IDENTEC SOLUTIONS AG

IDENTEC SOLUTIONS: "High Speed"- Lärmkontrolle am Nürburgring

Lustenau (ots) - Auf der deutschen Traditionsrennstrecke kommen modernste Ortungssysteme zum Einsatz, die die Lärmemissionen der Boliden überwachen. Know-how von IDENTEC SOLUTIONS gewährleistet dabei Echtzeit-Identifikation bei Höchstgeschwindigkeit.

Das Technologieunternehmen IDENTEC SOLUTIONS hat in Zusammenarbeit mit dem Berliner Ingenieurbüro BesB GmbH ein neues Mess- und Identifikationssystem für den Einsatz auf Rennstrecken entwickelt. Die Lösung, die in Echtzeit Lärmemissionen von Rennwagen misst, ist am Nürburgring nach erfolgreichen Tests nun im Einsatz. Fahrzeuge, die die zulässigen Grenzwerte überschreiten, können dadurch rasch erkannt und gegebenenfalls vom Kurs genommen werden.

Die "Grüne Hölle" in Rheinland-Pfalz ist als bislang einzige Rennstrecke weltweit öko-zertifiziert und hat schon vor zehn Jahren ein spezielles Messverfahren zur Überwachung der Lärmemissionen von BesB eingeführt. Mit steigenden Teilnehmerzahlen an den Veranstaltungen und der Notwendigkeit, Messstellen mobil zu gestalten, stieß dieses Verfahren jedoch an seine Grenzen. Bei der Entwicklung eines zeigemäßen Systems vertraute BesB auf die SensorSMART Plattform von IDENTEC SOLUTIONS. "Alle Rennfahrzeuge werden mit aktiven RFID-Transpondern ausgestattet, die alle 0,5 Sekunden ein Signal mit ihrer Identifikationsnummer aussenden", erklärt Herbert Hohmann, Vice President Sales Europa, Naher Osten, Afrika (EMEA) bei IDENTEC SOLUTIONS. Dabei sorgt die hohe Reichweite des eingesetzten SensorSMART-Systems auch bei hohem Tempo für eine sichere Identifikation und exakte Zuordnung der gemessenen Werte.

Vollautomatische Schallmessung

"Durch die High-Speed-Lösung von IDENTEC SOLUTIONS konnten wir vollautomatische Stationen zur Erfassung und Zuordnung der Schallleistungspegel aufbauen", zeigt sich BesB-Geschäftsführer Edelbert Schaffert zufrieden über die Zusammenarbeit. "So ließ sich mit einer einfachen Infrastruktur eine sehr zuverlässige Lösung realisieren."

Seit 2011 sind auf dem Nürburgring für alle Fahrzeuge RFID-Transponder vorgeschrieben. Und gerade bei Rennserien mit hohen Teilnehmerzahlen - bei manchen Rennen sind über 200 Wagen gleichzeitig auf der Strecke - reduziert die automatisierte Erfassung der Lärmpegel den administrativen Aufwand spürbar. Verwaltet wird das Schallleistungsmesssystem am Nürburgring online.

Rückfragehinweis: IDENTEC SOLUTIONS AG Martina Fröis mailto:mfroeis@identecsolutions.com Tel.: +43 (0) 5577 / 87387-18

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/6457/aom



Das könnte Sie auch interessieren: