Wiener Philharmoniker

Wiener Philharmoniker zum 60jährigen Jubiläum der WHO in Genf

Sonderkonzert mit Riccardo Muti am 29. September in der Genfer Victoria Hall

    Wien (ots) - Als Goodwill Ambassador der Weltgesundheitsorganisation (WHO) geben die Wiener Philharmoniker am Montag, 29. September 2008, um 19.30 Uhr in der Genfer Victoria Hall unter der Leitung von Riccardo Muti ein Sonderkonzert aus Anlass des 60jährigen Jubiläums der WHO. Für Genf ist es das erste Gastspiel des österreichischen Orchesters seit mehr als 30 Jahren. Auf dem Programm stehen Joseph Haydns Symphonie F-Dur, HOB I:67 und  Franz Schubert: Symphonie Nr. 8, C-Dur, D 944, "Große C-Dur".

    "Wir fühlen uns geehrt, dass die Wiener Philharmoniker dieses Konzert dem 60jährigen Jubiläum der WHO widmen, das wir in diesem Jahr begehen," sagt Dr. Margaret Chan, Generaldirektorin der WHO. "Wir schätzen die Unterstützung der Wiener Philharmoniker, um auf die weltweiten Anliegen der Public Health, die Erfolge der vergangenen sechs Jahrzehnte und die Herausforderungen, die vor uns liegen, aufmerksam zu machen."

    Das Sonderkonzert geht auf eine Initiative der Ständigen Vertretung Österreichs beim Büro der Vereinten Nationen und den Spezialorganisationen in Genf zurück. "Das Konzert unterstreicht das Engagement Österreichs für die Weltgesundheitsorganisation und wird eine Brücke zwischen Musik auf höchstem Niveau und aktiver humanitärer Verantwortung und Unterstützung bauen." So kommentiert der österreichische Botschafter Dr. Christian Strohal dieses besondere Ereignis, für das die Stadt Genf die Konzerthalle der Stadt zur Verfügung stellt.

    Die Wiener Philharmoniker als Goodwill Ambassador der  WHO

    Die Wiener Philharmoniker wurden 2005 zu Goodwill Ambassadors der WHO ernannt. In dieser Funktion lenkt das Orchester bei seinen Auftritten in aller Welt die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums auf die Arbeit und Ziele der WHO. Clemens Hellsberg, Vorstand der Wiener Philharmoniker, begründet die Aktivität des Orchesters als Goodwill Ambassador mit der besonderen humanitären Verantwortung der Künstler: "Kunst ist ihrem Wesen nach zutiefst human, und wir können Humanität nicht glaubhafter definieren als durch die Vermittlung von Hoffnung für die Verzweifelten."

    Rückfragehinweis:

    Mag. Yvonne Katzenberger     Presse & Public Relations     Wiener Philharmoniker     Bösendorferstr. 12, 1010 Wien     Tel.: +43-699-19540610     mailto:yvonne.katzenberger@wienerphilharmoniker.at


ots Originaltext: Wiener Philharmoniker
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Weitere Meldungen: Wiener Philharmoniker

Das könnte Sie auch interessieren: