Einst und Jetzt im Fokus

Zürich (ots) - Der Publikumsrat SRG.D beschäftigte sich in der August-Sitzung einerseits mit «Tama ...

Venere.com

Eine ausgefallene Fahrradtour entlang der 7 Weltwunder: Alle Wege führen nach Rom

Rom (ots/PRNewswire) - Der Sommer ist da, und auf Venere.com [http://www.venere.com] steht uns der Sinn nach Entspannungsurlaub. Wie wäre es mit einer Reise zu den neuen sieben Weltwunder? Um die Sache noch interessanter zu gestalten: Wie wäre es, diese Reise mit dem Fahrrad zu unternehmen? Wir haben bereits alles durchdacht, auch, wie viel Wasser Sie trinken und wie viele Kalorien Sie insgesamt verbrennen würden. Ausserdem haben wir zu jedem der Weltwunder auf obenstehender Karte einige Fakten aufgeführt und zusätzliche Fakten auf untenstehender Liste eingefügt. Schnappen Sie sich also Ihr Fahrrad und machen Sie sich startklar!

Wenn Sie die multimediale Pressemitteilung einsehen möchten, klicken Sie auf folgenden Link:

http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/venere/50533/ [http://multivu.prnewswire.com/mnr/prne/venere/50533]

Schauen Sie sich den Infographen an: Eine ausgefallene Fahrradtour entlang der 7 Weltwunder: Alle Wege führen nach Rom! [http://www.venere.com/blog]

Petra, Jordanien [http://www.venere.com/jordan/petra]

Diese antike Stadt war einst das Zuhause der Nabatäer, ein ehemaliges Nomadenvolk. Die namhaftesten Bauten sind die Schatzkammer und das Kloster (abgebildet). Ganz Petra wurde in eine Felswand gebaut, woher auch der Name rührt (Petra bedeutet im Griechischen "Felsen").

Taj Mahal, Indien [http://www.venere.com/india/agra]

Der zwischen 1631 und 1654 erbaute Taj Mahal ist der ewigen Liebe gewidmet.

Chinesische Mauer, China [http://www.venere.com/china/beijing]

Rund 70% der Mauer besteht aus Stampferde und Lehmstein; die weiteren 30% bestehen aus Ziegelstein.

Chichen Itzá, Mexiko [http://www.venere.com/mexico/cancun]

Die Gestaltung des im Jahre 1000 erbauten Tempels von Kukulkan ist einer von vier Kardinalpunkten mit jeweils 91 Stufen, was insgesamt 364 ergibt (für 365 Tage im Jahr).

Machu Picchu, Peru [http://www.venere.com/peru/cuzco]

Die Stadt setzte sich aus einem städtischen Bereich mit einem Wohngebiet, einem religiösen Bereich und einem landwirtschaftlichen Bereich mit terrassiertem Ackerland zusammen. Etwa 750 Menschen lebten in der Stadt, und man geht davon aus, dass die gesamte Bevölkerung durch eine Pockeninfektion ausgelöscht wurde.

Christus, der Erlöser, Brasilien [http://www.venere.com/brazil/rio-de-janeiro]

Die 1.133.980,925 Kilo schwere Statue von Jesus Christus, der seine Arme für die Welt öffnet, befindet sich auf einem Berg, der die Stadt Rio de Janeiro in Brasilien überblickt. Die Statue wurde vollständig durch Spenden der Menschen der lokalen katholischen Kirche finanziert und wurde erbaut, um Christus' Liebe für alle zu zeigen. Seit ihrer Fertigstellung in 1931 ist die Statue zum Symbol Rio de Janeiros geworden.

Kolosseum, Rom [http://www.venere.com/italy/rome]

Spekulationen zufolge wurden nach dem Jüdischen Krieg 100.000 Gefangen als Sklaven nach Rom zurückgebracht und gezwungen, das Kolosseum zu bauen. Schätzungsweise 9.600.000 Steine wurden für den Bau verwendet.

Hier finden Sie von Venere ausgewählte Hotels in Bolonia [http://www.venere.com/italy/bologna] und Florenz [http://www.venere.com/italy/florence],

günstige Hotels in Rom [http://www.venere.com/italy/rome] sowie Hotels im Zentrum von Paris [http://www.venere.com/france/paris].

Ansprechpartner: Micaela Zanarini - PR-Manager Venere.com - press@venere.com , +39-06-361-921

Kontakt:

.



Das könnte Sie auch interessieren: