ArcelorMittal

Arcelor gibt Ergebnis des dritten Quartals 2006 bekannt

Luxemburg, November 6 (ots/PRNewswire) - In Übereinstimmung mit den Bilanzierungsrichtlinien von Arcelor Mittal Group werden Gemeinschaftsunternehmen ab dem 1. Januar 2006 nach der Equity-Methode ausgewiesen. Diese Bilanzierungsrichtlinien ersetzen ab dem 1. Januar 2006 die zuvor eingeführte Proportionalmethode. Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung In Millionen Euro 3. Quartal 3. Quartal 9 Monate 9 Monate (IFRS) 2005 2006 2005 2006 (neu ausgewiesen(i)) (neu ausgewiesen(i)) Ertrag 7.481 9.787 24.259 29.779 Brutto Betriebsertrag 1.122 1.578 4.505 4.413 (EBITDA) Abschreibungen -322 -454 -1.062 -1.216 1 12 negativer Geschäftswert Betriebsertrag (EBIT) 800 1.125 3.443 3.209 Netto Finanzierungsaufwand -109 -138 -140 -596 Fusionskosten -74 -256 Gewinnbeteiligung an 90 132 255 288 nach der Equity-Methode ausgewiesenen Unternehmen Gewinn (Verlust) vor 781 1.045 3.558 2.645 Steuern Ertragssteuer -73 -294 -606 -230 Gewinn (Verlust) nach Steuern 708 751 2.952 2.415 Minderheitsanteile -84 -162 -357 -412 Netto Gewinn (Verlust) 624 589 2.595 2.003 Konzernanteil (i) Vergleichsinformation 2005 nach Änderung der Bilanzierungs- richtlinien im Jahre 2006 neu ausgewiesen Konzernbilanz In Millionen 31.12.2005 30.09.2006 Euro (IFRS) (neu ausgewiesen(ii)) Langfristige 18.227 24.238 Vermögenswerte - immaterielle Vermögenswerte 193 1.552 - Anlagevermögen 13.767 17.963 - Investitionen nach der Equity-Methode 1.478 1.820 - Sonstige Investitionen 653 659 - Forderungen und sonstige Vermögenswerte 758 795 - Steuerabgrenzungs- posten 1.378 1.449 Umlaufvermögen 17.720 19.433 - Lagerbestände 7.580 9.553 - Forderungen aus 3.716 5.103 Lieferungen u. Leistungen - Sonstige 1.779 2.215 Forderungen - Flüssige Mittel 4.645 2.562 Summe der Aktiva 35.947 43.671 (ii) Vergleichsinformation 2005 nach Änderung der Bilanzierungs- richtlinien im Jahre 2006 neu ausgewiesen Konzernbilanz (Fortsetzung...) 31.12.2005 30.09.2006 (neu ausgewiesen(ii)) Eigenkapital 14.991 16.275 Minderheitsanteil 2.522 2.766 Langfristige Verbindlichkeiten 8.430 13.051 - verzinsliche 4.341 7.176 Verbindlichkeiten - Sozialleistungen 1.617 2.730 - Entlassungsabfindung 852 779 - Sonstige Rückstellungen 943 973 - latente Steuerschuld 536 1.260 - sonstige Verbindlichkeiten 141 133 Kurzfristige Verbindlichkeiten 10.004 11.579 - Verbindlichkeiten (L.u.L.) 5.228 5.754 - verzinsliche Verbindlichkeiten 1.623 2.168 - Sonstige Verbindlichkeiten 2.879 3.402 - Entlassungsabfindung 30 34 - Sonstige Rückstellungen 244 221 Eigenkapital, 35.947 43.671 Minderheitsbeteiligungen und Forderungen (ii) Vergleichsinformation 2005 nach Änderung der Bilanzierungs- richtlinien im Jahre 2006 neu ausgewiesen Konsolidierte Kapitalflussrechnung In Millionen Euro 30.09.2005 30.09.2006 (IFRS) 9 Monate 9 Monate (neu ausgewiesen(iii)) Kapitalfluss aus 2.911 1.991 Betriebstätigkeit Investitionstätigkeit Vermögenserwerb -1.518 -5.947 - immateriell -21 -16 - Sachanlagen -1.228 -1.583 - Finanzanlagen -269 -4.348 Abgang vom Anlagevermögen 361 272 - immaterielle und materielle Güter 47 142 - Finanzanlagen 388 294 - Erträge (-) und -74 -164 Tilgung von Schulden gegenüber Dritten Kapitalfluss aus Investitionstätigkeit -1.157 -5.675 Finanzierungstätigkeit - Erträge aus der Ausgabe von Kapitalanteilen 12 7 - Ausgeschüttete Dividenden -507 -1.462 - Netto Schuldendienst auf Darlehen -1.214 2.835 Kapitalfluss aus Finanzierungstätigkeit -1.709 1.380 Auswirkung von Wechselkursänderungen auf Barvermögen und Methodenänderung 134 230 Nettozunahme (Abnahme) flüssige Mittel 179 -2.074 Flüssige Mittel zu Beginn des Berichts- zeitraums 4.043 4.636 Flüssige Mittel am Ende des Berichtszeitraums 4.222 2.562 (iii) Vergleichsinformation 2005 nach Änderung der Bilanzierungs- richtlinien im Jahre 2006 neu ausgewiesen Informationen zu Arcelor Das Unternehmen Arcelor, das infolge eines empfohlenen öffentlichen Übernahmeangebots mit Mittal Steel fusionieren wird, ist auf seinen wichtigsten Märkten führend. So z.B. im Automobilbau, Baugewerbe, in den Bereichen Haushaltsgeräte und Verpackung, sowie in der Industrie im Allgemeinen. Arcelor ist in Europa und Lateinamerika der Stahlproduzent Nummer 1 und kann dank seiner starken Position das Wachstumspotenzial in den sich entwickelnden Wirtschaftsräumen nutzen und seinen globalen Kunden technologisch hochwertige Stahllösungen anbieten. Arcelor beschäftigt 110.000 Mitarbeiter in über 60 Ländern. Im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie stehen das Engagement für nachhaltige Entwicklung und der Ehrgeiz, in Bezug auf Wirtschaftsleistung, Beziehung zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer und soziale Verantwortung neue Massstäbe zu setzen. ots Originaltext: Arcelor Mittal Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Ansprechpartner für Investoren bei Arcelor Mittal: Kontinentaleuropa, Tel.: +352-4792-2414; Grossbritannien/Asien/Afrika, Tel.: +44-207-543-1172; Nord-, Mittel- und Südamerika, Tel.: +1-312-899-3569; Einzelhandel, Tel.: +352-4792-2434; SRI, Tel.: +352-4792-2902. Ansprechpartner bei der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit von Arcelor Mittal: Ansprechpartner Presse: E-Mail: press@arcelormittal.com, Telefon: +352-4792-5000. Arcelor Mittal Corporate Communications: Nicola Davidson, Tel.: +44-207-543-1162 / 1172; Luc Scheer, Tel.: +352-4792-2360; Jean Lasar, Tel.: +352-4792-2359; Spanien: Ignacio Agreda, Tel.: +34-94-489-4162; Oscar Fleites, Tel.: +34-98-512-60-29; Frankreich: Sandra Luneau, Tel.: +33-1-71-92-00-58. Vertretungen: Grossbritannien: Philip Gawith / Lydia Pretzlik, Maitland Consultancy, Tel.: +44-20-7379-5151; Frankreich: Tiphaine Hecketsweiler, Image 7, Tel.: +33-1-5370-7470. Spanien Keith Grant, Tel.: +34-915-765-250; Brasilien: Paolo Andreoli, Tel.: +55-11-31-69-9302. Gustavo Graca - Andreoli Manning Selvage & Lee, Tel.: +55-11-3169-9312. USA: Gillian Angstadt

Das könnte Sie auch interessieren: