SolFocus

SolFocus installiert erste Solaranlage als Teil eines spanischen CPV-Projekts mit einer Leistung von 3 MW

    Puertollano, Spanien, und Mountain View, Kalifornien (ots/PRNewswire) -

    - Die Anlage in der spanischen Provinz Castilla-La Mancha ist ein bedeutender Meilenstein bei der Kommerzialisierung der Konzentrator- Photovoltaik-Technologie.

    SolFocus, ein Entwickler und Hersteller von Solarenergielösungen wie z.  B. CPV-Systemen (Konzentrator-Photovoltaik-Systemen), intelligenten  Nachführungssystemen und solarthermischer Technologie, gab heute zusammen mit  dem spanischen Institut für konzentrierte Photovoltaiksysteme (ISFOC) die  Installation der ersten CPV-Anlage für das 3-MW-Projekt von ISFOC im  spanischen Kastilien bekannt. Damit wurden die ersten 200 kW des 0,5 MW- Systems installiert, das SolFocus in den kommenden Monaten im Rahmen dieses  Solarprojekts errichten wird. Das Projekt soll die Entwicklung und Anwendung  der CPV-Technologie vorantreiben.

    Das ISFOC-Projekt wird durch die Provinzregierung Castilla-La Mancha  gesponsert. Die Installation der ersten Stromerzeugungsanlage durch SolFocus  im Rahmen dieses Projekts ist für die Erreichung des Programmziels ein  wichtiger Meilenstein. Das ISFOC-Programm unterstützt die Partnerunternehmen  bei der Durchführung wichtiger Forschungs- und Entwicklungsaufgaben an den  installierten Systemen. Dazu zählen Studien und Normvorschriften,  messtechnologische Entwicklungen für Grossanlagen, technische Prüfungen sowie  Wartung und Analyse der Solarstrahlung und der erzeugten Solarenergie.

    SolFocus begann im Oktober letzten Jahres im Rahmen des ISFOC-Programms  in Puertollano mit den ersten bautechnischen Massnahmen und der Verlegung  elektrischer Leitungen. Die bis jetzt installierte Leistung der SolFocus- Anlage liegt bei 6,2 kW und übertrifft die geplante Leistung, was für ein  derartig frühes Projektstadium bemerkenswert ist.

    Dr. Pedro Banda, Generaldirektor von ISFOC, erklärte dazu: "Dies ist ein  wichtiger Meilenstein, denn er gibt Industrieunternehmen einen weiteren  Anreiz für den kommerziellen Einsatz von CPV-Technologien. Für dieses  neuartige und ehrgeizige Programm hat ISFOC die fortschrittlichsten und  zukunftsträchtigsten CPV-Technologien ausgewählt." Und er fügte hinzu: "Die  erste Installation durch SolFocus markiert den offiziellen Start der Stromerzeugungsphase des Programms."

    Die europäische Niederlassung von SolFocus befindet sich in Madrid, der  amerikanische Firmensitz ist in Mountain View in Kalifornien, und das  Unternehmen verfügt über Testanlagen von insgesamt mehr als 40 kW an  verschiedenen Standorten. SolFocus entschied sich für das ISFOC-Projekt als  Rahmen für seine erste grossangelegte Installation, weil die Projektgründer  speziell die Entwicklung der CPV-Technologie und die Hauptschwerpunkte für  deren Vermarktung im Auge hatten.

    "Wir teilen die Überzeugung der Unternehmensleitung von ISFOC, dass die  CPV-Technologie bahnbrechend ist auf dem Weg, Solarenergie in eine  kostengünstige und kontrollierbare Hauptenergiequelle zu verwandeln", sagte  Pedro Ladron de Guevara, Vizepräsident von SolFocus und General Manager von  Tracker Division. "ISFOC konzentriert sich auf die wichtigsten Schwerpunkte  der CPV-Technologie wie Leistung, Energieproduktion sowie Sicherheit und Zuverlässigkeit und korreliert dadurch exakt mit den diesjährigen Interessen  von SolFocus, denn das Unternehmen will bis zum Ende des Jahres 2008 den  Einstieg in die voll kommerzialisierte Produktion geschafft haben."

    Das ISFOC war im Jahr 2006 als Zentrum zur marktnahen Erforschung der  Leistung, Zuverlässigkeit und Produktivität kommerzieller Konzentrationstechnologie gegründet worden. Der innovative Ansatz von ISFOC  wird Modellcharakter für ähnliche geplante Projekte weltweit haben.

    Fotos zur Installation der Anlage von SolFocus im Rahmen des ISFOC- Programms finden Sie unter den ersten beiden Abbildungen auf folgender  Webseite: http://www.solfocus.com/Logo.php.

    Informationen zu SolFocus

    SolFocus widmet sich der Bereitstellung von Solarenergie zu spezifischen  Stromgestehungskosten (LCOE), die sich gegenüber der herkömmlichen  Energiegewinnung aus fossilen Brennstoffen auf dem Markt behaupten kann, ohne  auf Sondertarife oder andere Subventionen angewiesen zu sein. Zur Erreichung  dieses Ziels entwickelt SolFocus neue Technologien bzw. arbeitet herkömmliche  Technologien auf, um damit die Kosten für die Herstellung von Solarenergie zu  senken. Das Unternehmen erweitert ständig sein Portfolio an Produkten und Technologien, zu denen Konzentrator-Photovoltaik-Systeme (CPV), intelligente  CPV-Nachführsysteme und Flat-Panel-Photovoltaiksysteme gehören sowie die  Entwicklung weiterer solarthermischer Technologien. Der Firmenhauptsitz von  SolFocus, Inc. sowie die Zuständigkeit für Unternehmensentwicklung, Vertrieb,  technische Forschung, Entwicklung von CPV-Produkten und Massnahmen zur Unternehmensunterstützung befinden sich im kalifornischen Mountain View.  SolFocus Europe, Inc. ist eine Niederlassung von SolFocus und hat seinen  Hauptsitz in Madrid, Spanien. Dessen Zuständigkeit liegt in der Kontrolle der  Geschäftsinteressen vor Ort sowie der Produktentwicklung für Nachführsysteme  und solarthermische Produkte. Die Glasproduktion des Unternehmens befindet  sich in Mesa in Arizona.

    Informationen zu ISFOC

    Das ISFOC-Institut (Instituto de Sistemas Fotovoltaicos de Concentracion)  wurde im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsplans des Ministeriums für  Bildung und Wissenschaft der Provinzregierung von Castilla-La Mancha und dem  Institut für Solarenergie der Universidad Politecnica Madrid ins Leben  gerufen. Das Projekt wird vom Ministerium für Bildung und Wissenschaft  finanziert. Der Firmenhauptsitz, Laboranlagen und einige der Musteranlagen  für Photovoltaik von ISFOC werden derzeit in Puertollano errichtet, wo auch  die Koordination aller Institutsaktivitäten stattfinden wird. Unser  hauptsächliches Ziel ist die Errichtung einer Basiseinheit für die  Entwicklung von CPV-Technologien in Kastilien. Zur Erforschung dieser  Technologien baut ISFOC eine Reihe von Kraftwerken (mit einer Gesamtleistung  von bis zu 3 MW) unter Verwendung verschiedener auf dem Markt verfügbarer  Konzentratortechnologien. ISFOC ist sowohl national als auch im Weltmassstab  zu einem führenden Anbieter von CPV-Systemen avanciert, und nach Abschluss  der zweijährigen Bauphase und der Installation der erforderlichen  Infrastruktur werden hier ambitionierte Forschungs- und Entwicklungsprojekte  stattfinden können.

      Webseite:  http://www.solfocus.com
                        http://www.solfocus.com/Logo.php

ots Originaltext: SolFocus
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Nancy Hartsoch von SolFocus, Inc., Tel.: +1-650-623-7134, E-Mail:
nancy_hartsoch@solfocus.com; oder Pressekontakt: Lonnie Shekhtman von
Antenna Group, Tel.: +1-415-977-1917, E-Mail:
Lonnie@antennagroup.com, für SolFocus, Inc.; oder Pedro Banda von
ISFOC S.A., Tel.: +34-926-441673, E-Mail: isfoc@isfoc.com



Weitere Meldungen: SolFocus

Das könnte Sie auch interessieren: