Gripen International

Saab unterzeichnet Kooperationsvertrag mit Rheinmetall Schweiz und Pilatus Aircraft

    Bern (ots) - Saab hat ein Memorandum of Understanding zur industriellen Zusammenarbeit mit Rheinmetall Schweiz AG und Pilatus Aircraft unterzeichnet. Beide Absichtserklärungen sind mit einem möglichen schweizerischen Erwerb von Gripen-Kampfflugzeugen verbunden.

    Bei dieser Vereinbarung zwischen Saab und Pilatus geht es um die künftige Kooperation im Luftfahrtbereich. Sie ist zudem das Ergebnis der Diskussionen im Hinblick auf eine industrielle Kooperation für den Fall, dass die Schweiz sich für den Kauf von Gripen-Kampfflugzeugen als Nachfolger seiner F-5E Tiger entscheidet.

    Seit 2003 bezieht Saab komplett gefertigte Teile für den Gripen von Pilatus. Das Übereinkommen bietet die Möglichkeit zu verstärkten Kooperation und zu Gemeinschaftsprogrammen in verschiedenen Technologiebereichen, wie z.B. Konstruktion und Fertigung von Flugzeugkomponenten, Entwicklung von Kompositstrukturen, Systemintegration und Software-Entwicklung für den militärischen wie den zivilen Flugzeugbau.

    "Saab und Pilatus sind zwei international führende Flugzeugbauer. Dieses MoU kann zu weiteren Kooperationen führen, so etwa beim Gripen und beim Trainingsflugzeug PC-21", erläutert Saab-CEO Åke Svensson.

    Saab und Rheinmetall Schweiz AG haben sich auf die Auswertung einer Reihe von Bereichen innerhalb der Verteidigung und bei der zivilen Sicherheit verständigt, in denen eine potenzielle industrielle Zusammenarbeit realistisch ist.

    Saab-CEO Åke Svensson äussert sich hochzufrieden über den Exklusivvertrag mit Rheinmetall: "Rheinmetall wird einer unserer Schlüsselpartner werden. Hier finden wir genau die Kompetenz, die Saab braucht, um den Verpflichtungen im Rahmen eines Gripen-Vertrags für die Schweiz nachkommen zu können."

    Saab beliefert den Weltmarkt mit weltweit führenden Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für alle Bereiche militärischer Verteidigung bis hin zu ziviler Sicherheit. Saab ist mit seinen Mitarbeitern auf allen Kontinenten tätig und entwickelt, übernimmt und verbessert kontinuierlich neue Techniken als Reaktion auf die sich ständig wandelnden Bedürfnisse der Kunden.

ots Originaltext: Gripen International AB
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Manne K A Koerfer
Kampagnen-Direktor Schweiz
Gripen International AB
Mobile: +41/79/706'68'35

Toni Eriksson
Pressesekretär
Saab AB
Tel.:        +46/(0)734/18'00'18
Internet: www.saabgroup.com

Saab AB ist verpflichtet, diese Informationen gemäss dem Securities
Business Act und/oder dem Financial instruments Trading Act zu
veröffentlichen. Die Informationen wurden am 2. Juli um 14.10 Uhr zur
Veröffentlichung freigegeben.



Das könnte Sie auch interessieren: