JOY

JOY Porträt mit Matthew McConaughey (39) "Meine Mutter drängt zur Hochzeit!"

    München (ots) - Hollywoods Top-Womanizer Matthew McConaughey (39) spricht im JOY Porträt über seine Ex-Freundinnen, die neue Rolle als Papa - und was er vom Heiraten hält. Er spielt in seinem neuen Film "Der Womanizer - Die Nacht der Ex-Freundinnen" (Kinostart: 28. Mai) einen selbstverliebten Macho, dem seine ehemaligen Geliebten als wütende Geister erscheinen. Wie versteht er sich privat mit seinen Ex-Freundinnen? "Zum Glück habe ich relativ wenig verbrannte Erde hinterlassen. Mit den meisten meiner ehemaligen Partnerinnen habe ich immer noch ein gutes Verhältnis. Viele Leute finden das seltsam, vor allem in den USA ist es unüblich, mit der Ex in Kontakt zu bleiben. Ich konnte nie verstehen, warum man einen Menschen, den man mal geliebt hat, nach der Trennung komplett aus seinem Leben streichen soll. Klar habe ich einige meiner Verflossenen aus den Augen verloren. Aber die, mit denen ich eine sehr innige Beziehung hatte, gehören immer noch zu meinem Leben." Vermisst er manchmal das lockere Single-Dasein? "Ich war früher sehr egoistisch und habe gelebt, wie ich wollte. Ich musste auf niemanden Rücksicht nehmen und tobte mich entsprechend aus. Plötzlich habe ich nicht nur eine Frau, sondern auch ein Baby und eine Familie. Seitdem plane ich nicht nur meine, sondern unsere Zukunft. Aber ich bin sicher, ich kriege das hin. Zumindest habe ich mich bisher gar nicht so blöd angestellt (lacht)." Hat sich sein Alltag durch seinen Sohn Levi verändert? "Viele Freunde warnten mich, dass unser ganzes Leben auf den Kopf gestellt würde, sobald das Baby da ist. Für mich hat sich aber kaum etwas geändert. Wir nehmen Levi überall mit hin. Eltern dürfen sich für ein Kind nicht selbst aufgeben! Wir feiern immer noch und gehen unseren Hobbys nach. Das hält unsere Beziehung frisch!" Warum hat er Camila noch nicht geheiratet? "Ich bin kein großer Freund der Ehe, auch wenn meine Mutter mich zur Hochzeit drängt. Sie ist aber selbst nicht das beste Vorbild. Meine Eltern haben sich zweimal scheiden lassen und dann doch wieder geheiratet, das wäre mir zu stressig. Ich liebe Camila sehr - auch ohne Ring!" In seinem neuen Film hatte er mal keine Oben-ohne-Szene. War er enttäuscht? "Und wie! Es ist doch ein Verbrechen, einen so schönen Körper der Kamera vorzuenthalten (lacht). Im Ernst: Ich schlage mich nicht darum, mein Hemd für jede Rolle auszuziehen. Aber wenn es das Drehbuch verlangt, ist es kein Problem. Im November werde ich 40 - dafür halte ich mich ganz gut!" Wie bleibt er in Form? "Ich jogge, gehe schwimmen oder surfen - Hauptsache an der frischen Luft. Die beste Art, seinen Körper in Form zu halten, ist aber immer noch Sex. Es ist die ursprünglichste Fitness-Routine und die beste (lacht)."

    Das ausführliche Porträt mit Matthew McConaughey erscheint in der aktuellen JOY.


ots Originaltext: JOY
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Sigrid Weiske
Tel.: 089 / 9234-308
E-Mail: sigrid.weiske@mvg.de



Weitere Meldungen: JOY

Das könnte Sie auch interessieren: