targens GmbH

Compliance on Demand

    Stuttgart (ots) -

    * Zahlungsverkehrsdienstleister Equens und Cellent Finance
        Solutions gehen Kooperation ein
    * Finanzsanktionsüberwachung als Mietmodell
    * Pilot-Start  im Dezember 2009

    Der internationale Zahlungsverkehrsdienstleister Equens SE mit Sitz in Utrecht (NL) und die Cellent Finance Solutions AG bieten in einer zukunftsgerichteten Kooperation das im Zuge der dritten EU-Geldwäscherichtlinie vorgeschriebene Transaktionsmonitoring unter Nutzung von SMARAGD TCM als Service am Markt an.

    Aufgrund der verschärften Vorgaben im Zuge der europäischen Geldwäscherichtlinien und der nationalen Geldwäschegesetze hat Equens sich für die Einführung von SMARAGD TCM als System zur Überwachung von Zahlungsaufträgen auf Embargo- und Sanktionsverstöße entschieden. Equens bietet den neuen Service zukünftig zusätzlich und optional zum bestehenden Produktkatalog als Application Service Providing am Markt an.

    Die Kunden von Equens, zu denen einige der größten europäischen Banken gehören, können mithilfe des neuen Servicebausteins nicht nur die über Equens abgewickelten Zahlungsverkehrstransaktionen überwachen, sondern zusätzlich auch eigene Systeme direkt anbinden. Die gesamte Finanzsanktionsüberwachung kann somit effizient und kostengünstig über ein einziges System abgewickelt werden. Embargoverdachtsfälle oder potentielle Sanktionsverstöße werden über eine individuell gestaltbare Clientanbindung regelkonform bearbeitet.

    Equens' Kunden profitieren dabei nicht nur von einem attraktiven, bedarfsorientierten Preismodell, sondern auch von einer stets gesetzeskonformen aktuellen Software sowie von den langjährigen Erfahrungen und dem Fachwissen der Cellent Finance Solutions auf dem Gebiet der Finanzsanktionsüberwachung.

    Als Unternehmen mit einem internationalen Kundenkreis stellt Equens sehr hohe Ansprüche an die Leistungsfähigkeit der eingesetzten Systeme. Ralph Weik, General Manager IT der Equens, bestätigt dies: "Equens legt bei der Auswahl von Systemen großen Wert auf die Faktoren Systemsicherheit, Skalierbarkeit und Mandantenfähigkeit. Daneben ist die notwendige Flexibilität zur Erfüllung von individuellen Anforderungen unserer internationalen Kunden von großer Wichtigkeit. Im Zusammenspiel mit unserer hochverfügbaren Serverumgebung erfüllt SMARAGD TCM diese Anforderungen umfassend".

    Für Thomas Wild, Vorstand der Cellent Finance Solutions, bedeutet die Kooperation mit Equens eine Bestätigung dafür, dass die langfristige Produktstrategie seines Unternehmens aufgeht. Er sagte bei Vertragsunterzeichnung: "Unsere Software arbeitet hoch performant und erzielt sehr präzise Ergebnisse. Die Leistungsfähigkeit von SMARAGD TCM zeigt sich gerade bei sehr hohen Transaktionsvolumina, wie sie bei einem internationalen Zahlungsverkehrsdienstleister wie Equens täglich verarbeitet werden. Die Entscheidung von Equens für unser Produkt ist für uns der beste Beweis für die Tragfähigkeit unserer Lösung."

    Im Dezember 2009 wurde die on Demand Lösung von Equens bei einem Pilotkunden erfolgreich in Produktion genommen. Für das Jahr 2010 ist die Implementierung bei weiteren Großbanken geplant. Mittelfristig soll die Kooperation auch auf die Identifikation von Hochrisikokunden, den so genannten Politically Exposed Persons (PEPs), und das Monitoring von Transaktionen an insolvenzgefährdete Banken ausgeweitet werden.

    www.cellent-fs.de

    www.equens.com

Pressekontakt:

Klaus Spießhofer, Sales Manager klaus.spießhofer@cellent-fs.de

Elisabeth Gutscher-Wolf, PR elisabeth.gutscher-wolf@cellent-fs.de +49 (07) 711 222 992 900



Weitere Meldungen: targens GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: