choice executive coaching

"Jeder ist gut, aber das Team ist schlecht" - Neue Chefs holen neue Leute, aber scheitern am fehlenden Mannschaftsgeist

    Zürich (ots) - Neue Coaching-Methode beschleunigt das Team-Building unter Führungskräften - Reaktion auf steigende CEO-Fluktuation

    Führungskräfte in der Schweiz und in Deutschland werden immer schneller entlassen. Bei neun von 20 Firmen des Swiss Market Index (SMI) wurden in den letzten 12 Monaten die Chefs ausgewechselt. An der Spitze, bei den CEOs, sinkt die durchschnittliche Verweildauer beständig weiter, auf jetzt vier bis fünf Jahre, in einigen Branchen auf unter vier Jahre. Als erstes besetzen neue Chefs häufig Schlüsselpositionen neu, mit Leuten ihres Vertrauens. Die holen ihrerseits wieder neue Kräfte. Wenn aus den neuen Leuten aber nicht schnell genug ein Team wird, kann das ein ganzes Unternehmen destabilisieren und letztendlich dem Chef an der Spitze wieder den Job kosten, den er eigentlich durch Neubesetzungen absichern wollte. Ein neuer Ansatz beim Executive Coaching soll helfen, die schlimmsten Fehler zu vermeiden und die richtige Mischung aus Aufbruch und Kontinuität hinzubekommen.

    Von Führungskräften und CEOs wird immer schneller volle Leistung erwartet. Zeit, sich an die Kollegen zu gewöhnen, gibt es nicht. Zudem wird der Wechsel an der Spitze immer häufiger durch eine Unternehmenskrise ausgelöst. Der CEO soll also nicht nur das Unternehmen und das Geschäft blitzschnell kennenlernen, sondern auch noch den Turnaround schaffen und das Unternehmen wieder auf Erfolgskurs bringen. So ein Neuanfang geht meistens mit der Neubesetzung von Führungspositionen einher.

    "So kann es innerhalb kurzer Zeit zu einem völligen Umbau der Führungsebenen kommen, ohne dass Zeit da ist, zu einem Team zusammenzuwachsen", so Christina Künzle vom Beratungsunternehmen choice aus Zürich. "Der CEO rekrutiert eine Gruppe von Hochleistern, bei der die Einzelleistungen top sind, aber durch fehlende Harmonie eine ebenso herausragende Gesamtleistung verhindert wird. Durch die Neubesetzung will der CEO Risiken minimieren, doch durch mangelnde Zusammenarbeit der neuen Mannschaft entstehen ganz schnell neue Risiken", erläutert die Expertin für Executive Coaching.

    Untersuchungen geben Künzle recht: 70 Prozent der erzwungenen Abgänge auf der obersten Management-Ebene werden mit Führungsschwächen begründet, und nicht mit schlechten Unternehmenskennziffern. Und: Extern rekrutierte CEOs, die häufig stärker die Führungsmannschaft umbauen und extern besetzen als unternehmensintern rekrutierte CEOs, haben auch die höhere Fluktuation als ihre "internen" Kollegen.

    "Der Umbau oder Austausch der Führungsmannschaft ist oft unumgänglich. Fälschlicherweise wird dieser Part des Neuanfangs als der schwierigste gesehen. Wir machen aber die Erfahrung, dass Führungskräfte in Schwierigkeiten geraten oder sogar scheitern, weil sie die Bedeutung und Anstrengung des Team-Buildings innerhalb der neuen Mannschaft unterschätzen", berichtet Künzle.

    "In dieser Situation wenden sich CEOs und andere Führungskräfte an
uns. Gemeinsam machen wir dann ein neues, von uns entwickeltes
Management Audit. Dabei sind wir objektiver Sparringspartner, wir
üben den Schlagabtausch für die konkrete Konfliktsituation, wir geben
ehrliches Feedback, das sie im Unternehmen nicht mehr bekommen, und
wir hören uns Probleme an, die nicht gleich am nächsten über den
Flurfunk weitergegeben werden. Wir erarbeiten, wie am konstruktivsten
mit Widerstand umgegangen werden kann und Heterogenität in einer
Gruppe zu einer Vielfalt wird, die exponentielle Ergebnisse erst
ermöglicht", so die Coaching-Expertin.

      Über choice:

    Das Beratungsunternehmen choice mit Sitz in Zürich bietet Executive und Business Coaching an, also Unterstützung beim Erreichen von persönlichen Zielen, z.B. der Veränderung des Führungsstils, wie auch bei Unternehmenszielen, z.B. Renditeverbesserungen. Die Dienstleistungen umfassen u.a.: Assessments, Management Audits, Career Transition, Sales Coaching, jeweils individuell oder als Gruppe.

    Über Management Audits:

    Management Audits dienen dazu, Einzelne oder Teams in Bezug auf die Gruppe, das Arbeitsumfeld und die Geschäftsstrategie zu evaluieren und zu beurteilen. Management Audits helfen, schnell ein tieferes Verständnis der einzelnen Manager, ihrer Stärken und Schwächen sowie damit assozierter Risiken und Potenziale zu gewinnen. Sie gewähren bessere Einblicke in die vorherrschenden zwischenmenschlichen Dynamiken und lassen wiederkehrende Verhaltensmuster erkennen. Management Audits sind ein fairer und wirksamer erster Schritt beim Aufbau von Hochleistungsteams.

ots Originaltext: choice ltd
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
choice ltd
Christina Künzle
Tel.:        +41/43/222'59'00
E-Mail:    choice@choice-ltd.com
Internet: www.choice-ltd.com

Pressekontakt:
Shepard Fox Communications
Mobile:  +41/78/714'80'10
E-Mail: info@shepard-fox.com



Das könnte Sie auch interessieren: