erkennen.

"Wir gehen davon aus, dass die Brutto-TV-Werbeinvestitionen von Start-ups in 2017 die Eine-Milliarden-Euro-Grenze überschreiten werden. Trotzdem muss man beachten, dass es sich nach wie vor um eine große Wette bspw. der Werbevermarkter handelt, die u.a. in Form von "Media for Equity"-Deals in Start-ups investieren. Schaut man sich die relativ kleinen Netto-Investitionen an, erkennt man, wie stark das ganze Thema gepusht wird. Von daher gehen wir davon aus, dass der Scheitelpunkt der Investitionen in naher Zukunft erreicht sein könnte. Im Bereich der reinen eCommerce-Startups sehen wir bereits in 2016 eine negative Wachstums-Entwicklung im Vergleich zu 2015.", so Henning Ehlert, Geschäftsführer der JOM Group. Mitentscheidend für den Erfolg der TV-Werbung sind ein detailliertes, performanceorientiertes Tracking und die kontinuierliche Optimierung der TV-Werbung durch Anpassung zentraler Planungsparameter wie Sender- und Umfeldauswahl, Werbedruck und die Begleitung durch Kampagnen in anderen zielgruppenspezifischen Medien.

Die Analyse steht unter dem folgenden Link zum Download zur Verfügung: http://www.jomhh.de/studien/tv-werbung-start-ups/

Über das Unternehmen:

JOM kombiniert die Leistungen einer auf nachhaltig höchste Budgeteffizienz positionierten Mediaagentur mit dem Angebot einer konsequent auf Performancemarketing spezialisierten Digitalagentur. JOM wurde 1997 von Michael Jäschke gegründet und beschäftigt in Deutschland 62 Mitarbeiter. JOM ist inhabergeführt, unabhängig und fokussiert auf die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz. Mit einem Billing-Volumen von rund 225 Mio. EUR gehört JOM zu den Top 4 der inhabergeführten Mediaagenturen in Deutschland. Gleiches gilt für das Feld der Performance-Marketing-Agenturen.

JOM ist Mitglied der OMG und des BVDW.

Zu den Kernkompetenzen zählen Mediaberatung in allen On- und Offline-Medien, Performance-Marketing, Content-/Social-Media-Marketing, Online-/Public-Relations, Online-Kreation, Regionalmarketing sowie als Basis jede Form von strategischer Planung.

JOM arbeitet nach dem selbstentwickelten, wissenschaftlich fundierten Prinzip der Hybrid Marketing Communication. Es steht nur JOM-Klienten zur Verfügung.Damit kann die Agentur für jede individuelle Aufgabe die optimale Kombination aus allen denkbaren Kommunikationskanälen zusammenstellen, im Online-Bereich integriert auch mit Content füllen und so ihren Klienten ein Höchstmaß an nachhaltiger Budgeteffizienz garantieren.

Kontakt:

Torsten Hunsicker
Hamburg:
JOM Jäschke Operational Media GmbH, JOM com GmbH
Am Kaiserkai 10, 20457 Hamburg
Düsseldorf:
JOM Düsseldorf GmbH
Schanzenstraße 20a, 40549 Düsseldorf

Tel: 040-27822-0
Email: torsten.hunsicker@jom-group.com
Web: http://www.jom-group.com



Weitere Meldungen: JOM Jäschke Operational Media GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: