Institut für Wetter- und Klimakommunikation

ExtremWetterKongress 2009 - Einladung zur PK - Themenübersicht

    Bremerhaven (ots) - Einladung zur Pressekonferenz

Datum: 19. Februar 2009, 12:15 Uhr Ort: ExtremWetterKongress, Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, Pressezentrum des Kongresses

    Hiermit möchte ich Sie ganz herzlich zur offiziellen Pressekonferenz des 4. ExtremWetterKongresses einladen. Der Kongress (mit Messe)  findet vom 19. bis 21. Februar 2009 in Bremerhaven statt.

    Teilnehmer (u.a.):

    Prof. Dr. Gerhard Adrian, Vize-Präsident Deutscher Wetterdienst (Thema: Erstmalige Vorstellung neuer Vorhersageleistungen)

    Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Vorsitzender der Arbeitsgruppe III des IPCC (Thema: Die Arbeit am neuen IPCC-Report beginnt/Vorbereitung der Klimakonferenz in Kopenhagen)

    Prof. Dr. Mojib Latif, IFM-GEOMAR, Kiel

    (Thema: Neue Erkenntnisse über die Bedeutung der Ozeane beim Klimawandel und die Wirkung auf extreme Wetterereignisse)

    Rosi Mittermaier und Christian Neureuther (Thema: Klimawandel in den Alpen/Umweltfreundliche Ski-WM 2011)

    Dr. Klaus Müschen, Abteilungsleiter "Klimaschutz und Energie" im Umweltbundesamt (Thema: Zwei Säulen der Klimapolitik: Klimaschutz und Anpassung an Klimawandel)

    Dr.-Ing. Hans Oerter, Alfred-Wegener-Institut, Bremerhaven (Thema: Grünland? - Über den neuen Stand der Wissenschaft zum Abschmelzen des Grönlandeises)

    Andreas Bartmann, Geschäftsführer von Globetrotter Ausrüstung (Thema: Ein Unternehmen auf dem Weg zur CO²-Neutralität - Neue Verknüpfung von Wirtschaftlichkeit und Umweltschutz)

    Weitere Termine in Bremerhaven zum Kongress:

    - 18.2.2009, 15:30 bis 17:00 Uhr, Exkursion für Journalisten u.a.
        in das Geo- und Eislabor (Eiskerne) des
        Alfred-Wegener-Instituts, zur Offshore-Windenergie-Testanlage
        und in den Windkanal einer Rotorblatt-Produktion.

    - 19.2.2009, 13:45 bis 14:30 Uhr, Pressezentrum des Kongresses:

    Pressekonferenz der Firma e*message Weltneuheit - die persönliche Unwettersirene Dr. Dietmar Gollnick, Geschäftsführer der e*Message-Gruppe

    Das ist der ExtremWetterKonrgess.

    Der ExtremWetterKongress ist mit über 700 Teilenehmern das größte jährliche Treffen der Wettermoderatoren aus Hörfunk und Fernsehen sowie der Experten zum Thema extreme Wetterereignisse im Klimawandel und der Wetterenthusiasten wie Stormchaser oder Hagelflieger. Das Programm richtet sich an eine breite Öffentlichkeit und Journalisten. Die Vorträge werden in allgemein verständlicher Form vorgetragen. Der Kongress soll gezielt junge Menschen für Naturwissenschaften begeistern und über den Stand der Wissenschaft aus erster Hand informieren.

    Weitere Themen/Vorträge auf dem Kongress:
    -          Klimasturz binnen Jahren? Welche Schlüsse lässt der
                 Klimawandel vor 12700 Jahren zu?
    -          Satelliten beobachten Monsterwellen in Nord- und Ostsee
    -          Was bringen Hagelfliegen und Hagelkanonen?
    -          "Long Island Express 1938" - Wenn heute ein solcher
                 Hurrikan New York treffen würde?
    -          Erstmals im stationären Einsatz: Hochauflösendes
                 Regenradar
    -          Wie gefährlich sind Sonnenstürme für das Leben auf der
                 Erde?
    -          Was weiß man heute über die Physik der Kugelblitze? Gibt
                 es sie wirklich?
    -          Tornados in Deutschland und Europa. Welche Regionen
                 besonders gefährdet sind?
    -          Gefahren durch Extremwetter für Flora und Fauna
    -          Eisschmelze in der Arktis schneller als im IPCC-Report
                 erwartet
    -          CO2-freie Städte in Europa möglich?
    -          Neue Untersuchung: Welche Wetterlagen häufen sich durch
                 den Klimawandel bei uns?
    -          Wo breiten sich die Wüsten am schnellsten aus?
    -          Was wissen wir über die "Hurrikane" in der Arktis?
    -          Schüler werden Klimabeobachter - Klimavorträge von
                 Schülern

    Presseservice:

    TV/Hörfunk: Wie in den vergangenen Jahren bieten wir Ihnen Unterstützung für Liveschaltungen und organisieren Ihnen die gewünschten Interviewpartner pünktlich zum Treffpunkt. Dass bereits zahlreiche Schalten geplant sind, bitten wir um frühzeitige Abstimmung, damit Sie optimal versorgt werden können.

    Buchung Stellplätze für Ü-Wagen:

    Die Reservierung der Stellplätze für Ü-Wagen auf dem Gelände bitte per Mail an tzschaschel@klimagipfel.de

    Print: Am Pressestand erhalten Sie einen USB-Stick mit den druckfähigen Fotos aller Referenten und den Begleittexten der Vorträge.

    Akkreditierung:

    Sie können sich direkt unter www.extremwetterkongress.de akkreditieren.


ots Originaltext: Institut für Wetter- und Klimakommunikation
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
Frank Böttcher
Institut für Wetter- und Klimakommunikation GmbH
Rothenbaumchaussee 80
20148 Hamburg
Telefon: 040-809081-244
E-Mail: boettcher@klimagipfel.de
Web: http://www.extremwetterkongress.de
http://www.wetterspiegel.de
http://www.unwetterwarnungen.de



Das könnte Sie auch interessieren: