SRG SSR

«SCIENCEsuisse» - Forschungsplatz Schweiz im Fokus der SRG-SSR-Fernsehprogramme

Bern (ots) - Heute lanciert die SRG SSR idée suisse mit einer Vernissage in Bern die 25-teilige Kurzfilmreihe «SCIENCEsuisse», welche in die faszinierende Welt der Wissenschaften führt und Forschende aus verschiedenen Disziplinen porträtiert. Im Fokus steht dabei der Forschungsplatz Schweiz mit seiner internationalen Ausstrahlung. «SCIENCEsuisse» ist auf Initiative der SRG SSR und in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Nationalfonds entstanden. Die 25 Kurzfilme, realisiert von Schweizer Filmschaffenden, sind ab 26. Oktober auf SF 1, ab 10. November auf TSI, ab 16. November auf TSR und ab 1. Dezember 2008 auf HD suisse zu sehen. Zum Sendestart erscheint im Verlag Lars Müller eine reich illustrierte, viersprachige Print-Publikation inklusive zweier DVD mit allen Kurzfilmen. «SCIENCEsuisse» soll dem Publikum einen Einblick vermitteln, worüber Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu Beginn des 21. Jahrhunderts nachdenken. Die Auswahl der 25 Projekte will nicht repräsentativ sein, sondern vielmehr diejenigen Forschenden hervorheben, die sich mit ihrer Arbeit auch über die Landesgrenzen hinweg einen Namen gemacht haben. Wie die Vorgängerreihen «PHOTOsuisse», «DESIGNsuisse» und «ArchitecTour de Suisse» besinnt sich auch die neue Fernsehreihe der SRG SSR auf ausgeprägte Stärken der Schweiz. «SCIENCEsuisse» legt Wert auf eine attraktive filmische Gestaltung und eine verständliche Vermittlung komplexer, zum Teil sogar sperriger Inhalte, was für Filmschaffende und Forschende gleichermassen eine Herausforderung bedeutete, einerseits verständlich und andererseits doch präzis zu sein. In den Kurzfilmen kommen die Forschenden ausführlich zu Wort. Dies erzeugt eine besondere Nähe zum Publikum und erlaubt eine intensive Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Forschungsgebiet. Die Texte im Buch sind von spezialisierten Wissenschaftsjournalisten verfasst. Der Fotograf Andri Pol, bekannt für seinen überraschenden Blick auf die Welt, prägt mit seinen Aufnahmen die Publikation «SCIENCEsuisse» visuell. Zum Sendestart findet heute in Bern die nationale Premiere und Buchvernissage statt. Armin Walpen, Generaldirektor der SRG SSR, weist auf die Bedeutung der wissenschaftlichen Forschung hin: "Mit «SCIENCEsuisse» wollen wir der Bevölkerung den Zugang zur Forschung erleichtern. Wissenschafter sind die Architekten des Wissens. Sie helfen uns, die unzugänglichsten Geheimnisse unseres Daseins zu ergründen. Deshalb verdienen sie unser Vertrauen und unsere Unterstützung." Der Schweizerische Nationalfonds hat das ganze Projekt fachlich begleitet; das Staatssekretariat für Bildung und Forschung sorgt für die internationale Verbreitung von «SCIENCEsuis-se» und www.swissinfo.ch ermöglichte die englische Fassung der Kurzfilme. Kontakt: Unternehmenskommunikation SRG SSR idée suisse Weitere Auskünfte über «SCIENCEsuisse» erteilt: Christian Eggenberger, Projektleiter: Tel.: 079 300 23 93. www.sciencesuisse.sf.tv (Deutsch) / www.sciencesuisse.tsr.ch (Français) / www.rtsi.ch/sciencesuisse (Italiano) / www.sciencesuisse.rtr.ch (Rumantsch) / www.sciencesuisse.swissinfo.ch (English)

Weitere Meldungen: SRG SSR

Das könnte Sie auch interessieren: