Saxo Bank (Switzerland) SA

Saxo Bank arbeitet im ersten Halbjahr 2009 profitabel und bleibt auf Expansionskurs

    Kopenhagen (ots/PRNewswire) - Saxo Bank, der Online-Spezialist für Handel und Investment, veröffentlicht heute das Halbjahresergebnis 2009. Demnach stiegen die Kundeneinlagen und die Assets under Management auf mehr als DKK 25 Milliarden. In einem sehr schwierigen Jahr erwirtschaftete die Bank einen Vorsteuergewinn von DKK 55 Millionen.

    Im Zuge der Expansionsstrategie und einer erweiterten Produktpalette verzeichnete die Bank einen Anstieg der Betriebskosten. Daher sank der Vorsteuergewinn bei unveränderten Erträgen gegenüber der Vorjahresperiode.

    - Vorsteuergewinn DKK 55 Millionen (DKK 162 Millionen).

    - Betriebsergebnis DKK 969 Millionen (DKK 969 Millionen).

    - EBITDA DKK 128 Millionen (DKK 221,0 Millionen).

    - Spareinlagen stiegen auf mehr als DKK 11 Milliarden (DKK 8 Milliarden).

    - AuM DKK 14 Milliarden (-).

    - Die Eigenkapitalquote der Saxo Bank Group betrug 18,9% (10,1%).

    Kim Fournais und Lars Seier Christensen, die Gründer und Vorstandsvorsitzenden von Saxo Bank, kommentierten die Zahlen in einer gemeinsamen Erklärung: "Wir haben mit einem sehr schwierigen Jahr 2009 gerechnet. Die Ergebnisse jetzt belegen, dass unsere Strategie richtig war, die Bank mit einer flexibleren Struktur neu auszurichten - und zwar, bevor die Finanzkrise sich vollständig entwickelte. Während der ersten sechs Monate, die eine Herausforderung für den gesamten Markt der Finanzdienstleistungen darstellten, haben wir die gesamte Wertschöpfungskette gestärkt, die Produktangebote optimiert und die geographische Präsenz ausgebaut. Ebenso ein Erfolg ist unser neuer Geschäftsbereich Asset Management, der im ersten Halbjahr bereits DKK 14 Milliarden Fondsvolumen verzeichnete. Zwischenzeitlich ist dieses Volumen weiter gestiegen auf bereits DKK 16 Milliarden."

    Die Produktpalette um die prämierte Trading-Plattform optimierte Saxo Bank mit RohstoffCFDs und FX-Optionen. Zusätzlich dazu trieb die Bank die Expansion voran. Sie eröffnete Niederlassungen in Mailand, Madrid und Prag. Ausserdem erwarb sie zwei holländische Maklerfirmen und einen in Tokio angesiedelten FX-Dienstleister. Im Mai erhielt Saxo Bank als erste dänische Bank die offizielle Genehmigung für den Betrieb eines Regionalbüros im Dubai International Financial Centre. Damit baute die Bank ihre regionale Präsenz in Europa und Dubai aus.

    Bereits im Januar 2009 übernahm Saxo Bank die dänische Fondsgesellschaft Fondsmaeglerselskabet Sirius Kapitalforvaltning A/S. Ferner erwarb die Bank das gesamte Aktienkapital der Capital Four Management Fondsmaeglerselskab A/S und 51% der Anteile an der Global Evolution Fondsmaeglerselskab A/S. Daneben hält Saxo Bank knapp 40% von EuroInvestor.com, einem führenden Portal für Aktien und Investment in Europa.

    Die Unabhängigkeit der Bank vom Kreditgeschäft bleibt weiterhin erhalten. Saxo Bank ist eine Investmentbank, für die eine zweijährige Garantie der dänischen Regierung für nicht abgesicherte Forderungen gegen dänische Finanzinstitutionen Bestand hat.

    Über Saxo Bank

    Saxo Bank ist ein Spezialist für Online-Wertpapierhandel und Investments. Kunden handeln über den SaxoTrader und SaxoWebTrader mit Forex, CFDs, Aktien, Termingeschäften, Optionen und sonstigen Derivaten und können ihr Portfolio verwalten. SaxoTrader kann einerseits direkt über Saxo Bank oder andererseits auch durch einen der weltweiten Partner von Saxo Bank genutzt werden. White Labelling ist ein bedeutendes Geschäftsgebiet für Saxo Bank, weshalb die Online Trading-Plattform der Bank für andere Finanzinstitutionen und Broker angepasst und mit deren Namen versehen werden kann. Saxo Bank besitzt mehr als 120 Private-Label-Partner und bedient Kunden in über 180 Ländern der Welt. Saxo Bank hat ihre Hauptniederlassung in Kopenhagen und besitzt Filialen in der Schweiz, Australien, Grossbritannien, Frankreich, Tschechien, Italien, Singapur, Spanien, Japan und den Vereinigten Arabische Emirate.

ots Originaltext: Saxo Bank (Switzerland) SA
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Presseanfragen: Saxo Bank c/o Stockheim Media GmbH, Tanja Klatt,
+49-69-133-896-13, tk@stockheim-media.com. Kasper Elbjørn, Head of
Group Public Relations, Saxo Bank, +45-3977-4300, press@saxobank.com



Weitere Meldungen: Saxo Bank (Switzerland) SA

Das könnte Sie auch interessieren: