SRG SSR

SRG SSR zeigt Doku-Serie «Grüezi Schweiz - Bonjour la Suisse - Destinazione Svizzera»

Bern (ots) - Vier Länder, vier Familien. So verschieden ihre Herkunft, so identisch ihr Ziel: ein Leben und eine Zukunft in der Schweiz. Die SRG hat die Familien auf ihrem Weg in die neue Heimat begleitet und zeigt ihre Geschichten in der fünfteiligen TV-Serie «Grüezi Schweiz - Bonjour la Suisse - Destinazione Svizzera». Demnächst auf SRF 1, RTS Un und RSI LA 2.

Vier Kulturen, vier Sprachen, vier Familien. Sie kommen aus Deutschland, Schottland, Syrien und Italien. Welches Bild von der Schweiz malen sie sich aus? Welche Hoffnungen und Erwartungen teilen sie mit rund 150 000 Ausländerinnen und Ausländern, die allein 2014 in der Schweiz ein neues Leben begonnen haben? Und was erwartet sie hier?

Ein Team von Videojournalisten und Kameraleuten der SRG hat die vier Einwanderer-Familien auf ihrem Weg in die Schweiz begleitet: vom Aufbrechen und Loslassen über das Ankommen und Einleben bis zum Dableiben und Integrieren. Ob es allen gelungen ist und wie sie sich in unserem Land fühlen, das zeigt die fünfteilige Dokumentarfilm-Serie «Grüezi Schweiz - Bonjour la Suisse - Destinazione Svizzera». Die Serie hält auch den Schweizerinnen und Schweizern einen Spiegel vor und konfrontiert sie mit gängigen Klischees.

Die nationale SRG-Produktion ist in den Fernsehprogrammen ab Ende Mai 2015 wie folgt zu sehen:

   - «Destinazione Svizzera»: ab 26. Mai 2015, 21.05 Uhr, auf RSI LA 
     2
   - «Bonjour la Suisse»: ab 29. Mai 2015, 20.10 Uhr, auf RTS Un
   - «Grüezi Schweiz - Die Einwanderer»: ab 5. Juni 2015, 21.00 Uhr, 
     auf SRF 1 

Auf den Websites der Unternehmenseinheiten finden sich Zusatzinformationen zur Dokumentarfilm-Serie sowie Angaben zur DVD-Bestellung:

   - «Destinazione Svizzera»: www.rsi.ch/destinazionesvizzera
   - «Bonjour la Suisse»: www.rts.ch/bls
   - «Grüezi Schweiz - Die Einwanderer»: www.srf.ch/dok 

«Grüezi Schweiz - Bonjour la Suisse - Destinazione Svizzera» Einblick in die Dokumentarfilm-Serie der SRG

Familie Helm aus Deutschland: Christian Helm lebt bereits seit zwei Jahren in der Schweiz. Nun kommt die Familie nach. Werden sich ihre Hoffnungen und Erwartungen ans neue gemeinsame Leben in der Schweiz erfüllen?

Die schottisch-deutsche Familie McKay in Disentis: Hier läuft es umgekehrt. Der Vater zieht mit zwei Töchtern in die Schweiz. Die Mutter bleibt mit dem Sohn in Deutschland. Wie werden sie die Trennung verkraften?

Der syrische Flüchtling Aziz und seine Familie: ein Leben zwischen zwei Welten. Nach einigen Wirren und Strapazen sind sie in der Schweiz vereint. Der Vater lernt Französisch und beobachtet aus der Ferne, wie sich die Situation in seiner alten Heimat täglich verschlechtert. Wie gestaltet sich das neue Leben der Familie in der Schweiz? Und: Darf sie bleiben?

Die junge Familie Muratore aus Genua: Sie idealisiert das Bild von «Heidiland» Schweiz. Wird das so bleiben, wenn der Alltag in Ponte Tresa einkehrt?

Kontakt:

Unternehmenskommunikation SRG
Iso Rechsteiner, Leiter Unternehmenskommunikation, 079 393 60 73



Weitere Meldungen: SRG SSR

Das könnte Sie auch interessieren: