IDENTEC SOLUTIONS AG

Frühwarnsystem im Footballhelm

Aktive RFID-Technologie von IDENTEC SOLUTIONS schützt Footballspieler vor Überhitzung. Und kann damit Leben retten.

    Lustenau (ots) - Der 1. August 2001 war ein drückend heißer Sommertag. Bei 30 Grad im Schatten hetzten die Minnesota Vikings über das Footballfeld. Unter ihnen Korey Stringer, einer der Top-Spieler der amerikanischen Liga. Nicht nur seine sportliche Karriere fand an diesem Vormittag ein jähes Ende: Wegen Atembeschwerden brach der Footballprofi das Training ab, wenig später erlag er den Folgen eines Hitzschlags. Stringer war nicht das erste Opfer körperlicher Überhitzung, wohl aber das berühmteste. Amerika sagte der schleichenden Gefahr auf dem Spielfeld fortan den Kampf an.

    Auch das US-Unternehmen Hothead Sports arbeitete an einer "Waffe" gegen den Hitzschlag und holte sich dafür IDENTEC SOLUTIONS mit ins Boot. Der österreichische Spezialist für aktive RFID-Technologie entwickelte einen schlagfesten, ultraleichten Transponder mit Temperatursensor, der innerhalb eines Aktionsradius von bis zu 500 Meter höchste Präzision und absolute Bewegungsfreiheit garantiert.

    Stark in der Gesundheitsprävention

    "Der im Footballhelm integrierte Transponder misst permanent die Körpertemperatur und leitet die Daten in Echtzeit an einen PDA weiter", erklärt Peter Linke, Executive Vice President Sales and Marketing bei IDENTEC SOLUTIONS. In dem handlichen Computer, den der Trainer bei sich trägt, sind alle relevanten Informationen zu jedem Spieler gespeichert. Überschreitet die Temperatur eines Sportlers den Grenzwert, ertönt ein Warnsignal. "Die Betreuer werden somit bereits auf die ersten Anzeichen einer Überhitzung aufmerksam gemacht und können umgehend eingreifen", so Linke.

    In ähnlicher Form könnte dieses "Frühwarnsystem" zukünftig auch bei weiteren Teamsportarten, im Motorsport, beim Militär oder in der Arbeitssicherheit eingesetzt werden. Laut Peter Linke eröffne aktive RFID-Technologie im Bereich Gesundheitsprävention weite Einsatzfelder: "Neben der Temperatur lassen sich damit ebenso die Herzfrequenz, der Kalorienverbrauch oder die einwirkende Beschleunigungskraft ermitteln."

    Rückfragehinweis:     IDENTEC SOLUTIONS, Katharina Künz     Millennium Park 2, A-6890 Lustenau     Tel.: +43(0)5577/87387-53     mailto:kkuenz@identecsolutions.com     www.identecsolutions.com


ots Originaltext: IDENTEC SOLUTIONS AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: IDENTEC SOLUTIONS AG

Das könnte Sie auch interessieren: