Siemens Healthcare

Video: Siemens Healthcare und die Hospital Clinic, Barcelona, unterzeichnen Abkommen über den Einsatz integrierter Systeme der Labordiagnostik, bildgebender Verfahren und Informationstechnologie zur modernen Patientenfürsorge

    Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) -

    Siemens Healthcare (www.siemens.com/diagnostics) gab heute den Abschluss eines Vertrags mit der Hospital Clinic in Barcelona (Spanien) über die Integration von Systemen der Labordiagnostik, bildgebender Verfahren und Informationstechnologie zur Verbesserung des Managements der Patientenfürsorge, angefangen von Früherkennung und Diagnose von Krankheiten oder Leiden bis hin zur Behandlung, bekannt. Gemäss den Vertragsbedingungen werden sich Siemens und die Hospital Clinic anfänglich auf drei Spezialgebiete konzentrieren: Leberfibrose, Fötalmedizin und Darmkrebs.

    Sie finden die Multimedia Pressemitteilung unter: http://www.prnewswire.com/mnr/siemens/36202/

    (Logo: http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20070904/SIEMENSLOGO )

    Durch die Integration von Patienteninformationen vom Labor mit bildgebenden Verfahren können Ärzte schneller ganzheitliche Informationen über einen Patienten erhalten, klinische Entscheidungen treffen und möglicherweise früher als bisher mit der Behandlung beginnen. Langfristig sollte dies zu einer noch patientenbezogeneren Fürsorge, verbesserte klinische Resultate und Kosteneinsparungen im Gesundheitswesen führen.

    "Siemens Healthcare ist das erste Unternehmen, das integrierte Lösungen in der Gesundheitspflege anbieten kann, und wir sind davon überzeugt, dass dies die nächste Generation der Patientenfürsorge sein wird", sagte Donal Quinn, CEO von Siemens Healthcare Diagnostics. "Durch die Zusammenarbeit mit der Hospital Clinic, Barcelona, stimmen wir Technologien zur Erkennung und Behandlung unterschiedlicher Krankheiten oder Leiden aufeinander ab, sodass Ärzte früher umfassende Informationen über einen Patienten erhalten, was bedeutet, dass sich die Lebensqualität von Patienten durch schnellere Diagnose und Behandlung verbessert".

    Die Hospital Clinic, Barcelona, ist dafür bekannt, neue Technologien und Konzepte zur Förderung der Forschung im Gesundheitswesen und der Patientenfürsorge einzusetzen. Siemens wird mit den Experten der Klinik in drei Spezialgebieten zusammenarbeiten -- Leberfibrose, Fötalmedizin und Darmkrebs -- um spezielle Praktiken zur Früherkennung von Krankheiten oder Abnormalitäten zu entwickeln. Diese Praktiken werden auf der Integration von Patientendaten aus dem Labor mit Systemen bildgebender Verfahren und Informationstechnologie basieren.

    "Mit diesem Vertrag können wir eine Plattform für ein neues Patientenfürsorgekonzept schaffen", sagte Dr. Aurea Mira, Managerin des Biomedical Diagnosis Center, Hospital Clinic, Barcelona. "Unsere Patienten werden von der integrierten Gesundheitsfürsorge auf mehrfache Weise profitieren, unter anderem dadurch, dass invasive Methoden wie Biopsien durch eine Kombination nicht-invasiver Untersuchungsmethoden ersetzt werden. Im Fall der Früherkennung einer pränatalen Krankheit hoffen wir, die Gesundheit ungeborener Babys schützen zu können".

    Siemens Healthcare Sector ist eines der weltweit grössten Unternehmen in der Gesundheitsbranche. Das Unternehmen ist für seine medizinischen Lösungsansätze mit Spezialkenntnissen und innovativer Kompetenz in Diagnose- und Therapietechnologien sowie Wissensengineering einschliesslich Informationstechnologie und Systemintegration bekannt. Siemens Healthcare ist durch seine Übernahmen im Labordiagnostikbereich das erste integrierte Unternehmen im Gesundheitssektor, das bildgebende Verfahren und Labordiagnostik mit Therapie und informationstechnologischen Lösungen im Gesundheitswesen, ergänzt durch Beratungs- und Betreuungsdienstleistungen. Siemens Healthcare bietet Lösungen für das gesamte Gesundheitsfürsorgespektrum -- angefangen von Krankheitsverhütung und Früherkennung, über Diagnose, bis hin zu Therapie und Pflege. Siemens Healthcare ist ausserdem der globale Marktführer im Bereich innovativer Hörgeräte. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 49.000 Mitarbeiter und hat Niederlassungen in 130 Ländern. Im Geschäftsjahr 2008 (30. Sept.) hat Siemens Healthcare einen Umsatz von 11,2 Milliarden Euro, Aufträge über 11,8 Milliarden Euro, und einen Betriebsspartengewinn von 1,2 Milliarden Euro berichtet. Weitere Informationen finden Sie unter www.siemens.com/healthcare.

ots Originaltext: Siemens Healthcare
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Lance Longwell, Siemens AG, +1-610-448-1473,
Lance.Longwell@siemens.com.  Photo: Newscom:
http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20070904/SIEMENSLOGO, ; Video:
http://www.prnewswire.com/mnr/siemens/36202



Weitere Meldungen: Siemens Healthcare

Das könnte Sie auch interessieren: