Affiliated Computer Services, Inc.

ACS erwirbt sds business services GmbH zur Verstärkung seiner europäischen und globalen IT-Präsenz

    Dallas (ots/PRNewswire) -

    Affiliated Computer Services, Inc. (NYSE: ACS) meldete heute eine Vereinbarung für den Kauf von sds business services GmbH, einem Anbieter von Rechenzentren, Infrastrukturservices und anwendungsbezogenen Lösungen mit Firmensitz in Deutschland, von Waterland Private Equity Investments (Waterland). Die Übernahme soll nach Genehmigung durch Aufsichtsbehörden im März 2008 abgeschlossen werden. ACS wird für den Kauf von sds ca. 67 Mio. USD (46 Mio. EUR) einschliesslich übernommener Verbindlichkeiten zahlen. Die Transaktion wird über eine Kombination aus vorhandenen liquiden Mitteln und Darlehen aus der vorhandenen Kreditfazilität von ACS finanziert.

    Die Hinzunahme von sds verstärkt die globale IT-Outsourcing-Präsenz von ACS durch die Bereitstellung eines IT-Betriebs mit entsprechenden Kompetenzen in Deutschland. Die Übernahme verstärkt weiter die Position des Unternehmens als führender Anbieter von schnellen, zuverlässigen und flexiblen IT-Outsourcingdiensten und Lösungen im weltweiten Markt.

    "Diese Übernahme unterstreicht das Engagement von ACS, unser Geschäft in Kontinentaleuropa auszuweiten und verbessert gleichzeitig unsere Konkurrenzfähigkeit in Bereichen, in denen multinationale Kompetenzen die Basis für Erfolg bilden", sagte Derrell James, Senior Managing Director of IT Outsourcing bei ACS. "Mit etablierten Einrichtungen und Infrastrukturen in Mülheim an der Ruhr und einem achtbaren Kundenstamm verstärkt sds unser globales Bereitstellungsmodell und versetzt uns in die Lage, unseren europäischen und internationalen Kunden IT-Services unterschiedlichen Umfangs auf globaler Basis anzubieten."

    Der europäische Markt für IT-Outsourcing beläuft derzeit sich auf ca.  70 Mrd. EUR. Für die nächsten zwei Jahre wird mit einer jährlichen  Wachstumsrate von ca. 7 Prozent gerechnet. ACS schloss kürzlich die Übernahme  von Syan Holdings Limited für ca. 60 Mio. USD (30,5 Mio. Pfund Sterling) ab.  Hierbei handelt es sich um einen Anbieter von IT-Outsourcingdiensten mit  Firmensitz in Grossbritannien und einem der grössten IBM Business Partners Grossbritanniens.

    sds wurde 1969 gegründet und ist auf vollständig outgesourcte Rechenzentrums- und Infrastrukturservices spezialisiert. Diese umfassen u.a. Hosting und Pflege von Anwendungen, Entwicklung und Integration von Systemen, sowie IT-Beratung und IT-Lebenszyklusmanagement. Darüber hinaus verfügt das Unternehmen über eine umfassende Expertise mit SAP Beratungs- und Integrationsservices, sowie mit der Entwicklung kundenspezifischer Software. Im Laufe der Zeit wird ACS sein vollständiges Angebot von IT-Outsourcingdiensten in das Portfolio von sds integrieren, um es seinem globalen Kundenkreis bereitzustellen.

    Waterland hatte sds im Jahr 2005 von der Stinnes AG übernommen und das Unternehmen in einen unabhängigen Anbieter von IT-Services verwandelt. "Nach der erfolgreichen Umwandlung vom ehemaligen IT-Anbieter der Stinnes-Gruppe zu einem unabhängigen Anbieter, der seine Services proaktiv an neue Kunden vermarktet, wird die Zusammenlegung der Kräfte von sds und ACS dem Unternehmen neue Chancen bieten", sagte Jörg Dreisow, Principal bei Waterland.

    "Die Zusammenlegung von sds und ACS verstärkt unsere Fähigkeit, globales und europäisches Geschäft zu verfolgen und unterstreicht unser Engagement, effiziente und innovative Lösungen zu entwickeln, die auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden eingehen", sagte Albrecht Held, Managing Director und Chief Executive Officer von sds. "Unsere globalen Kunden mit Firmensitz in Deutschland werden von einem FORTUNE-500-Unternehmen mit globalen Bereitstellungskompetenzen unterstützt, und wir werden in der Lage sein, unseren globalen Kunden ein erweitertes Angebot von IT-Outsourcing- und BPO-Services unterbreiten zu können."

    Im Zwölfmonatszeitraum zum 31. Dezember 2007 verzeichnete sds einen Umsatz von ca. 40 Mio. USD. Das Unternehmen wird auch weiterhin von der jetzigen Geschäftsführung von sds geleitet und erweitert die Belegschaft von ACS in Europa um 160 Mitarbeiter.

    Waterland Private Equity Investments ist eine unabhängige Private-Equity-Firma, die ein Kapital von 620 Mio. EUR verwaltet und in den Niederlanden, Belgien und Deutschland aktiv ist. Waterland konzentriert sich auf Konsolidierungsstrategien und investiert in fragmentierte Wachstumsmärkte im Dienstleistungssektor, die sich aufgrund eines oder mehrerer der folgenden Trends im Wandel befinden: Outsourcing und Effizienz, alternde Bevölkerung, und Freizeit und Luxus. Das Portfolio Waterlands umfasst u.a. Fa-Med (Marktführer für Abrechnungsleistungen für Ärzte in den Niederlanden), die Senior Living Group (Marktführer für private Alters- und Pflegeheime in Belgien) und Loewen Play (Betreiber von Spielhallen in Deutschland). Waterland unterhält Niederlassungen in Bussum (Niederlande), Antwerpen (Belgien) und Düsseldorf (Deutschland).

    ACS, ein weltweites, in der FORTUNE-500-Liste geführtes Unternehmen mit 62.000 Mitarbeitern, die Kundeninteressen in über 100 Ländern wahrnehmen, versorgt hochrangige gewerbliche und staatliche Kunden mit Geschäftsprozess-Outsourcing- und IT-Lösungen. Die Stammaktien der Kategorie A des Unternehmens werden an der New Yorker Börse unter dem Tickersymbol "ACS" notiert. Näheres zu ACS erfahren Sie unter http://www.acs-inc.com.

    Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich nicht direkt auf historische Tatsachen beziehen, sind "zukunftsweisende Aussagen" im Sinne des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Diese Aussagen unterliegen zahlreichen Risiken und Unwägbarkeiten, die grösstenteils ausserhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Es kann daher keine Gewähr dafür gegeben werden, dass die tatsächlich eintretenden Ereignisse und Ergebnisse nicht wesentlich von den vorweggenommenen, in den zukunftsweisenden Aussagen beschriebenen Ergebnissen abweichen. Bestimmte Umstände können dazu führen, dass die tatsächlich eintretenden Ergebnisse wesentlich von derartigen zukunftsweisenden Aussagen abweichen. Für eine Beschreibung dieser Umstände verweisen wir auf die bisherigen Einreichungen des Unternehmens bei der Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) und auch auf die jüngsten Einreichungen. ACS hat weder die Absicht, noch übernimmt das Unternehmen irgendeine Verpflichtung, zukunftsweisende Aussagen aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen zu aktualisieren.

    Website: http://www.acs-inc.com

ots Originaltext: Affiliated Computer Services, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.ch



Das könnte Sie auch interessieren: