ArcelorMittal

Arcelor Mittal und Noble International wollen ihr Laserschweissgeschäft zusammenführen

Luxemburg und Rotterdam (ots/PRNewswire) - Arcelor Mittal und Noble International, Ltd. (NASDAQ: NOBL) ("Noble"), der grösste Hersteller lasergeschweisster Stahlerzeugnisse in Nordamerika, haben den Zusammenschluss ihrer Betriebe für lasergeschweisste sog. Tailored Blanks (vorgefertigte Blechplatinen) vereinbart. Arcelor Mittal wird nach Abschluss der Transaktion der grösste Aktionär von Noble sein. Am 27. Oktober 2006 unterzeichneten Noble und Arcelor S.A. eine verbindliche Absichtserklärung (Letter of Intent) über den Zusammenschluss des Betriebs für lasergeschweisste Tailored Blanks von Arcelor ("TBA") mit dem von Noble. Nach Abschluss der Transaktion erhielte Arcelor Mittal vermutlich ca. US$ 300 Millionen bestehend aus Barmitteln und 9.375.000 Noble-Stammaktien und wäre mit einem Anteil von 40% der ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien Nobles grösster Aktionär. TBA ist ein führender europäischer Hersteller von Tailored Blanks. Zum Betrieb gehören neun Werke in Europa, eines in den USA und ein 25%-iger Anteil an einem Joint Venture in China. TBA beschäftigt ca. 670 Mitarbeiter. Es wird erwartet, dass der Erlös von TBA für das Jahr 2006 ca. EUR 400 Millionen (US$ 500 Millionen) bei einem EBITDA von ca. EUR 53 Millionen (US$ 66 Millionen) beträgt. Mit lasergeschweissten sog. Flat Blanks, lasergeschweissten Hohlkörpern und entsprechenden Lösungen für die Automobilindustrie ist Noble Nordamerikas grösstes Unternehmen im Bereich Laserschweissen. Das Unternehmen betreibt 12 Produktionsstätten in den Vereinigten Staaten, Kanada, Mexiko und Australien und beschäftigt über 2.000 Mitarbeiter. Nobles geschätzter Erlös für 2006 auf Proforma-Basis beträgt ca. US$ 600 Millionen bei einem EBITDA von US$ 56 Millionen. Auf der Grundlage aktueller Erwartungen und unter Einschluss von Noble und TBA beliefen sich die Proforma-Kennzahlen des Unternehmens nach Abschluss der Transaktion auf einen Erlös von ca. US$ 1,1 Mrd. und einen EBITDA von US$ 122 Millionen für das Jahr 2006. Am 12. Oktober 2006 erwarb Noble Pullman Industries, Inc., einen führenden Hersteller von Hohlkörpern und bearbeiteten Formen durch Walzen und andere Verfahren, primär für die Automobilindustrie. Der Abschluss der Transaktion wird für März 2007 erwartet, nachdem zuvor Due-Diligence-Prüfungen durch beide Parteien erfolgreich abgeschlossen wurden, die Finanzierung von Noble feststeht und alle erforderlichen Genehmigungen einschliesslich der Zustimmung durch die Aktionäre von Noble vorliegen und die Kartellbehörde ihre Freigabe erteilt hat. Michel Wurth, Mitglied des Arcelor Mittal Konzernvorstands sagte: "Dieser Schritt führt zu einer weiteren Stärkung unserer Position bei der weltweiten Automobilindustrie. Noble wird TBAs starke Position auf dem europäischen Markt wirksam einsetzen und unseren weltweiten Automobilindustriekunden zusätzliche Vorteile bieten. Wir freuen uns darauf, mit diesen Unternehmen als privilegierte Partner zusammenzuarbeiten." Zukunftsgerichtete Erklärungen Dieses Dokument enthält eventuell zukunftsgerichtete Aussagen und Erklärungen zu Mittal Steel Company N.V., Arcelor S.A. und/oder ihren zusammengeschlossenen Betrieben nach Abschluss ihrer geplanten Verschmelzung (gemeinsam "Arcelor Mittal" genannt). Diese Erklärungen enthalten Prognosen und Schätzungen hinsichtlich Finanzen und diesen zugrundeliegende Annahmen, Erklärungen hinsichtlich Plänen, Zielen und Erwartungen bezüglich zukünftiger Geschäfte, Produkte und Dienstleistungen sowie Erklärungen zur zukünftigen Leistung des Unternehmens. Zukunftsgerichte Erklärungen sind an den Begriffen "glauben", "erwarten", "vorhersehen", "abzielen" oder ähnlichen Ausdrücken erkennbar. Obwohl das Management von Arcelor Mittal glaubt, dass die in diesen zukunftsgerichteten Erklärungen wiedergegebenen Erwartungen vernünftig sind, werden Investoren und Besitzer von Wertpapieren von Arcelor Mittal zur Vorsicht gemahnt, dass zukunftsgerichtete Aussagen und Erklärungen zahlreichen Risiken und Unwägbarkeiten unterliegen. Viele von diesen sind schwer vorauszusagen und liegen im Allgemeinen ausserhalb der Kontrolle von Arcelor Mittal; sie können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen von den in den zukunftsgerichteten Aussagen und Erklärungen explizit oder implizit enthaltenen oder von diesen prognostizierten erheblich abweichen. Diese Risiken und Unwägbarkeiten enthalten unter anderem solche Risiken und Unwägbarkeiten, die in den der niederländischen Behörde für die Finanzmärkte oder der SEC von Mittal Steel eingereichten oder noch einzureichenden Unterlagen behandelt oder aufgezeigt wurden, einschliesslich der (im letzteren Fall) auf Formular 20-F gemachten Angaben. Arcelor Mittal übernimmt keine Verpflichtung, seine zukunftsgerichteten Erklärungen öffentlich zu aktualisieren, ganz gleich, ob infolge neuer Aussagen, zukünftiger Ereignisse oder aufgrund anderer Tatsachen. Arcelor Mittal ist mit 320.000 Mitarbeitern in über 60 Ländern der weltweit führende Stahlkonzern. Das Unternehmen, das nach der erfolgreichen Offerte im Jahr 2007 im Handelsregister eingetragen wird, entsteht aus dem Zusammenschluss der beiden grössten Stahlkonzerne, Arcelor und Mittal Steel. Arcelor Mittal ist in allen grösseren weltweiten Märkten führend; hierzu gehören die Automobilindustrie, die Baubranche, die Haushaltsgeräteindustrie sowie die Verpackungsbranche. Der Konzern ist in Forschung, Entwicklung und Technologie führend und verfügt über beträchtliche konzerneigene Rohmaterialvorräte und hervorragende Vertriebsnetze. Eine Industriepräsenz in 27 europäischen, asiatischen, afrikanischen und amerikanischen Ländern sorgt für den Kontakt des Unternehmens mit allen wichtigen Stahlmärkten, von den neu entstehenden bis zu den voll entwickelten, und dies sind Positionen, die sich das Unternehmen in den chinesischen und indischen Hochwachstumsmärkten erarbeiten will. Arcelor Mittals wichtigste Finanzkennzahlen auf Proforma-Basis für die ersten sechs Monate des Jahres 2006 weisen Konzernerlöse in Höhe von EUR 43,281 Milliarden bei einer überschlägigen Produktionskapazität von 130 Millionen Tonnen pro Jahr auf, was ca. 10% der weltweiten Stahlproduktion entspricht. Das Unternehmen achtet höchste Standards in Bezug auf soziale Verantwortung und plant die regelmässige Veröffentlichung der Entwicklung wichtiger nachhaltiger Leistungsindikatoren, um diesem Bestreben gerecht zu werden. Noble International, Ltd. ist ein führender Lieferant von Automobilteilen , Bauteilgruppen und Mehrwert-Dienstleistungen für die Automobilindustrie. Als Zulieferer für die Automobilbranche bietet Noble diesem Absatzmarkt Dienstleistungen wie den Entwurf, die Konstruktion und Herstellung sowie das komplette Programm-Management und andere Leistungen. Noble liefert integrierte Bauteillösungen, bietet Technologieführerschaft und Produktinnovation für OEMs und Tier-One-Zulieferer von Automobilteilen und hilft so seinen Kunden, ihre Produktivität bei gleichzeitiger Kostenkontrolle zu erhöhen. ots Originaltext: Arcelor Mittal Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Kontakte bei Arcelor Mittals Investor Relations, Kontinentaleuropa Tel. +352-4792-2414, GB/Asien/Afrika Tel. +44-207-543-1172, Nord- und Südamerika Tel. +1-312-899-3569, Retail, Tel. +352-4792-2434, SRI, Tel. +352-4792-2902. Kontaktpersonen bei Arcelor Mittal Communication, Nicola Davidson, Tel. +44-207-543-1162 / 1172, Luc Scheer, Tel. +352-4792-2360, Presse in Grossbritannien: Maitland Consultancy, Philip Gawith, Tel. +44-20-7379-5151, Lydia Pretzlik, Tel. +44-20-7379-5151. Presse in Frankreich: Image 7, Tiphaine Hecketsweiler, Tel. +331-5370-7470. Falls Sie weitere Informationen über Noble wünschen, wenden Sie sich bitte an: Greg L. Salchow, Noble International, Ltd., Tel. +1-586-751-5600.

Das könnte Sie auch interessieren: