SolFocus

SolFocus ernennt erfahrene Führungspersönlichkeiten, um die europäische Niederlassung zu leiten

Madrid, Spanien (ots/PRNewswire) - SolFocus gab heute die Ernennung von Roberto de Diego Arozamena zum Generaldirektor von SolFocus Europe und von Pedro Ladron de Guevara de Echavarria zum Vizepräsidenten und Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Nachführsysteme bekannt. Diese Ernennungen stellen, nach der Wahl des Aufsichtsrats von SolFocus Europe im November, einen entscheidenden Schritt dar. Im Aufsichtsrat sind u.a. die führende Vertreterin der Wirtschaft, Ökonomin und Vorstandsmitglied von Repsol, Paulina Beato sowie Germano Fanelli, Vorsitzender von Arrow EMEASA, vertreten. Gary D. Conley, Vorsitzender des Unternehmens, gab die Ernennungen persönlich bekannt. "Der Aufbau eines erstklassigen Teams zur Leitung von SolFocus Europe war seit der Gründung von SolFocus Europe die oberste Priorität", erklärte Conley. "Sowohl de Diego Arozamena als auch Ladron de Guevara de Echavarria verfügen in verschiedensten Branchen über weit reichende, globale Fachkompetenzen, die direkt für die Herausforderungen und Möglichkeiten anwendbar sind, denen sich SolFocus Europe gegenüber sieht, um Solarenergie-Lösungen innerhalb und ausserhalb Europas an führender Stelle vorantreiben und liefern zu können." Als Generaldirektor von SolFocus Europe wird de Diego Arozamena alle Aktivitäten des Unternehmens, u.a. den Vertrieb, den Aussendienst, Fusionen und Übernahmen und die Geschäftsentwicklung unter sich haben. Er blickt auf über 25 Jahre Führungskompetenz und den erfolgreichen Aufbau gewinnbringender Organisationen bei multinationalen Unternehmen mit internationaler Verantwortung zurück, wo er neue Geschäftszweige einführte und ausbaute. Zuletzt war er Partner bei den professionellen Dienstleistungsunternehmen Dica Consultores, S.L. und Goiya Partners, S.L. Er diente als Präsident von BT Europe, Präsident des weltweiten Vertriebs und Services bei BT Ignite, war CEO von BT Telecommunicaciones, S.A. und Vizepräsident der EMEA Networking Solutions bei der NCR. Sein Studium an der Universität von Südkalifornien schloss er mit einem Bachelor of Science in Elektrotechnik (BSEE) ab und erhielt einen MBA von der Universidad Politecnica de Madrid. Als Vizepräsident und Geschäftsführer des Geschäftsbereichs Nachführsysteme von SolFocus übernimmt Ladron de Guevara de Echavarria die Verantwortung für den Aufbau des Geschäftsbereichs, der Sonnen-Nachführsysteme (sun tracking systems) für eine Reihe von Solartechnologien anbietet. Ladron de Guevara de Echavarria bringt eine über 23-jährigen Erfahrung in den Bereichen Immobilien, Bauwesen, Konstruktion, Versorgungswesen und Projektmanagement in einem multinationalen Umfeld mit zu SolFocus und hat weltweit in Ländern wie Australien, China, USA, Lateinamerika und europaweit gearbeitet. Ladron de Guevara de Echavarria war Vorsitzender und Geschäftsführer von DTZ Iberica, CEO Global Markets bei der Lend Lease Corporation und hatte führende Positionen bei BP Oil und Mobil Oil Europe in den Bereichen Konstruktion und Projektmanagement inne. Von der polytechnischen Universität Madrid erhielt er einen Master's Degree der Fachrichtung Ingeniero de Caminos, canals y Puertos, und er schloss Managementstudien an der Londoner Business School, der Universität Middlesex und an der CEPADE ab. Informationen zu SolFocus SolFocus entwickelt und vertreibt Solarenergie-Lösungen, die darauf ausgerichtet sind, die Bereitstellungskosten der erneuerbaren Sonnenenergie, die letztlich auf den viele Milliarden Dollar umsetzenden Energiemärkten direkt mit den fossilen Energieträgern konkurrieren wird, drastisch zu reduzieren. Zu den Produkten des Unternehmens gehören photovoltaische Hohlspiegellösungen (CPV) und intelligente Nachführsysteme. SolFocus ist dank der Kooperation mit Universitäten, Forschungsinstituten und Partnerunternehmen in der innovativen Solartechnik weltweit führend und war im Jahre 2007 massgeblich an der Gründung des CPV-Konsortiums beteiligt. Der technische Beirat (Technical Advisory Panel - TAP) des Unternehmens wird vom Nobelpreisträger Arno Penzias geleitet. Ihm gehört u.a. Dr. Roland Winston (UC Merced) an, den Erfinder der nichtabbildenden Optik. Das Unternehmen konnte seit der Gründung im Jahre 2005 96 Mio. USD an Risikokapital aufbringen. Im Juli 2007 übernahm SolFocus das innovative Nachführsysteme herstellende Unternehmen INSPIRA, S.L. und gründete im September SolFocus Europe. SolFocus verfügt über Betriebe in Mountain View und Sunnyvale (US-Bundesstaat Kalifornien), Madrid (Spanien) und Mesa (US-Bundesstaat Arizona) sowie Fertigungspartnerschaften in Indien, Spanien und China. SolFocus ist eine Handelsmarke von SolFocus, Inc. Webseite: http://www.solfocus.com ots Originaltext: SolFocus Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch Pressekontakt: Nancy Hartsoch von SolFocus, Inc., Tel.: +1-650-623-7134, E-Mail: nancy_hartsoch@solfocus.com bzw. Presse: Helen Ridgway von AxiCom, Tel.: +44-(0)20-8392-4052, E-Mail: helen.ridgway@axicom.com im Auftrag von SolFocus Europe

Das könnte Sie auch interessieren: