JOY

JOY Portrait mit Channing Tatum (29) "Ich bin eine treue Seele!"

    München (ots) - Ein Auftritt in Ricky Martins Musikvideo "She bangs" war sein Karriere-Sprungbrett. Jetzt steht Newcomer Channing Tatum (29) sogar neben Johnny Depp vor der Kamera. Er ist gerade der Mann der Stunde in Hollywood - allein im August spielt er an der Seite von Johnny Depp in "Public Enemies" und gemeinsam mit Sienna Miller in "G.I. Joe" (beide Filme laufen seit dem 6.8. im Kino). Hätte er sich solche Rollen zu Beginn seiner Karriere träumen lassen? Im JOY Portrait sagt er: "Niemals! Ich rechnete nicht mal damit, jemals meinen Lebensunterhalt als Schauspieler bestreiten zu können. Während andere Kollegen von klein auf daran arbeiteten, einmal in Hollywood zu landen, lungerte ich als Jugendlicher in Alabama und Florida auf den Straßen herum und wusste nicht, was ich mit meinem Leben anfangen sollte. Ich war der klassische "Troublemaker" und stellte ständig Unsinn an. Mit meinen Freunden jagte ich Schlangen, um sie dann fremden Leuten ins Auto zu legen. Meine Familie machte sich große Sorgen um meine Zukunft." Stimmt es, dass er durch den Sänger Ricky Martin im Showbusiness gelandet ist? "Per Zufall ergatterte ich eine Rolle in seinem Video zu "She Bangs". Das war der Startschuss für meine Model-Karriere. Ein Agent nahm mich unter Vertrag und tatsächlich bekam ich viele Angebote für Werbeaufnahmen. Das war echt cool, ich flog zu Foto-Shootings auf der ganzen Welt und lernte viele interessante Leute kennen." Hat es ihm Spaß gemacht, als Model zu arbeiten? "Ich habe gut verdient. Aber auf die Dauer wird der Job langweilig. Immer sagt dir ein Fotograf, wie du stehen und gucken sollst, das fördert nicht gerade die eigene Kreativität. Trotzdem war die Arbeit vor der Kamera eine gute Vorbereitung für meine Filmrollen - ich habe ja nie eine Schauspielschule besucht. Ein Mann vom Fernsehen sah meine Fotos und so bekam ich 2004 meinen ersten kleinen Part in der Serie "CSI: Miami". Ein Jahr später drehte ich neben Samuel L. Jackson das Drama "Coach Carter". Seitdem flattern die Angebote ins Haus! Früher war ich ein Niemand und jetzt drehe ich mit Johnny Depp und Christian Bale, das ist wie ein Lottogewinn!" Welche Gedanken schießen ihm durch den Kopf, wenn er sich selbst auf einem Filmplakat sieht? "Beim Joggen entdecke ich mich manchmal auf riesigen Kinopostern. Das ist völlig irreal und irgendwie macht es mir auch Angst. Ich weiß gar nicht, ob ich jemals so berühmt werden möchte wie Johnny Depp. Ständig von Paparazzi belagert zu werden, stelle ich mir sehr stressig vor. Zum Glück ist mein Leben noch recht normal!" Hat er eigentlich  auch eine weiche Seite? "Na klar, jeder Mann hat die. Die meisten trauen sich nur nicht, sie auch auszuleben. Ich bin ein sensibler Mensch und zeige das offen - genauso wie meine romantische Ader. Meiner Frau Jenna machte ich zum Beispiel im September 2008 einen Heiratsantrag auf Hawaii. Die spezielle Atmosphäre dort war natürlich schon die halbe Miete. Beim Sonnenuntergang saßen wir am Strand, blickten auf das Meer, ich nahm ihre Hand und fragte sie." Wo hat er seine große Liebe kennen gelernt? "Ich traf Jenna 2006 beim Dreh zu dem Musikfilm "Step Up". Sie ist ein echter Kumpeltyp: lustig, unkompliziert und wir teilen viele Interessen wie Tanzen, Campen oder Lesen. Sie kennt das Geschäft und versteht dadurch alle Begleiterscheinungen. Wenn ich mal von weiblichen Fans umlagert werde, weiß sie, dass sie sich keine Sorgen machen muss. Ich bin nämlich eine sehr treue Seele. Unsere Hochzeit war bisher der schönste Tag in meinem Leben. Ich habe vor Glück sogar geweint (lacht )!"

    Das ausführliche Portrait mit Channing Tatum erscheint in der aktuellen JOY.


ots Originaltext: JOY
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch


Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Sigrid Weiske
Tel.: 089 / 9234-308
E-Mail: sigrid.weiske@mvg.de



Weitere Meldungen: JOY

Das könnte Sie auch interessieren: