ATX Group

ATX auf der Suche nach regionalen Partnern für den Ausbau von Telematikdiensten in Europa

DÜSSELDORF, Deutschland, February 24 (ots/PRNewswire) - - Laut globaler Strategie sollen Partnerschaften mit regionalen Anbietern zu grösseren Synergieeffekten führen Die ATX Group, einer der führenden Anbieter von individuellen Telematikdiensten für die weltweite Automobilindustrie, gab heute bekannt, dass das Unternehmen plane, durch Vereinbarungen mit Drittanbietern in naher Zukunft auch den europäischen Markt zu bedienen. Derzeit betreibt ATX in ganz Asien und Südamerika über ähnliche Vereinbarungen mit regionalen Anbietern von Call-Center-Diensten und technischen Dienstleistungen Geschäfte im Bereich Telematik. "Aus unseren jüngsten Erfahrungen auf anderen Märkten, in denen wir aktiv wurden, wurde deutlich, dass das beste Geschäftsmodell darin besteht, unsere Fachkompetenz mit der Erfahrung von Anbietern zu bündeln, die bereits auf den lokalen Märkten als Dienstleister etabliert sind", erklärte Steve Millstein, Präsident von ATX. "Selbst in den USA - unserem Kernmarkt - sind wir mittels einer Übernahme eine Partnerschaft mit Cross County Automotive Services eingegangen, um unser Fachwissen im Bereich Telematik um die bereits etablierten Dienstleistungen dieser Firma auf dem Gebiet der Pannenhilfe und Kfz-Schadensregulierung zu ergänzen." ATX betreibt mittlerweile ein eigenes Telematik Response Center, das Autofahrern in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien, der Schweiz und im Vereinigten Königreich Dienstleistungen erbringt. ATX hat Verträge mit anderen Anbietern geschlossen, um auch Autofahrern in Spanien, Belgien, Luxemburg und den Niederlanden seine Dienste anzubieten. Das Unternehmen verfolgt schon seit längerem das Ziel, das Notrufsystem eCall und andere Dienste für vernetzte Fahrzeuge überall in der Europäischen Union anzubieten. ATX ist seit der Übernahme von PASSO, einer Tochter von Mannesmann/Vodafone, im Jahre 2003 auf dem europäischen Markt tätig. Zu den bedeutenden Errungenschaften der europäischen Sparte von ATX gehört die Entwicklung einer einzigartigen Web-Schnittstelle mit Rettungsleitstellen, das die verbal von Fachleuten im ATX Response Center in Düsseldorf kommunizierten Informationen um weitere Daten ergänzt. ATX Europe war ausserdem an frühen Phasen der Entwicklung von Web-basierten Inhalten für Fahrzeuge beteiligt. INFORMATIONEN ZU ATX: ATX, mit Sitz in Dallas-Fort Worth (Texas) und Düsseldorf (Deutschland) (www.atxg.com), ist einer der weltweit führenden Anbieter individueller Telematikdienste für Automobilhersteller auf der ganzen Welt. Die Dienste von ATX gehörten zu den ersten ihrer Art, die 1996 auf den Pkw-Markt kamen. Autobesitzer profitieren heute von den Diensten der Firma, die über die Markennamen seiner Kunden erbracht werden, darunter Toyota, Lexus, BMW, PSA Peugeot Citroën, Mercedes-Benz, Maybach und Rolls-Royce Motor Cars. Die Dienste von ATX bieten Fahrern mehr Schutz, Sicherheit und Komfort im Strassenverkehr. Dazu zählen unter anderem standortbezogene Notfalldienste und Pannenhilfe, eine automatische Unfallmeldung, die Ortung gestohlener Fahrzeuge, Programme zur Ferndiagnose und Navigation und standortbezogene Verkehrshinweise in Echtzeit. Auch Fahrzeughersteller und Vertragshändler profitieren von den individuellen Diensten von ATX, von Telematikdaten und zahlreichen Möglichkeiten zur Kontaktpflege mit Kunden: Diese helfen Kosten zu reduzieren, das Service-Niveau zu erhöhen und die Kundenbindung während der gesamten Lebenszeit des Fahrzeugs zu verbessern. ATX ist eine Abteilung von Cross Country Automotive Services (www.crosscountry-auto.com), einem führenden Anbieter von Ortungsdiensten für Automobile. ots Originaltext: ATX Group Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Gary Wallace, Vice President Corporate Relations der ATX Group, Tel.: +1-800-511-5891 oder +1-972-753-6230, E-Mail: gwallace@atxg.com

Das könnte Sie auch interessieren: