SRG SSR

Die SRG SSR idée suisse macht die Integration zum Thema

Bern (ots) - Vom 7. bis 13. April 2008 geht es auf allen Radio- und Fernsehsendern sowie im Online-Angebot der SRG SSR idée suisse schwerpunktmässig um das Thema der Integration von Migrantinnen und Migranten. Diese erste Themenwoche in der Geschichte der SRG SSR in allen vier Landesteilen trägt den Titel «Wir anderen - nous autres - noi altri - nus auters». Damit will die SRG SSR einen wichtigen publizistischen Beitrag zu einer teils brisanten und kontrovers diskutierten Frage um die zukünftige Gestaltung der Gesellschaft leisten. Rund 1,5 Millionen Menschen aus dem Ausland leben ständig in der Schweiz. Das sind 20,6 Prozent der gesamten Bevölkerung. Diese Menschen sind aus den unterschiedlichsten Gründen in die Schweiz gekommen; viele werden hier bleiben, einige nur vorübergehend. Sie alle sind ein Teil jener Gesellschaft, die wir als «unsere» bezeichnen. Ist diese auch ihre Gesellschaft? Wollen wir, dass sie dieser Gesellschaft angehören? Wollen sie es? Im Bericht um Integrationsmassnahmen stellte der Bundesrat im Juni 2007 fest: «Im Anbetracht des hohen Anteils an der Wohnbevölkerung kann die Integration der ausländischen Personen im Grossen und Ganzen als erfolgreich bezeichnet werden». Trotzdem zeigen gerade auch aktuelle Beispiele, dass Probleme und Defizite bestehen. Einerseits fehlt es teilweise am Willen der Migranten, geltendes Recht und landesübliche Sitten zu akzeptieren. Andererseits hat unsere Gesellschaft Mühe, die Migranten als Menschen einer anderen Kultur, Ethik und einem anderen Glaubensverständnis zu akzeptieren. Dies führt zu teils gravierenden Konfliktsituationen. Thematisierung Integration ist für SRG SSR mehr als nur Verpflichtung Die Medien, allen voran die öffentlich-rechtlichen, sind wichtige Akteure im Integrationsprozess. Die Union Européenne de Radio-Télévision / European Broadcasting Union (UER/EBU) widmet sich seit einigen Jahren dieser Frage und hat - in Zusammenarbeit mit dem WDR und France Télévision - verschiedene Kongresse zum Thema veranstaltet. Die SRG SSR nimmt an diesen Diskussionen teil und hat an ihren eigenen «Ateliers de Montreux» 2006 und 2007 die Grundlagen für die Themenwoche 2008 erarbeitet. «Die Thematisierung der Integration mit all ihren Spannungsfeldern ist für die SRG SSR nicht nur eine Verpflichtung, vielmehr ist dies für ein Service-public-Unternehmen eine publizistische Notwendigkeit», begründet Generaldirektor Armin Walpen das Engagement der SRG SSR. Während der Themenwoche «Wir anderen - nous autres - noi altri - nus auters» wird die SRG SSR vom 7. bis 13. April die ganze Bandbreite der Thematik abdecken. Radio, Fernsehen und Multimedia haben teilweise kohärente Programme realisiert. In allen Formaten, in der Information, der Dokumentation, der Fiktion und in der Unterhaltung wird das Thema diskutiert, analysiert, veranschaulicht und auch auf humorvolle Art und Weise dargestellt. Die Themenwoche soll ein möglichst umfassendes Bild der Integration in der Schweiz vermitteln. Detaillierte Informationen zu den Programmhöhepunkten der Integrationswoche aller SRG-SSR-Radios und -Fernsehen siehe unter: www.srg.ch / «Im Brennpunkt» Kontakt: Daniel Steiner, Mediensprecher SRG SSR, 079 827 00 66 Auskünfte erteilt: Mariano Tschuor, nationaler Projektleiter Integrationswoche SRG SSR, 079 756 63 00

Weitere Meldungen: SRG SSR

Das könnte Sie auch interessieren: