Eastern Goldfields, Inc.

Eastern Goldfields, Inc. stellt bankfähige Durchführbarkeitsstudie fertig

    San Diego (ots/PRNewswire) -

    (Pink Sheets: EGDD) Eastern Goldfields, Inc. ("EGI") freut sich bekannt geben zu können, dass es eine komplette Bankable Feasibility Study ("BFS" - bankfähige Durchführbarkeitsstudie) von Turgis Consulting (Pty) Limited (das "Beratungsunternehmen") für die Untertagesektion der Lily Gold Mine in der Mpumalanga Provinz in Südafrika erhalten hat.

    Nachstehend die veranschlagten mineralischen Ressourcen zum Dezember 2007 gemäss der BFS. Diese geschätzten mineralischen Ressourcen wurden in Übereinstimmung mit dem South African Code for Reporting Mineral Resources and Mineral Reserves (SAMREC Code) festgelegt.

@@start.t1@@      MINE & KATEGORIE                                      F2007
                                      Tonnen          Qualität                    Inhalt
                                      (000)                Gr./T              Kg                      Oz
      Gemessen                  7.515                3,15          24.000              761.000
      Angezeigt                 1.820                3,14            6.000              184.000
      Abgeleitet                9.858                3,09          30.000              979.000
      Gesamt                    19.193                3,12          60.000          1.924.000@@end@@

    Der unterirdische Erzkörper der Lily Gold Mine besitzt eine Ausstrichlänge von insgesamt 2.000 Meter. Die Breite des Erzkörpers variiert zwischen 2 Meter und 15 Meter mit einem allgemeinen Durchschnitt von 4,1 Meter. Insgesamt wurden für die Beurteilung der mineralischen Ressourcen und Reserven 108 Diamantbohrlöcher in einer Tiefe zwischen 600 und 700 Metern unter der Erdoberfläche fertig gestellt. Der durchschnittliche Einfall des Erzkörpers liegt bei 700, und das Erz und Muttergestein werden allgemein als kompetent eingestuft.

    In der BFS wurde für Planungszwecke eine Auszahlungsgrenze von 2,0 Gramm pro Tonne verwendet. Dies, zusammen mit kalkulierten und angenommenen Verlusten, die in dem Report dargelegt wurden, ergaben eine Kalkulation der mineralischen Reserven wie nachstehend zusammengefasst:

@@start.t2@@      ZUSAMMENFASSUNG DER MINERALISCHEN RESERVEN DER LILY UNTERTAGE-MINE
                                                Tonnen      RoM Qualität Au Inhalt(Gr.) Au Inhalt
      Nachgewiesene Reserven            0                 0                 0                      0
      Wahrscheinliche Reserven  5.768.834        3,00        17.301.866         556.268
      Gesamte Reserven                5.768.834        3,00        17.301.866         556.268@@end@@

    Das Beratungsunternehmen geht davon aus, dass das Erz der Lily Gold Mine in diesem Gebiet eine Ausnahme darstellt, da es sich als Free Milling, (d.h., nicht-hochschmelzend) erwiesen hat und hohe Golderträge durch konventionelles Zermahlen, Schwerkraft-Goldkonzentration und Cyanidation erzielt werden können. Lilys Management führte eine komplette Testreihe durch, die einen Gesamtertrag von 95,45 Prozent ergab (basierend auf den durchgeführten Tests), bevor es sich für den Einsatz eines Schwerkraft- und Kohlenstoff-in-Lauge-Kreislaufs entschied. Eine umfangreiche Revision des geologischen Modells im Februar 2008, basierend auf den Ergebnissen der Diamantbohrungen, ergab ein geplantes Abbauvolumen von 40.000 Tonnen pro Monat.

    Der Abraum wird an einem Standort in der Nähe der Mine entsorgt werden. Das 23 Hektar grosse Gelände kann nach gegenwärtiger Einschätzung des Beratungsunternehmens den kompletten Abraum aufnehmen, der für die geplante Abbauperiode anfallen wird, wobei die maximale Höhe des Abraums bei einem jährlichen Anstieg von maximal 3,3 Metern 40 Meter betragen wird.

    Die Basis der Kostenrechnung in der BFS beinhaltet Vorgaben für neue Betriebsgebäude und Maschinen sowie von unten nach oben strukturierte Betriebskosten unter Verwendung von ersten Prinzipien oder ersten Prinzipien zusammen mit existierenden Tarifen für Arbeitskosten. Sicherheitskosten und EPCM Bereitstellungen wurden hinzugefügt. Für Ertragsberechnungen wurde ein Goldpreis von 800 USD pro Unze (1 USD=7 ZAR) angewendet. Basierend auf diesen Faktoren, und davon ausgehend, dass es keine Änderungen bei den Arbeitstarifen, dem geologischen Modell, dem Goldpreis und anderen Annahmen geben wird, projiziert das Beratungsunternehmen, dass die reduzierte Cashflow-Analyse sehr wahrscheinlich wie folgt aussehen wird:

      Kapitaleinsatz                  488 Mio. ZAR         70 Mio. USD
      Betriebskosten                  239 ZAR/Tonne        34. USD/Tonne
      Kapitalwert@5 %                 583 Mio. ZAR         83 Mio. USD
      Kapitalwert@10 %                304 Mio. ZAR         43 Mio. USD
      IZF                                    25 %

    Während der geplanten 14 Jahre des Betriebs der Mine wird das Projekt wahrscheinlich Einnahmen in Höhe von 2,96 Milliarden ZAR erzielen (422,9 Millionen USD), bei geplanten Betriebskosten von 1,38 Milliarden ZAR (197,1 Millionen USD) und einem geplanten Kapitaleinsatz von 488 Millionen ZAR (69,7 Millionen USD), was einen geschätzten Profit von 1,093 Milliarden ZAR (156,1 Millionen USD) vor Steuern ergibt. Dies sind Hochrechnungen auf die Zukunft, und die tatsächlichen Ergebnisse, die das Unternehmen erzielt, können davon abweichen.

    Unter technischen Gesichtspunkten betrachtet, und davon ausgehend, dass die Annahmen und Modelle des Beratungsunternehmens korrekt sind, scheint das Projekt geringe Risikofaktoren zu beinhalten. Das Beratungsunternehmen geht davon aus, dass die Geologie dem Unternehmen gut bekannt ist, und dass das Projekt von Personen betreut wird, die damit vertraut sind. Wenn diese Annahmen korrekt sind, glaubt das Beratungsunternehmen, dass die Abbaumethoden, die gegenwärtig im frühen Abbaustadium vom Unternehmen eingesetzt werden, bewährt zu sein scheinen. Das Unternehmen hat bereits die wichtigsten Mitarbeiter eingestellt, die die Mine betreiben und managen werden. Aus metallurgischer Sicht scheint das Erz wohlbekannt zu sein, komplette Testreihen wurden durchgeführt, und die Mine kann auf frühere Erfolge bei der Verarbeitung des Erzes verweisen.

    Wenn die Annahmen und Schätzungen des Beratungsunternehmens korrekt sind, besteht sogar die Möglichkeit einer Reduzierung des Kapitaleinsatzes, indem ein Ansatz gewählt wird, bei dem der Besitzer das Bauvorhaben leitet und die Optimierung der Produktionsrate von 40.000 Tonnen pro Monat bereits von Anfang an in das Design der Anlage eingebaut wird. Das Beratungsunternehmen geht ausserdem davon aus, dass das Unternehmen die mineralischen Ressourcen und Reserven noch ausweiten kann, falls die Bedingungen dies zulassen. Das Beratungsunternehmen erwartet, dass für die Erschliessung und den Abbau ein Ansatz gewählt wird, der für zukünftige Erweiterungen flexibel und offen ist.

    Mike McChesney, Präsident von Eastern Goldfields, sagte: "Wir freuen uns über das Auge fürs Detail und die professionelle Art und Weise, mit der unsere technischen Berater ihre Studien durchgeführt haben. Mit Fertigstellung dieser Bankable Feasibility Study sind wir unserem Ziel, die Produktion in der Lily Untertagemine voll aufzunehmen, wesentlich näher gekommen. Wir glauben, dass das Projekt äusserst solide ist und sowohl den Menschen in Mpumalanga als auch den Aktionären des Unternehmens wesentliche Vorteile bringt. Die Vorteile für die Wirtschaft der Region durch den Einsatz lokaler Arbeitskräfte und Zulieferer sind vielfältiger Natur."

    Über EGI: EGI ist ein wachsendes Unternehmen, das im Bereich des Abbaus, der Erforschung und dem Aufkauf von Goldliegenschaften in den erfolgversprechendsten Regionen Südafrikas engagiert ist. Das Unternehmen hält die Mineralienrechte für über 34.600 Acres (14.000 Hektar), besitzt mineralische Ressourcen von über 2,2 Millionen Unzen und mineralische Reserven von über 565.000 Unzen.

                                      ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

    Diese Pressemitteilung enthält "zukunftsgerichtete Aussagen". Diese Aussagen beziehen sich auf Pläne, Vorhaben, Ziele, Strategien, Erwartungen, Bewertungen, Absichten, Projektionen, Entwicklungen, zukünftige Ereignisse oder Leistungen, zugrunde liegende (ausdrückliche oder implizierte) Annahmen und andere Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen. In manchen Fällen können zukunftsgerichtete Aussagen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Wörtern wie "glauben", "erwarten", "kann", "wird", "sollte", oder "geht davon aus", oder deren Negativformen, oder Variationen dieser Wörter oder vergleichbarer Wörter identifiziert werden, oder durch die Diskussion von Plänen und Strategien, die Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Das Management weist den Leser darauf hin, dass diese zukunftsgerichteten Aussagen, einschliesslich, aber nicht beschränkt auf, Aussagen, die sich auf die Pläne, Ziele, Einschätzungen und Annahmen der Lily Gold Mine, die Projektionen der Bank Feasibility Study, die Geschäftsstrategie des Unternehmens und andere Angaben beziehen, die keine historischen Tatsachen sind, nur Vorhersagen sind. Es besteht keine Gewährleistung, dass diese Vorhersagen und die Einschätzungen der mineralischen Reserven, der Erfolg das Abbauplans, oder andere Projektionen sich als korrekt herausstellen werden, oder dass die angenommenen zukünftigen Ergebnisse tatsächlich erzielt werden. Tatsächliche Ereignisse oder Resultate können beträchtlich davon abweichen, entweder weil eine oder mehrere Vorhersagen oder Annahmen sich als falsch herausstellen, oder als Ergebnis anderer Risiken, denen sich das Unternehmen ausgesetzt sieht. Zukunftsgerichtete Aussagen sollten unter Einbezug der Vorbehaltsaussagen und Risiken betrachtet werden, die folgendes beinhalten, aber nicht auf diese beschränkt sind: Die Risiken, denen sich ein kleines Unternehmen ausgesetzt sieht, die Möglichkeit, dass die Annahmen und Einschätzungen des Beraterunternehmens sich als falsch herausstellen, sinkender Goldpreis, widrige Umstände auf dem Arbeitsmarkt für Minenarbeiter in Südafrika, der ungeheure Konkurrenzdruck von anderen Firmen, und technologische Neuerungen. Jeder dieser Faktoren oder andere Risiken können dazu führen, dass tatsächliche Ergebnisse beträchtlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen angedeuteten, ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen abweichen können. Wir übernehmen keinerlei Verpflichtungen, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren, um Ereignisse, Umstände oder neue Informationen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung eintreten, zu reflektieren, oder um das Auftreten unvorhergesehener oder anderer nachfolgender Ereignisse, zu reflektieren.

ots Originaltext: Eastern Goldfields, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Derrick Short von Eastern Goldfields, Inc., +1-619-497-2555



Weitere Meldungen: Eastern Goldfields, Inc.

Das könnte Sie auch interessieren: