SRG SSR

CV Roger de Weck

    Bern (ots) - Geboren: 17. Oktober 1953 in Freiburg, Heimatort Freiburg Aufgewachsen: in Genf und Zürich

    Ausbildung: 1972 Maturität in Zürich 1976 lic oec HSG, Schwerpunkt Wirtschaftspolitik 1988 Trainee Verlagskaufmann, Zeitverlag Hamburg

    Zivilstand: verheiratet, Vater von vier erwachsenen Kindern

    berufliche Stationen: Volontariat "Tribune de Genève", Genf Zürcher Korrespondent "Tribune de Genève" und "24 heures" Wirtschaftsredaktor "Die Weltwoche", Zürich Redaktor, später Frankreich-Korrespondent "Die Zeit"

    1990-1992 Leiter Wirtschaftsressort "Die Zeit", Hamburg
1992-1997 Chefredaktor "Tages-Anzeiger", Mitglied Konzernleitung
  Tamedia, Zürich
1997-2000 Chefredaktor "Die Zeit", Hamburg
2004-2007 Präsident des Stiftungsrats Institut universitaire des
  hautes études internationales (HEI), Genf
seit 2008 Präsident des Stiftungsrats Institut de
                haute études internationales et du développement, Genf
seit 2001 Publizist und Kolumnist; Beiträge für Presse und Radio
seit 2002 Dozent College of Europe, Brügge / Warschau-Natolin
seit 2003 Moderator SF1-Sendung "Sternstunden Philosophie"
seit 2005 Herausgeber der aussenpolitischen Buchreihe
  "Standpunkte", Edition Körber-Stiftung, Hamburg

    Auszeichnungen: Ehrendoktor Universität Luzern, Medienpreis Davos

    Mitglied-
schaften: Stiftungsrat Max-Schmidheiny-Stiftung, St. Gallen
(Mai 2010)Stiftungsrat Stiftung Öffentlichkeit und Gesellschaft,
                Zürich
  Gründungsmitglied Club Helvétique
  Mitglied Deutschschweizer PEN-Zentrum, Zürich
  Mitglied Neue Europäische Bewegung Schweiz, Bern

       Stiftungsrat Karlspreis, Aachen
  Kuratorium Theodor-Heuss-Stiftung, Stuttgart
  Kuratorium Akademie für gesprochenes Wort, Stuttgart
  Schweizer Dean Mercator Kolleg für internationale
                Aufgaben, Essen
  Mitglied Groupe de veille France-Allemagne, Institut
                Montaigne, Paris
  Wissenschaftlicher Beirat Zeitschrift "Critique
                internationale", Paris

    Jüngste
Publikationen: "Nach der Krise. Gibt es einen anderen
                         Kapitalismus?",
            Verlag Nagel & Kimche, 2009
            "Kuhschweizer und Sauschwaben" (Hrsg. mit Jürg
                         Altwegg), Nagel & Kimche, 2003/"L'Allemagne vue par
                         les Suisses allemands",
            Le savoir suisse, Presses polytechniques et
                         universitaires romandes, 2006
            In Vorbereitung: "Sind die Schweizer die besseren
                         Deutschen?"(Hrsg. mit Jürg Altwegg), Nagel & Kimche,
                         2010

Kontakt:
Jean-Bernard Münch, Verwaltungsratspräsident SRG SSR idée suisse,
Belpstrasse 48, 3000 Bern 14, Tel: 031 350 92 80



Weitere Meldungen: SRG SSR

Das könnte Sie auch interessieren: