Bridgewater Systems

Bridgewater stellt neue Lösungen zum Abladen von Mobildaten vor

    Barcelona, Spanien (ots/PRNewswire) - "Mobile World Congress" Halle 1, Stand 1F47 - Bridgewater Systems , das personalisierte Mobilfunkunternehmen, gab heute bekannt, dass vier "Tier-1"-Betreiber in Europa, Nordamerika und im asiatisch-pazifischen Raum das Abladen von 3G-Datenverkehr an WiFi-Hotspots und Femtozellen mit Hilfe der neuen Lösungen zum Abladen von Mobildaten von Bridgewater nutzen.

    Neuigkeiten  

    - Mobilfunkbetreiber stehen riesigen Herausforderungen in Sachen Leistung und Netzabdeckung gegenüber. Dies liegt an der raschen Einführung WiFi-fähiger Smartphones und Laptop-Datenkarten sowie der zunehmenden Indoor-Nutzung und führte zu Dienstunterbrechungen, da Teilnehmer ständig ihr Netz wechseln und die für Sprachdienste entwickelten Heimatdateien (HLR), die Teilnehmerdaten speichern, nicht in der Lage waren, mit neuen Anforderungen an den Mobilfunkdatenverkehr Schritt zu halten.

    - Die neuen Lösungen zum Abladen von Daten von Bridgewater stellen sich genau diesen Herausforderungen und umfassen:

    - den Bridgewater(R) Service Controller, verankert durch den Subscriber Data Broker(TM) von Bridgewater zur sicheren und transparenten erneuten Authentifizierung von Teilnehmern und für die Ausführung kritischer Abrechnungsfunktionen beim Wechsel von einem überlasteten 3G-Netzwerk zu einem WiFi-Hotspot, einer Indoor-Femtozelle oder auf ein 4G-Netzwork. Es bündelt Teilnehmerdaten von bestehenden HLRs und legt diese Daten im Cache ab, um einen schnellen und sicheren Zugriff auf WiFi und Femtozellen zu gewährleisten. Bei der Verwendung mit einer Femtozelle authentifiziert und autorisiert der Service Controller auch die Femtozelle, speichert das Femtozellen-Profil und den Standort, bietet eine Priorisierung mit hoher Dienstgüte für Mobilgeräte und verwaltet Berechtigungen, wie z.B. Bereitstellung und Firmware-Updates.

    - Der marktführende Bridgewater(R) Policy Controller (PCRF) wendet Echtzeit-Richtlinien für Netzwerke, Anwendungen und Teilnehmer an, um das Wachstum des Mobilfunks zu bewältigen. Es kann "selektive" Abladungen aktivieren die Anwendung der Richtlinien aktivieren, um Datenströme, Teilnehmerprofile, Nutzungsverhalten und Standorte auf Grundlage von Netzwerkbedingungen zu bewegen.

    - Die neuen Lösungen verfügen über eine umfassende Interoperabilität mit den Anbietern führender Geräte für WiFi und Femtozellen, Security Gateway und HLR.

    - Damit können Betreiber:  

    - 3G-Netzengpässse reduzieren und Kosten senken. Dies gelingt durch das Abladen von Mobilfunkdaten bei einem WiFi-Hotspot oder einer Femtozelle, ohne dass diese Dienste bei HLR eingerichtet werden müssen. Betreiber, die sich der Strategie des Mehrfachzugriffs verschrieben haben, können mit Kosteneinsparungen zwischen 20 bis 25 Prozent im Jahr rechnen. (1)

    - Gewährleistung eines sicheren und transparenten Zugriffs, während Teilnehmer zwischen WiFi-Hotspots und einer Femtozelle auf ein 3G-Netz und zurück wechseln, und zwar ohne Dienstunterbrechungen und ohne, dass sich die Teilnehmer hierfür erneut anmelden müssen.

    - Umsatzsteigerung durch das Heranführen der Teilnehmer an Betreiber-eigene WiFi-Netzwerke als Teil einer Dienstbündelung oder durch Vereinbarungen über eine Umsatzbeteiligung mit den Betreibern von WiFi-Hotspots.

    Zitate  

    Ari Banerjee, Vice President der Yankee Group  

    "Die Verlagerung des Datenverkehrs weg von einem überlasteten Netzwerk und hin zu einem WiFi-Hotspot oder einer Femtozelle ändert die Wirtschaftlichkeit bei der Bereitstellung dieser Daten grundlegend. Wenn man bedenkt, dass mehr als 50% aller Mobilfunkdatensitzungen im Innenbereich stattfinden, kann das innovative Konzept des Mehrfachzugriffs auf das Abladen von Mobilfunkdaten den Betreibern erhebliche Kostenvorteile bieten und auch den Kunden eine verbesserte Mobilfunkerfahrung bescheren."

    David Sharpley, Senior Vice President bei Bridgewater Systems  

    "Die neuen Datenablade-Lösungen von Bridgewater sind ein Volltreffer bei Mobilfunkbetreibern, die Engpässe beim Netzverkehr reduzieren und ihrer Dienste über unterschiedliche Netze hinweg optimieren möchten - und zwar unabhängig davon, ob es sich dabei um 3G, 4G, WiFi oder Femtozellen handelt. Durch die Verknüpfung von Teilnehmer-, Dienst- und Richtlinienkontrollen durch Mehrfachzugriff sind wir einzigartig aufgestellt, um den Betreibern bei der Kostensenkung und lückenloser Kundenzufriedenheit zu unterstützen, und das unabhängig vom Netzwerktyp."

    Besuchen Sie Bridgewater Systems und sehen Sie Demos für das Abladen von Daten und Richtlinien-Überwachung auf dem "Mobile World Congress" in Halle 1 - Stand 1F47 (vom 15. bis zum 18. Februar 2010) in Barcelona, Spanien. Seien Sie dabei, wenn Russ Freen, Chief Technology Officer bei Bridgewater, auf der Veranstaltung "Network Breaking Point" Lösungen für die Bewältigung des zunehmenden Aufkommens an Mobilfunkdaten diskutiert (17. Februar um 14 Uhr).

    Tags / Stichwörter  

    Bridgewater Systems, Abladen von Mobilfunkdaten, Netzengpässe, Überwachung der Richtlinien, Dienststeuerung, Femtozellen, WiFi

    Links  

http://www.bridgewatersystems.com/Data-Offload.aspx

http://www.bridgewatersystems.com/Femtocells.aspx

http://campaigns.bridgewatersystems.com/forms/ProfitableMobileDataMod el

http://www.yankeegroup.com/home.do

    Über Bridgewater Systems  

    Bridgewater Systems, das personalisierte Mobilfunkunternehmen, erlaubt Dienstbetreibern eine effiziente Verwaltung und profitable Nutzung mobiler Datendienste, Inhalte und Datenströme. Das marktführende Portfolio an personalisierten Mobilfunklösungen bietet eine in Echtzeit erfolgende, einheitliche Darstellung von Teilnehmern. Dazu gehören Berechtigungen, Geräte, Netzwerke, Abrechnungsprofile, Einstellungen und Kontext. Verankert durch die Lösung "Subscriber Data Broker"(TM) von Bridgewater, umfasst das Portfolio an Carrier Grade- sowie standardbasierten Produkten den Bridgewater(R) Service Controller

    (AAA), den Bridgewater(R) Policy Controller (PCRF) und den Bridgewater(R) Home Subscriber Server (HSS). Mehr als 140 führende Dienstanbieter, darunter America Movil, Bell Canada, Clearwire, Cox, Hutchison Telecom, Iusacell, Scartel, SmarTone-Vodafone, Sprint, Tata Teleservices, Tatung, Telmex, Telstra und Verizon Wireless, nutzen bereits die Lösungen von Bridgewater. Dies erlaubt ihnen die schnelle Versorgung von über 150 Millionen Teilnehmern mit innovativen Mobildiensten. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bridgewatersystems.com.

    Bridgewater, Bridgewater Systems, das Logo von Bridgewater Systems, WideSpan, Smart Caps, myPolicy und Subscriber Data Broker sind Marken oder eingetragene Marken der Bridgewater Systems Corporation. Alle anderen Unternehmens- und Produktnamen sowie alle genannten eingetragenen und nicht eingetragene Marken werden ausschliesslich zu Identifikationszwecken verwendet und bleiben der ausschliessliche Besitz ihrer jeweiligen Eigentümer.

    ----------------------------  

    (1) Chetan Sharma Consulting, 2009  

    Für weitere Information wenden Sie sich bitte an: Joanne Steinberg, Bridgewater Systems,

joanne.steinberg@bridgewatersystems.com, +1-613-884-8831; Ed Barker, Bridgewater Systems, edward.barker@bridgewatersystems.com, +44(0)7939-492-656

ots Originaltext: Bridgewater Systems
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
CONTACT:  Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
JoanneSteinberg, Bridgewater Systems,
joanne.steinberg@bridgewatersystems.com,+1-613-884-8831; Ed Barker,
Bridgewater Systems,edward.barker@bridgewatersystems.com,
+44(0)7939-492-656



Weitere Meldungen: Bridgewater Systems

Das könnte Sie auch interessieren: