Pharma World Holdings

Veraltete IT-Infrastruktur bremst 3PL-Branche in Nahost

    Dubai, Vereinigte Arabische Emirate (ots/PRNewswire) - Das Fehlen einer modernen IT-Infrastruktur hält laut Pharma World Holdings (PWH), dem ersten und einzigen 3PL-Anbieter (Third Party Logistics Provider) in der GCC-Region (GCC - Gulf Cooperation Council), die 3PL-Branche zurück.

    Maher Kheder, Leiter des Bereichs Geschäftsentwicklung bei PWH, sagte, Untersuchungen hätten ergeben, dass 35 %, d.h. über ein Drittel der Anwender, mit ihrer IT-Ausstattung für 3PL unzufrieden seien.

    Zahlreiche ältere 3PL-Anbieter setzen überholte Altsysteme ein, was zu Kompatibilitätsproblemen führt, wenn sie mit Kunden Informationen austauschen wollen.

    "Der Informationsaustausch ist selten synchron, was Arbeitabläufe langsam und teuer macht", sagte Kheder.

    "Obwohl neue Anlagen durchaus verfügbar sind und die Infrastrukturpreise in den letzten 3 bis 5 Jahren gesunken sind, ist die Migration eine zeitraubende Angelegenheit, die mit Betriebsunterbrechungen einhergehen kann. Aus diesem Grunde zögern viele 3PLs, dieses Problem anzugehen."

    Das umfassende Angebot von PWH aus einer Hand bietet zentrale Logistik und Lagerhaltung, Lagerverwaltung sowie Beschaffung und Inrechnungstellung des Lieferanten.

    "Eine anbieterverwaltete Lagerhaltung ist für einen 3PL-Anbieter in seiner 'Mittler-Funktion' sehr wichtig. Dadurch ist sichergestellt, dass die Versorgung mit der Nachfrage Schritt hält und Dienstleistungen wie automatische Fakturierung für Lagerhaltung und kundenbezogene Aufgaben, Berichtswesen, flexible, kundenspezifische Konfigurationen, kundenspezifische Kostenabrechung und Gewinn- und Verlustrechnungsfunktionen für eine wettbewerbsfähige Preisfindung möglich sind."

    "Unser WMS (Arbeitsverwaltungssystem) unterstützt auch Lagerplanung und Versorgungskettenmanagement (SCM), Auftragsabwicklung, Frachtverfolgung, Transport mit Auslastungs- und Routenoptimierung, Vertrieb, Kundenbeziehungsmanagement (CRM) und Lieferantenbeziehungsmanagement (SRM)."

    Der Austausch so umfangreicher Informationen führt unweigerlich zu Sicherheits- und Hardwareausfall-Problemen, sodass das System permanent überwacht werden muss.

    "Wir setzen IT-Standardverfahren, u.a. mit Backup- und Notfallwiederherstellungs-Funktionen ein. Wir führen auch mithilfe externer Beratungsunternehmen Bewertungen des Gefährdungsrisikos durch ein Eindringen in das System durch."

    Mit diesem hochentwickelten System können Störmeldungen automatisch, aus dem gesamten Arbeitablauf heraus, über das Internet, per E-Mail oder SMS verschickt werden. 3PL ist darauf ausgerichtet, dem Kunden zu Zeit- und Geldeinsparungen zu verhelfen. Regelmässige Updates erhöhen noch diesen Nutzen.

    "Dank der hochmodernen Server- und Netzwerk-Konfiguration sind die Lagerhaltungsvorgänge für die Prozessüberwachung über Drahtlosnetzwerke und Hochfrequenz-Geräte zugänglich und Klienten und Kunden können den Status ihrer Arbeitsaufträge über das Internet und sichere Verbindungen direkt prüfen", sagte Kheder.

    "Der Kunde kann sogar überall in der Welt die Temperatur in unserer Lagerhalle überprüfen."

ots Originaltext: Pharma World Holdings
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch

Pressekontakt:
Ansprechpartner: Robyn Creer, E-Mail: robyn.creer@buchananme.com,
Mobiltelefon: +971-50-395-1995



Das könnte Sie auch interessieren: