Dan David Prize

Träger des Dan David-Preises bekannt gegeben - Preis wird 2011 zum 10. Mal verliehen: Coen-Brüder - für Film; Marcus Feldman - für Evolution; Cynthia Kenyon und Gary Ruvkun - für Altersforschung

Tel Aviv, Israel (ots/PRNewswire) - Heute wurden die Träger des internationalen Dan David-Preises 2011 bekannt gegeben. Mit jeweils 1 Mio. US-Dollar werden hierbei drei herausragende Leistungen ausgezeichnet.

http://www.newscom.com/cgi-bin/prnh/20110222/438685

Der Dan David-Preis, der nach dem internationalen Geschäftsmann und Philanthropen Dan David benannt ist, wird von der Universität Tel Aviv vergeben. Die Preisträger, die 10% ihres Preisgeldes für 20 Doktorats- und Postdoktoratsstipendien gestiftetet haben, werden am 15. Mai 2011 mit einer Feier an der Universität Tel Aviv geehrt. Teilnehmen werden der Präsident Israels, Shimon Peres, und der Präsident Italiens, Giorgio Napolitano.

Der Dan David-Preis für das Jahr 2011 zeichnet Leistungen aus, die für die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Bedeutung sind:

Vergangenheit - "Evolution"

Prof. Marcus Feldman (Stanford University)

Markus Feldmann hat grundlegende Ergebnisse, die in vielfacher Hinsicht von Interesse sind, auf dem Gebiet der Evolution von Tieren und Pflanzen erzielt. Seine Arbeit hat aufschlussreiche Einblicke in die kulturelle Bedeutung unterschiedlicher Zivilisationen gewährt und untersucht dabei nicht nur grundlegende wissenschaftliche Fragestellungen, sondern auch die gesellschaftlichen Konsequenzen der von ihm gezogenen Schlussfolgerungen über Evolutionsmodelle.

Gegenwart - "Film und Gesellschaft"

Die Coen-Brüder (USA)

Joel und Ethan Coen stehen in einer kreativen Partnerschaft, die einmalig in der Geschichte des Films ist. Ihre Art, Filme zu schneiden, ihr Verständnis von Filmgenres wie der schwarzen Komödie und ihr Potenzial, eine narrative Komplexität in scheinbar einfache Handlungen zu überführen, sind zu Markenzeichen ihrer Filme geworden. Zu der eindrucksvollen Liste ihrer Filme gehören Blood Simple, The Big Lebowski, Fargo, No Country for Old Men und Barton Fink.

Zukunft - Altern - eine Herausforderung

Prof. Cynthia Kenyon (University of California, SF) und Prof. Gary Ruvkun (Harvard Medical School)

Cynthia Kenyon ist eine Visionärin, deren Arbeit nachweisen konnte, dass der Alterungsprozess genetisch gesteuert wird. Gary Ruvkun hat einen codierten Hormonrezeptor erforscht, der dem menschlichen Insulin entspricht. Die Pionierarbeit von Kenyon und die Beiträge von Ruvkun bieten berechtigten Grund zu der Annahme, dass sich die Lebenszeit des Menschen verlängern und die Entstehung altersbedingter Krankheiten genetisch oder medikamentös verzögern lässt.

Kontakt: Frau Orly Fromer Media Director Dan David Prize Mobil: +972-52-4737373 E-Mail: fromer@post.tau.ac.il Dan David-Preisbüro: Tel.: +972-3-6406614/5 Fax: +972-3-6406613 E-Mail: ddprize@post.tau.ac.il

Webseite: http://www.dandavidprize.org

Kontakt:

Frau Orly Fromer, Media Director, Dan David-Preis, 
Mobil:+972-52-4737373, E-Mail: fromer@post.tau.ac.il Dan David Prize
Office: Tel.:+972-3-6406614/5, Fax: +972-3-6406613, E-Mail:
ddprize@post.tau.ac.il,


Das könnte Sie auch interessieren: